Ab heute gilt das Diesel-Fahrverbot auch für Anwohner

Stuttgart - Die Diesel-Fahrverbote in Stuttgart gelten von nun an auch für die Bewohner der Stadt. Sie waren bislang davon ausgenommen.

Bereits seit 1. Januar gelten Diesel-Fahrverbote, bislang waren Anwohner noch ausgenommen.
Bereits seit 1. Januar gelten Diesel-Fahrverbote, bislang waren Anwohner noch ausgenommen.  © DPA

Ab Montag dürfen nun auch sie nicht mehr mit älteren Diesel-Fahrzeugen mit der Abgasnorm Euro 4 oder schlechter in der Stadt fahren. Neuere Autos mit einem Euro-5-Diesel sind bislang nicht betroffen.

Mitte des Jahres will das Land prüfen, ob sich das ändern muss. Noch versucht es aber, das zu verhindern.

Auch für Besitzer von Euro-4-Dieseln gibt es in Stuttgart zahlreiche Ausnahmen: für den Lieferverkehr, Handwerker und natürlich Krankenwagen, Polizei und Katastrophenschutz.

Für Wohnmobile, Reisebusse oder Arztbesuche können Ausnahmen beantragt werden, außerdem können Pendler unter bestimmten Umständen eine bekommen. Auch Eltern und Großeltern, die Kinder zur Schule oder Kita bringen, sollen künftig Anträge stellen können.

Für Auswärtige gelten die Fahrverbote schon seit Jahresbeginn. Damit sollen die Stickstoffdioxid-Werte in der Luft gesenkt werden, die seit Jahren die von der EU vorgegebenen Grenzen überschreiten.

Ein Schild weist auf das Diesel-Fahrverbot in Stuttgart hin.
Ein Schild weist auf das Diesel-Fahrverbot in Stuttgart hin.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Stuttgart Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0