Albtraum in 3000 Meter Höhe: Fallschirme verdrehen sich Neu Wegen Personalmangels Brutalität im Kreißsaal? Kind wurde "herausgerissen" Neu Neuer Feiertag für Berlin: Michael Müller nennt erstmals Datum Neu Mann fährt mit geplatztem Reifen auf Autobahn: Doch er hat noch mehr auf dem Kerbholz Neu Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 52.036 Anzeige
2.273

Flugzeug zerschellt vor Küste: Vier Tote, sechs Verletzte

Ein vom franzöischen Militär gechartetes Flugzeug stürzte vor der Elfenbeinküste ins Meer. Sechs Menschen kamen ums Leben, vier wurden verletzt.
Bei Sturm und Regen kam es zum Absturz der Maschine.
Bei Sturm und Regen kam es zum Absturz der Maschine.

Abidjan - Ein vom französischen Militär gechartertes Frachtflugzeug ist vor der Elfenbeinküste abgestürzt - dabei sind vier Menschen getötet worden. Weitere sechs Insassen seien verletzt worden, sagte am Samstag der Leiter der Rettungskräfte, Issa Sakho, live im staatlichen Fernsehen RTI.

An Bord der Maschine waren drei französische Soldaten, ein französisches Besatzungsmitglied sowie sechs Crew-Mitglieder aus der Republik Moldau, wie es aus französischen Militärkreisen und von Sakho hieß. Die vier Getöteten sind demnach allesamt Moldauer.

Die Verletzten seien in ein Krankenhaus auf dem französischen Militärstützpunkt neben dem Flughafen von Abidjan gebracht worden, sagte Sakho.

Die Antonow 26 war von den französischen Streitkräften im Rahmen ihrer Einsätze in Afrika gechartert worden, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Militärkreisen in Paris erfuhr. Details dazu wurden nicht mitgeteilt. Frankreich hat im westafrikanischen Mali und anderen Staaten der Sahel im Rahmen des Anti-Terror-Einsatzes Barkhane rund 4000 Soldaten im Einsatz.

Das Wrack landete im Meer.
Das Wrack landete im Meer.

Das Flugzeug stürzte Sakho zufolge beim Anflug auf den Flughafen der Wirtschaftsmetropole Abidjan ins Meer.

Zur Unfallursache gab es zunächst keine Informationen. Allerdings ereignete sich der Absturz während eines Sturms und starken Regens.

"Wir haben gesehen, wie das Flugzeug in einem Kreis flog, und haben dann einen lauten Knall gehört, als es auf die Wasseroberfläche aufprallte", sagte Lucien Ayo, der in der Nähe des Flughafens wohnt. Rettungskräfte organisierten die Bergung der Opfer, wie ein Sprecher des Rettungsteams, Oumar Diakité, sagte.

Trümmer des Flugzeugs und Besitztümer der Insassen trieben seinen Angaben zufolge im Wasser.

Die westafrikanische Elfenbeinküste hat etwa 24 Millionen Einwohner und ist fast so groß wie Deutschland. Mit rund 4,5 Millionen Menschen ist Abidjan die größte Stadt des Landes und eine wichtige Drehscheibe der Region.

