Abschieds-Bier für geschrottetes Unfallauto

Die Front des Unfallautos ist nur noch Schrott.
Die Front des Unfallautos ist nur noch Schrott.

Von Eric Hofmann

Dresden - Ein lauter Knall mitten in der Nacht, das Auto aus heiterem Himmel Schrott - was kann man da nur tun?

Joe Hahn (35) hatte da eine ganz eigene Idee: Bierchen trinken und Foto schießen. „So um eins in der Nacht hat es plötzlich laut gekracht“, berichtet der Tiermediziner.

„Es hat eine Verfolgungsjagd gegeben, dabei ist einer in meinen geparkten Golf gerast.“ Die Polizei bestätigt: Ein unter Drogen stehender Skoda-Fahrer (34) haute an der Kreuzung Großenhainer/Hansastraße ab, krachte in der Leipziger Straße schließlich in drei Autos und die Dachrinne - Gesamtschaden: 16500 Euro.

Auch Joes Golf war nicht mehr zu retten. „Aber eh der ganze Papierkram erledigt ist, muss man ja ein paar Stunden warten“, sagt er.

„Da kamen dann ein paar Freunde dazu, Passanten holten Bier vom Späti, und als Witz stellte ich noch ein Preisschild an das Wrack.“

Hahns Glück: Er ist vollkaskoversichert. Trotzdem muss er vorläufig erst mal mit dem Bus zur Arbeit.

Ein gemeinsames Gruppenfoto - so viel Zeit muss sein.
Ein gemeinsames Gruppenfoto - so viel Zeit muss sein.
Galgenhumor: Vorm Auto stellte Joe dieses Schild auf.
Galgenhumor: Vorm Auto stellte Joe dieses Schild auf.

Fotos: privat


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0