Ach du Sch****! Ekel-Alarm in sächsischem Fluss

Der Pulsnitzer Wolfgang 
Schirrmeister (81) ärgert sich über Kloaken-Abfälle in der Pulsnitz wie diese gebrauchte Binde.
Der Pulsnitzer Wolfgang Schirrmeister (81) ärgert sich über Kloaken-Abfälle in der Pulsnitz wie diese gebrauchte Binde.  © Norbert Neumann

Pulsnitz - Immer wieder landet Kloaken-Müll in dem Fluss Pulsnitz, spült diesen auch an die Ufer der Anwohner. Denen stinkt’s gewaltig.

Das Flüsschen fließt auch hinterm Haus der Familie Schirrmeister in Pulsnitz entlang. „Als Kind habe ich noch im Fluss gespielt“, sagt Anwohner Wolfgang Schirrmeister (81). „Doch jetzt kann man nicht mehr reingehen. Auch die Enkel lasse ich nicht ans Wasser.“

Das Problem: Immer nach größeren Regenfällen spült es gebrauchte Damenbinden, Klopapier und Küchenrollen-Reste an. „Das geht schon seit Jahren so“, ärgert sich der Rentner. Anwohner Dieter Iber (67): „Der Toiletten-Müll wird sogar direkt aus einem Regenwasserrohr in die Pulsnitz gespült. Das ist Umweltverschmutzung!“

Dem Landratsamt Bautzen ist das Problem seit Mai bekannt. Der Abwasserentsorger (Ewag Kamenz) forschte nach, vermutet „eine Fehleinbindung in den Niederschlagswasserkanal“, wie der Sprecher des Landratsamtes, Gernot Schweitzer (43), mitteilt.

Aktuell werde der komplette Bereich umgebaut. Dabei wurden gleich mehrere falsch verlegte Leitungen festgestellt, die Schmutzwasser in den Regenwasserkanal leiten. Schweitzer: „Wenn die Umbaumaßnahme beendet ist, sollte folglich auch das Problem der Gewässerverschmutzung der Pulsnitz der Vergangenheit angehören.“

Heißt: Ab Weihnachten sollte die Pulsnitz wieder sauber sein.

Offenbar landen Toiletten-Abfälle im Regenwasserkanal, werden so in die Pulsnitz eingespült.
Offenbar landen Toiletten-Abfälle im Regenwasserkanal, werden so in die Pulsnitz eingespült.  © Norbert Neumann
Auch Toilettenpapier landet so an den Ufern.
Auch Toilettenpapier landet so an den Ufern.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0