Fotos: Twitter Screenshot

War es Notwehr? Junge Frau sticht ihren Freund mit Messer nieder Neu Frau bringt Auto in Werkstatt und findet heraus, dass sie seit Jahren verfolgt wird Neu Der Flieger hebt nicht ab? Hier gibt's Geld zurück! 4.477 Anzeige Mann stürzt nach Schubs auf Gleise und wird am Hochkommen gehindert Neu Auf Autobahn: Autotransporter setzt Grünfläche in Brand Neu
Ausfälle und Verspätungen: Fluglotsen wehren sich gegen Vorwürfe Neu Er hat seine Medikamente zurückgelassen: Polizei sucht Hendrik S. aus Leipzig Neu Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 7.349 Anzeige Tragischer Tod: Dresdnerin stirbt in der Ostsee Neu Verzweifelte Rettungsversuche schlagen fehl: Rollstuhlfahrerin bleibt in brennendem Haus Neu Angerempelt und verletzt: Zehnköpfige Gruppe attackiert Juden (17) Neu Furchtbar! Studentin wird von 34-Jährigem auf Toilette attackiert und gewürgt Neu Illegale Arznei aus dem Ausland wird immer beliebter Neu Gute Gründe, warum es sich lohnt, in Dresden zu studieren 1.904 Anzeige Sieht ihr Vater seine Tochter nie wieder? Herzogin Meghan wechselt Handynummer Neu Atemberaubendes Video: Fünfjähriger überlebt Sturz aus 19. Stockwerk Neu
Gericht hat entschieden: Streik bei Neue Halberg Guss darf weitergehen Neu CSD lehnt AfD ab: Junge Alternative Berlin reagiert gewohnt Neu BMW-Fahrer meldet Wildunfall: Unglaublich, was in seinem Kühlergrill steckt Neu Nach wilder Verfolgungsjagd auf A14: Welpe flüchtet in die Dunkelheit Neu Das sind die häufigsten Unfälle im Garten 8.399 Anzeige Nach Einladung in ZDF-Sendung: Kanzlerin löst Versprechen ein Neu Liebes-Aus bei Heidi Klum und Tom Kaulitz? Neu Drama am Gleis: Mann (22) stürzt zwischen einfahrende S-Bahn Neu WM-Triumph: Rummenigge kündigt Empfang für Tolisso an Neu Weiß dieses "Herzchen", wie Waldemar D. starb? Neu Wird das Problem mit dem "Küken-Killer" vom Weiher endlich gelöst? Neu "Für nichts auf dieser Welt": Denisé rechnet mit Pascal ab Neu Gefährliche Laser-Attacke auf Flugzeug und Autofahrer 97 Salmonellen-Alarm im Altenheim: Nachweis bei weiterer Bewohnerin 441 Mordfall Sophia L.: Tatverdächtiger wird nach Deutschland ausgeliefert 1.115 Nachdem er in Schülergruppe raste: Wo ist der 63-Jährige? 389 Schrecklicher Unfall: Rentnerin von Lastwagen überrollt! 302 Zähne mit Kopfstoß ausgeschlagen: Wer kennt diesen Mann? 554 19-Jährige geht mir ihrem Freund paddeln, kurz darauf macht ihre Mutter eine schreckliche Entdeckung 3.373 Endlich: Dieser Zucker macht nicht dick! 1.277 Lkw-Fahrer erfasst Radlerin: 62-Jährige stirbt in Halle (Saale) 946 Pünktlich zum Primeday: Amazon-Mitarbeiter planen neue Streiks 284 Touristin ist geschockt, als sie ihr Hotelbad sieht: Kurz darauf rückt die Polizei an 4.735 Wieder Flüchtlinge auf dem Weg nach Europa aufgehalten 2.629 15 Männer gehen am Hauptbahnhof aufeinander los, dann klicken die Handschellen 372 Heimlich Nackedeis am Ostsee-Strand geknipst! Polizei schnappt Spanner (53) 2.596 Zwei Rettungshubschrauber im Einsatz: Mann stürzt beim Klettern Felsen hinab 131 Radfahrer stirbt bei Unfall mit Auto in Köln-Rodenkirchen 267 Er zieht blank! Welcher Promi zeigt hier seinen knackigen Hintern? 2.557 Schrecklich: Einbrecher sticht Familienvater nieder 4.306 Busenblitzer bei Britney Spears: Da war der Glitzerbody wohl etwas zu klein 4.707 Weil er seine Wohnung untervermietete: Münchner muss 33.000 Euro zahlen 1.416 Bei Starkregen: Vierköpfige Familie verunglückt auf dem Weg in den Urlaub 7.526 8000 Schweine sterben in Feuer: Jetzt ist klar, was die Brandursache war 1.928