ADAC warnt vor Staugefahr: Diese Strecken sind besonders gefährdet

Hamburg - Ferienzeit ist Stauzeit! Reisende mit dem Auto müssen sich am bevorstehenden Wochenende bundesweit auf lebhaften Verkehr und volle Straßen einstellen.

Auf der A7 steht der Verkehr still.
Auf der A7 steht der Verkehr still.  © Peter Steffen/dpa

Nach Angaben des ADAC ist zwar vor allem im Süden mit Staus zu rechnen.

Wegen des allgemein höheren Verkehrsaufkommens könne es jedoch auch im Norden, besonders im Großraum Hamburg sowie auf der A1, zu Staus und Behinderungen kommen.

Als Grund nannten die Verkehrsexperten das Ende der Winterferien in Süddeutschland und den Beginn der Ferien in Hamburg.

Zusätzlich sind laut ADAC auch Wochenendausflügler und Urlauber unterwegs, die nicht an Ferientermine gebunden sind.

Die größte Staugefahr wird für Freitag zwischen 14 und 18 Uhr sowie für Samstag zwischen 8 und 12 Uhr sowie 16 und 20 Uhr prognostiziert.

Auf diesen Autobahnabschnitten rechnet der ADAC mit Stau

  • Großraum Hamburg
  • A1 Hamburg - Bremen - Osnabrück - Dortmund
  • A3 Würzburg - Nürnberg - Passau
  • A4 Erfurt - Dresden - Görlitz
  • A5 Basel - Frankfurt - Karlsruhe
  • A6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
  • A7 Füssen/Reutte - Ulm - Würzburg
  • A8 Salzburg - München - Stuttgart
  • A9 München - Nürnberg - Berlin
  • A61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
  • A81 Singen - Stuttgart
  • A93 Kufstein - Inntaldreieck
  • A95 / B2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A96 München - Lindau
  • A99 Umfahrung München

Mehr zum Thema Staumeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0