Wird jetzt die Schokolade knapp?

Accra - Oh nein, auch das noch: Weil der Klimawandel den Kakaobäumen in Westafrika zu schaffen macht, könnte Schokolade bald zur Mangelware werden.

Eines unserer liebsten Lebensmittel ist bedroht!
Eines unserer liebsten Lebensmittel ist bedroht!  © 123rf.com/marctran

Wie das Wissensmagazin "Spektrum" berichtet, könnte Schokolade "in den kommenden 10 bis 30 Jahren" zur Mangelware werden. Denn der Klimawandel schwächt die Kakaobäume in Westafrika. Das hat zur Folge, dass sie "immer öfter von Seuchen befallen" sind.

Doch eben genau diese Region produziert fast drei Viertel des weltweit benötigten Kakaos. Bis 2050 sollen sich die Temperaturen dort weiter erhöhen - ohne dass es auch mehr Niederschlag geben wird, prognostiziert die amerikanische Wetter-und Ozeanografiebehörde NOAA.

Demnach könnten die Kakao-Anbauflächen der beiden größten Kakaoproduzenten - Ghana und die Elfenbeinküste - um rund 90 Prozent zurückgehen, weil der Boden einfach nicht mehr als Ertragsfläche geeignet ist. Der Anbau müsste dann in die Hochlagen verlegt werden.

"Die Kakaobäume dort sind unter Stress, weil sie keinen Regen mehr erhalten, wenn sie ihn benötigen. Und später im Jahr ist es dann zeitweise zu viel Regen", sagt Judith Brown, Pflanzenvirologin an der University of Arizona. Doch das sei noch nicht alles!

Kakao-Lieferzusagen bereits korrigiert

Auch Krankheiten würden den geschwächten Bäumen zusätzlich schaden: "Wenn zu den Effekten des Klimawandels die derzeit großen Auswirkungen von Pflanzenviren, Pilzbefall und Schädlingen hinzukommen, gelangen wir zu einer erschreckenden Lage."

Kopfzerbrechen bereitet den Forschern dabei vor allem das Cacao-swollen-shoot-Virus, das besonders 2019 in Ghana wütete. 16 Prozent der Kakaobäume seien infiziert, betroffene Pflanzen sterben ab. Das Land musste seine Lieferzusagen an den Weltmarkt bereits nach unten korrigieren.

Ein Übergreifen der Seuche auf die Elfenbeinküste - hier wird der meiste Kakao produziert - soll deshalb unter allen Umständen verhindert werden.

In dunkler Schokolade beträgt der Kakaoanteil oft 70 Prozent oder mehr, Milchschokolade enthält etwa 25 Prozent Kakao.
In dunkler Schokolade beträgt der Kakaoanteil oft 70 Prozent oder mehr, Milchschokolade enthält etwa 25 Prozent Kakao.  © 123rf.com/Jaroslaw Pawlak
Reife Kakaopulpen und Kakaobohnen, die Grundlage für Schokolade.
Reife Kakaopulpen und Kakaobohnen, die Grundlage für Schokolade.  © 123rf.com/Sirichai Asawalapsakul

Titelfoto: 123rf.com/Jaroslaw Pawlak/marctran

Mehr zum Thema Ernährung:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0