Überhitzter Bus legt Nothalt auf A9 ein: Mehrere Schulkinder im Krankenhaus

Leipzig - Ein überhitzter Reisebus musste am Mittwochabend einen unfreiwilligen Nothalt auf einem Parkplatz der Autobahn 9 bei Leipzig einlegen. Mehrere Kinder kamen anschließend in ein Krankenhaus.

Der überhitzte Reisebus hielt an einem A9-Rastplatz an. Mehrere Schulkinder mussten anschließend in Krankenhäuser gebracht werden. (Symbolbild)
Der überhitzte Reisebus hielt an einem A9-Rastplatz an. Mehrere Schulkinder mussten anschließend in Krankenhäuser gebracht werden. (Symbolbild)  © 123RF

Nach TAG24-Informationen hatte sich der Bus mit Schulkindern und deren Betreuern aus Babelsberg auf dem Weg ins heimische Bad Lauchstädt (Sachsen-Anhalt) befunden.

"Gegen 18.30 Uhr klagten mehrere Minderjährige über Schwindel und Übelkeit, sodass der Busfahrer sein Fahrzeug auf dem Rastplatz Bachfurt stoppen musste", sagte Polizeisprecher Veit Richter zu TAG24.

Offenbar war die Klimaanlage ausgefallen, wodurch die Hitze am rekordverdächtigen Mittwoch mit Spitzenwerten über 38 Grad unerträglich wurde.

Rettungskräfte versorgten die Kinder, brachten mehrere von ihnen in Kliniken. Andere wurden von ihren Eltern auf dem Rastplatz bei Günthersdorf abgeholt. Der Bus konnte nach einer Reparatur weiterfahren.

Der Rastplatz Bachfurt befindet sich an der sächsischen Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt bei Günthersdorf.
Der Rastplatz Bachfurt befindet sich an der sächsischen Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt bei Günthersdorf.  © Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0