Vater ist stinksauer, als er sieht, was sein Sohn (4) im Adventskalender hat

Southend-on-Sea (Großbritannien) - Schock für einen Vater aus Großbritannien! Simon Harris konnte einfach nicht glauben, was sein Sohn im Adventkalender hatte.

Beinhaltet dieser Adventskalender tatsächlich Schokolade in Waffen-Form?
Beinhaltet dieser Adventskalender tatsächlich Schokolade in Waffen-Form?  © facebook/simon harris

Der Brite beschwert sich in seinem Facebook-Post über den Inhalt des Schokoladen-Kalenders, der seinem vierjährigen Kind die Adventszeit versüßen soll.

Simon ist der Meinung, dass der Hersteller des "Paw Patrols"-Fanartikels auf dreiste Weise Süßigkeiten in Form von Waffen verkauft.

"In den letzten zwei Tagen hielt der Paw Patrol-Adventskalender meines Sohnes eine Handfeuerwaffe und eine Granate für ihn bereit", erklärt der Brite wütend auf Facebook. "Wie zur Hölle kommen die darauf, dass so etwas für einen, der erst vier Jahre alt ist, akzeptabel ist?"

Als Beweis postete der Vater ein Foto von den zwei Runden Schokoladen-Täfelchen, die in der Mitte normalerweise mit weihnachtlichen Motiven versehen sind. In seinem Fall sieht man auf den ersten Blick tatsächlich so etwas wie eine Pistole und eine Handgranate.

Simon Harris und sein Sohn Luke.
Simon Harris und sein Sohn Luke.  © facebook/simon harris

Doch schnell wird klar: Dieser Vater hätte vor seinem Wutausbruch mal etwas besser hinsehen sollen!

Dreht man nämlich die vermeintliche Handfeuerwaffe einmal um, entpuppt sich die Pistole als harmloser Schlittschuh und damit als beliebtes Wintermotiv.

Auch die angebliche Granate ist nicht so gemeint gewesen: Es handelt sich dabei lediglich um eine Christbaumkugel mit Sternchen drauf.

Ob der Vater aus Southend-on-Sea diese Aktion wirklich ernst meinte, ist nicht bekannt. Wahrscheinlich wollte er sich nur einen Spaß erlauben und seine Facebook-Freunde zum Lachen bringen.

Sein Foto ging auf der sozialen Plattform schon etwas viral, fast 600 Menschen markierten den Post mit einem "Gefällt mir", über 180 User teilten das Bild. Wer weiter lachen möchte, sollte mal in die Kommentarspalte blicken. Dort witzeln die Nutzer nämlich munter weiter:

"Solange der Weihnachtsmann auf dem Karton geschlechtsneutral ist, kann es im morgigen Fenster ruhig Semtex (Plastiksprengstoff, Anm. d. Red.) geben", meint ein User trocken. "Was ist nur aus diesem Land geworden", fragt sich ein anderer. Ein weiterer User warnt die Hersteller: "Damit begeben die sich auf dünnes Eis". Ein anderer Nutzer setzt sich für die missbrauchte Süßigkeit ein: "Freiheit für die Schokolade!"

Doch es gibt auch einige, die in der Handgranate etwas GANZ anderes sehen wollen: "Ich dachte, das Teil auf der rechten Seite wäre eine von diesen 'Verwenden sie ihr Arschloch als Schokoladenform'-Praline." Das denkt auch ein anderer: "Ist das nicht ein Schoko-Anus?"


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0