Mutter und Kinder unter Schock: Auto verliert während der Fahrt einen Reifen

Eine absolute Horrorvorstellung: Während der Fahrt einen Reifen zu verlieren. (Symbolbild)
Eine absolute Horrorvorstellung: Während der Fahrt einen Reifen zu verlieren. (Symbolbild)  © 123RF

Aalen - Eine Mutter und ihre beiden Kinder im Alter von 2 Jahren und 11 Monaten fuhren am Sonntagabend von Göppingen nach Heidenheim. Plötzlich hörte die Fahrerin ungewöhnliche Geräusche an ihrem Auto.

Zunächst glaubte sie, die winterlichen Straßenverhältnisse seien dafür verantwortlich. Auf Höhe der Gemeinde Steinheim gab es dann einen heftigen Schlag und das linke Hinterrad löste sich vom Auto. Trotz des Horrorszenarios konnte die Mutter das Auto ohne Probleme anhalten.

Bei der Überprüfung war kein einziger Radbolzen mehr vorhanden. Da erst während der Woche Räder gewechselt wurden, gehen die Ermittler aktuell davon aus, dass die Schrauben nicht richtig angezogen waren. "Die Verantwortlichkeit anderer Personen wird noch geprüft", teilten die Polizeibeamten außerdem mit.

Die Fahrerin und ihre beiden Kinder kamen bei dem Unfall auf der Bundesstraße 466 mit einem Schrecken davon.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0