Horror auf der Kirmes: Mann schleudert aus Karussell

Aachen – Ein Mann ist auf der Aachener Kirmes "Öcher Bend" aus einem Karussell geschleudert und lebensgefährlich verletzt worden.

Der Mann wollte während der Fahrt aussteigen. (Symbolbild)
Der Mann wollte während der Fahrt aussteigen. (Symbolbild)  © Marcel Kusch/dpa

Der 47-Jährige sei vor dem Unfall am Montag in Panik geraten und habe versucht, während der Fahrt die Gondel zu verlassen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen.

Dann sei der 47-Jährige auf den Boden aufgeschlagen. Wie tief der Mann stürzte, konnte der Polizeisprecher nicht sagen.

Den Angaben zufolge hatte der Betreiber zuvor versucht, das Karussell, das sich mit hohem Tempo drehen kann, zu stoppen. Der 47-Jährige kam in ein Krankenhaus.

Das Fahrgeschäft "Polyp" durfte demnach bereits am Montagnachmittag nach einer Überprüfung seinen Betrieb fortsetzen.

Update, 13.28 Uhr

Der Mann saß nach Polizeiangaben von Dienstag in dem Karussell mit rotierenden Gondeln, die sich asymmetrisch und mit hohen Geschwindigkeiten bewegen.

Während der Fahrt am Montagnachmittag habe der Mann aus nicht bekannten Gründen seinen Sicherheitsbügel gelöst, sagte ein Polizeisprecher. Zuvor war die Polizei noch von einer Panikreaktion ausgegangen.

Der 47-Jährige kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik. (Symbolbild)
Der 47-Jährige kam mit schweren Verletzungen in eine Klinik. (Symbolbild)  © 123RF/Tobias Arhelger

Titelfoto: Marcel Kusch/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0