Zwei irre Pokal-Sensationen: Unterklassige Kellerkinder hauen Erstligisten raus!

Wimbledon und Millwall (England) - Zwei Riesen-Überraschungen in der vierten Runde des englischen FA Cups! Das abgeschlagene Drittliga-Schlusslicht AFC Wimbledon und der 19. der zweiten Liga "Championship", der FC Millwall, haben zwei Premier-League-Clubs aus dem Pokal gekickt.

Wimbledons Scott Wagstaff (l.) bejubelt sein Tor zum 3:0 mit Teamkollege Mitch Pinnock (r.).
Wimbledons Scott Wagstaff (l.) bejubelt sein Tor zum 3:0 mit Teamkollege Mitch Pinnock (r.).  © Imago

Vor allem mit Fan-Club Wimbledon hatte niemand gerechnet. Schließlich ist die Mannschaft in der League One, der Dritten englischen Liga, mit nur 23 Punkten aus 29 Spielen abgeschlagener Tabellenletzter und steht vor einem Abstieg in die League Two.

Offensichtlich unterschätze auch West Ham United den Underdog. Es wurde zwar einige Stars geschont, doch Kicker wie der Ex-Leverkusener Javier Hernandez "Chicharito", der frühere englische Nationalstürmer Andy Carroll oder der schottische Internationale Robert Snodgrass sollten dann doch mehr als genug Qualität haben, um einen lockeren Sieg herauszuschießen - denkste!

Wimbledon, angetrieben von Doppelpacker Scott Wagstaff, Torschütze und Vorlagengeber Kwesi Appiah, dem zweifachen Vorbereiter Anthony Wordsworth und Toby Sibbick gewann sensationell mit 4:2 gegen die Millionentruppe.

Der Drittligist führte in diesem dramatischen Duell bereits mit 3:0, ehe West Ham auf 2:3 herankam, Wimbledon das Spiel aber kurz vor Schluss entschied.

Der Jubel im kleinen, engen Kingsmeadow Stadion vor 4.777 Zuschauern kannte keine Grenzen mehr.

Millwall wirft Everton sensationell raus!

Pokalsensation perfekt: Millwall erzielte in der vierten Minute der Nachspielzeit das 3:2 gegen Everton.
Pokalsensation perfekt: Millwall erzielte in der vierten Minute der Nachspielzeit das 3:2 gegen Everton.  © Imago

Auch knapp 25 Kilometer weiter nordöstlich konnte ein anderer Underdog eine ähnlich große Sensation bejubeln.

Zweitliga-Abstiegskandidat FC Millwall, wie West Ham übrigens aus dem Film "Hooligans" (2005) mit Elijah Wood und Charlie Hunnam bestens bekannt, konnte den großen FC Everton bezwingen, der mit seinen WM-Stars Jordan Pickford, Yerry Mina, Gylfi Sigurdsson und vielen anderen Top-Spielern angetreten war.

Anfangs sah alles nach einem Sieg des Favoriten aus. Millwall-Keeper Jordan Archer flutschte auf dem nassen Rasen einen Distanzschuss von Richarlison unter den Händen durch - Everton führte (43.).

Doch noch in der Nachspielzeit kam Millwall vor 16.354 Zuschauern im Stadion "The New Den" zum Ausgleich. Nach einer typischen Kick-and-Rush-Kombination wuchtete Lee Gregory den Ball zum 1:1 ins Netz (45+2.).

Nach einem ansehnlichen Spielzug ging der Favorit durch den türkischen Nationalstürmer Cenk Tosun wieder in Führung (72.). Doch nun geschah das unglaubliche: Mit großem Willen und Einsatz kam Millwall durch Jake Cooper zum Ausgleich (75.) - und drehte das Spiel anschließend komplett!

Als alle sich schon auf die Verlängerung eingestellt hatten, landete der Ball nach einem Freistoß bei Murray Wallace, der zum 3:2 traf und das Stadion in ein Tollhaus verwandelte (90+4.)!

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0