Fiese Abzocke! Trickbetrüger erbeuten 40.000 Euro

Insgesamt 50.000 Euro erbeuteten sich Trickbetrüger am Telefon.
Insgesamt 50.000 Euro erbeuteten sich Trickbetrüger am Telefon.

Dresden - Mit einer fiesen Masche haben Trickbetrüger am Wochenende gutgläubige Rentner um ihre Ersparnisse gebracht! Besonders schlimm erwischte es einen 68-jährigen Mann - seine 40.000 Euro sind futsch. Doch wie konnte es soweit kommen?

Nach Angaben der Polizei wurde der Rentner am vergangenen Freitag zunächst von seinem vermeintlichen Schwiegersohn angerufen, der ihn um Geld für einen Immobilienkauf bat - so viel wie möglich! Der Dresdner ahnte nicht, dass hinter dem Anruf eine kriminelle Bande steckte.

Besonders verzwickt wurde es, als kurz danach ein zweiter Anruf kam. Ein Unbekannter gab sich als Polizeibeamter aus: Die Kripo habe das Anliegen des Schwiegersohns überprüft und alles sei in Ordnung. Der Sohn könne das Geld jedoch gerade nicht selbst in Empfang nehmen. Eine Botin würde die Summe in bar abholen.

Der Rentner hob wie gewünscht 40.000 Euro von seinem Konto ab und übergab das Geld an die angekündigte Botin.

Erst nach der Übergabe beschlichen ihn Zweifel. Er rief seinen Schwiegersohn an, doch der wusste von nichts!

Doch er war nicht das einzige Opfer: Ebenfalls am Freitag prellten die Betrüger noch eine 88-jährige Frau aus Pirna um ihre Ersparnisse! Die Bande erbeutete weitere 10.000 Euro.

Die Polizei rät dazu, am Telefon keine Informationen über die eigenen Finanzen zu verraten und vor allem keinen Fremden Bargeld zu übergeben, selbst wenn die Geschichte noch so überzeugend klingt.

Betrüger lassen sich immer neue Maschen einfallen, um die Angerufenen zu überzeugen!

Fotos: dpa/Marc Müller, dpa/Uli Deck


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0