Unfall-Drama auf A72: Ersthelferin stirbt

Penig - Auf der A72 bei Penig hat sich am Donnerstagabend ein tragischer Unfall ereignet, bei dem eine Ersthelferin ums Leben kam.

Der Mercedes krachte auch noch in den BMW.
Der Mercedes krachte auch noch in den BMW.  © Harry Härtel/Haertelpress

Ein BMW-Fahrer (68) war in Richtung Hof unterwegs, als er gegen die Mittelschutzplanke krachte und entgegengesetzt der Fahrtrichtung auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen kam. Der Fahrer blieb dabei unverletzt.

Eine 25-Jährige erkannte die Situation rechtzeitig, hielt mit ihrem VW, in dem sich zwei weitere Insassinnen (26, 61) befanden, hinter dem BMW an und sicherte die Unfallstelle ab.

Wenige Augenblicke später krachte ein Mercedes in den stehenden VW, der dadurch nach rechts geschleudert wurde. Danach kollidierte der Mercedes noch mit einem BMW. Die drei Frauen wurden im VW eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.

Für die 61-Jährige kam jede Hilfe zu spät. Sie erlag ihren schweren Verletzungen noch am Unfallort.

Die beiden jüngeren Frauen wurden schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Mercedes-Fahrer (75) und seine Beifahrerin (74) wurden leicht verletzt.

Die A72 musste für mehrere Stunden gesperrt werden. Der Sachschaden beläuft sich laut Polizei insgesamt auf mindestens 55.000 Euro.

Drei Frauen wurden in dem VW eingeklemmt, für eine 61-Jährige kam jede Hilfe zu spät.
Drei Frauen wurden in dem VW eingeklemmt, für eine 61-Jährige kam jede Hilfe zu spät.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0