Abgetrennter Finger und nackter Po: So kurios wird's heute in Bremen

Grausiger Fund: Inga Lürsen, Linda Selb und Stedefreund bergen die Leiche aus 
der Weser.
Grausiger Fund: Inga Lürsen, Linda Selb und Stedefreund bergen die Leiche aus der Weser.  © Radio Bremen/Michael Ihle

Bremen - Alles, was die Kommissare Inga Lürsen (Sabine Postel, 63) und Stedefreund (Oliver Mommsen, 48) in einem Parkhaus vorfinden, sind ein abgetrennter Finger und ein Auto mit Blutspuren, rund acht Monate alt.

Der Besitzer des Wagens ist der ehemalige Chef eines Pharmahandels. Die Letzte, die mit dem Verschwundenen Kontakt hatte, ist die erfolgshungrige Pharmareferentin Maria Voss (Nadeshda Brennicke, 44). Die mysteriöse Frau scheint ein Geheimnis zu hüten und Stedefreund kommt ihr näher, als allen lieb ist ...

Lohnt sich das Einschalten?

Nein, obwohl der Bremer „Tatort: Zurück ins Licht“ unterm Strich kein schlechter Film ist. Er kann sich nur nicht entscheiden, was er eigentlich erzählen will. Schon morgen wird niemand mehr genau sagen können, um was es eigentlich ging.

Das reizvolle Rätsel des Fingerfunds wird bald vergessen, um das Liebeskuddelmuddel der verdächtigen Hinterbliebenen zu beleuchten. Dann rückt die mysteriöse Maria in den Mittelpunkt. Nadeshda Brennicke wirft sich voller Verve in ihre Rolle. Ihr schauspielerisches Engagement wird aber auch schnell anstrengend.

So anstrengend wie Stedefreunds Affäre mit der Asperger-autistischen BKA-Kollegin Linda Selb (Luise Wolfram, 30), der überflüssig viel Raum eingeräumt wird. Ach ja, irgendwann wird den eigenartig ruppig inszenierten Ermittlungen auch noch ein Pharmaskandal draufgesattelt. Ein komplett überfrachteter Fall!

Die Bremer hören ja bald auf. Dass Filme von „Tatort“-Teams in ihrer Endphase oft - sagen wir’s freundlich - seltsam werden, ist nichts Neues. Vielleicht erlaubt man sich solche Extravaganzen, weil’s dann eh schon egal ist.

Vielleicht aber, weil man einfach keine Lust mehr hat. Für den Zuschauer jedoch hält sich der Spaß meist in Grenzen. So wie hier.

Hauptkommissar Stedefreund kann sich der Anziehungskraft von Maria Voss nicht 
entziehen.
Hauptkommissar Stedefreund kann sich der Anziehungskraft von Maria Voss nicht entziehen.  © Radio Bremen/Michael Ihle

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0