ADFC fordert ein Fahrrad-Parkhaus für Chemnitz

Ralf Sonntag vom ADFC zeigt beschädigte Räder vor dem Hauptbahnhof.
Ralf Sonntag vom ADFC zeigt beschädigte Räder vor dem Hauptbahnhof.  © Sven Gleisberg

Chemnitz - Mindestens jedes zweite Chemnitzer Fahrrad ist Schrott (MOPO24 berichtete). Ein Grund dafür: Vandalismus. Radfreunde fordern jetzt ein Fahrradparkhaus für die Innenstadt. Startgeld ist da: Chemnitz gewann vor vier Jahren 25.000 Euro Preisgeld für ein Konzept am Getreidemarkt.

Tatort: Hauptbahnhof. An den Fahrradbügeln neben dem Haupteingang stehen mehrere beschädigte Bikes. Die Lampen sind lädiert, teilweise abgetreten. 

"Zum besseren Schutz vor Vandalismus brauchen wir Fahrradparkhäuser", so Ralph Sontag (48), Chemnitzer Ortsvorsitzender des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC), am "Tatort". "Ich war in den Niederlanden, dort gibt es gute Lösungen", schwärmt der Rad-Experte.

Eines der größten Fahrradparkhäuser der Welt steht am Amsterdamer Hauptbahnhof.
Eines der größten Fahrradparkhäuser der Welt steht am Amsterdamer Hauptbahnhof.  © DPA

Dort stehen die weltweit größten Fahrradparkhäuser, wie in Utrecht (4000 Plätze) und Amsterdam (2500 Plätze).

Das Chemnitzer Konzept vor der Jugendherberge am Getreidemarkt ist kleiner, setzt auf runde Formen und Glas. Dafür gab es 2012 beim sächsischen Innenstadt-Wettbewerb "Ab in Mitte" den ersten Platz und 25.000 Euro Preisgeld.

Warum bisher nichts gebaut wurde, erklärt ein Rathaus-Sprecher: "Es wurde in der Folge des Wettbewerbes und anderen Schwerpunktsetzungen wie der Umsetzung des Radverkehrskonzeptes bislang nicht weiter vertieft. Da das Wettbewerbs-Geld zweckgebunden ist, wird es nur für ein Vorhaben eingesetzt werden können, welches dem damaligen Wettbewerbsbeitrag entspricht."

Die Verantwortlichen halten aber auch andere Standorte wie am Hauptbahnhof für möglich.

Der Entwurf für ein Fahrradparkhaus am Getreidemarkt aus dem Jahr 2012, gebaut wurde es bislang aber nicht.
Der Entwurf für ein Fahrradparkhaus am Getreidemarkt aus dem Jahr 2012, gebaut wurde es bislang aber nicht.  © Stadt Chemnitz

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0