Kanzlerin eine Schmugglerin? Merkel verblüfft Jugend mit Geständnis Top Keine Gebühren: Öffentlicher Rundfunk streicht Sender und Stellen Neu Grausames Video: Polizist schlägt stundenlang auf Hund ein, bis dieser stirbt Neu Reichsbürger-Prozess gegen Ex-"Mister Germany" unterbrochen Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.790 Anzeige
2.625

Lange gewehrt, nun steht die AfD dazu: Populismus!

Lange Zeit wehrte sich die AfD gegen das Populismus-Etikett, doch nun steht die Partei dazu.
Alexander Gauland, AfD-Bundesvorsitzender und Fraktionsvorsitzender der AfD im Bundestag, beim Bundesparteitag der "Alternative für Deutschland" in Hannover.
Alexander Gauland, AfD-Bundesvorsitzender und Fraktionsvorsitzender der AfD im Bundestag, beim Bundesparteitag der "Alternative für Deutschland" in Hannover.

Berlin - Die AfD hat sich lange gegen das Populismus-Etikett gewehrt - jetzt steht sie dazu.

Parteichef Alexander Gauland (76) sagte der Deutschen Presse-Agentur auf die Frage, wie bedeutend seine Rolle in der Partei sei: "Die AfD braucht diese populistischen Inhalte, da ist das Gesicht sekundär."

Alle, die sich für unersetzlich gehalten hätten, seien eines Besseren belehrt worden. So sei es den früheren Parteivorsitzenden Bernd Lucke (55) und Frauke Petry (42) ergangen, und "auch für mich gilt das". Das sei auch gut so. "Denn in meinem Alter ist die Verweilzeit in der Politik auch keine Frage von Jahrzehnten mehr", sagte der 76-jährige AfD-Chef, der zusammen mit Alice Weidel (38) auch die Bundestagsfraktion leitet.

Der ehemalige Partei-Vize war Anfang Dezember auf einem Parteitag im dritten Wahlgang zum Co-Vorsitzenden neben Jörg Meuthen (56) gewählt worden. In den ersten zwei Wahlgängen hatte es einen Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem als gemäßigt geltenden Georg Pazderski (66) und der vom rechtsnationalen Flügel unterstützten Doris von Sayn-Wittgenstein (63) gegeben.

Gauland erklärte nun rückblickend, die Überraschungskandidatin habe "eine Rede gehalten, mit der sie die Seele der Partei berührt hat". Er habe sich erst entschlossen zu kandidieren, als deutlich geworden sei, "dass es in der Partei eine Gruppe gibt, die mit dieser Frau an der Parteispitze nicht glücklich gewesen wäre". Er sagte: "Mir war klar, dass jetzt einer eingreifen muss, damit die Partei nicht in zwei Lager zerfällt."

Die Kandidatin aus Schleswig-Holstein hatte in ihrer Rede unter anderem erklärt: "Die Deutschen sind in ihrer Geschichte immer stark gewesen, wenn sie einig waren."

Fotos: DPA

13-Jähriger vermisst: Wo ist Joshua Bravo? Neu Mitarbeiter spuckt auf Pizza: Mann gefeuert, Imbiss geschlossen Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.846 Anzeige Tennis-Star traumatisiert: Ex-Mann tötet gemeinsame Kinder und dann sich selbst Neu Ihr liebt Kaffee? In Leipzig schlürft Ihr (fast) am günstigsten! Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.521 Anzeige Beim Einkaufen: Mann besorgt sich Beil und schlägt es seinem Pfleger auf den Kopf Neu Mit wem turtelt GNTM-Zweite Elena Carrière in Paris? Neu
Unglaublich! Über 15 Euro pro Quadratmeter für eine Wohnung in München Neu Schock für Filmwelt: "Star Wars"-Produzent (†78) ist tot Neu Busfahrerin lässt Kinder ans Steuer: Mit dem Ergebnis hat sie nicht gerechnet Neu 15-jährige Unternehmer-Tochter stirbt qualvoll, weil sie ein Baguette aß 3.082 Tödlicher Vorfall wegen Einweisung in Psychiatrie: Ein Opfer außer Lebensgefahr 1.405
Frau mit zahllosen Stichen getötet: Ist auch ihr Mörder nicht mehr am Leben? 1.440 Von wegen braves Bambi! Reh dreht durch und bedroht Kinder 778 "Colonia Dignidad"-Sektenarzt muss nicht ins Gefängnis 543 Sexueller Missbrauch an Kleinkindern: Ehemaliger Kita-Azubi vor Gericht 1.119 Während Sturm "Fabienne" tobte: Hund rettet Frauchen das Leben 1.214 Alarm am Berliner Flughafen: Mann mit Kabel-Weste festgenommen 2.542 Update Wie schon Ralf und Michael: Schumacher-Söhne steuern die Formel 1 an 1.223 Er interessierte sich für Sprengstoffgürtel: Asylbewerber (18) unter Terrorverdacht vor Gericht 1.982 Längst nicht ausgeknipst: Analoge Kameras sind wieder hip 82 Sex-Skandal bei GNTM? Das soll hinter den Kulissen angeblich abgehen 4.537 Keine optische Täuschung! Diese Models tragen drei Brüste vor sich her 1.529 Mord ohne Leiche: Jetzt soll ein kompletter See leergepumpt werden 4.321 Schwerer Lkw-Crash: Autobahn voll gesperrt, mehrere Verletzte 2.837 Update Chihuahua Detlef: Liefert Küblböcks Hund neue Details zum Unglück? 6.478 Gedenkstätte für toten Journalisten im Hambacher Forst wird abgebaut 640 Brummi fährt Bauarbeiter auf A38 tot: Identität des Opfers geklärt 2.500 Frau verletzt: Krankentransport-Fahrer kracht in Opel 1.565 Nach 0:5-Klatsche: Trainer Titz beim HSV angezählt? Sportvorstand Becker spricht 215 Update Diebe brechen in Leipziger Fleischerei ein: Merkwürdig, was sie klauten 3.194 Das wäre aus ESC-Kandidat Max Mutzke geworden, wenn es mit Musik nicht geklappt hätte 640 Im Fall der getöteten Freiburgerin Maria: Eltern erhalten Bürgerpreis 997 Jahrelanges Sex-Verbot: Michelle Hunziker durchlebte die Sekten-Hölle 5.232 Elch-Bulle spaziert auf Usedom herum: Nicht füttern, nicht streicheln und keine Selfies 2.075 Einschlafstörungen? Getränk mit nur zwei Zutaten soll endlich helfen 1.253 Dieser in Deutschland gestohlene Kran kommt wohl nicht mehr zurück 5.712 Mann (74) überlebt fünf Tage in ausgebranntem Seniorenheim 1.823 Von dieser Promi-Dame lässt sich Sarah Lombardi entjungfern 14.802 Schluss mit lustig! Bully macht keine Komödien mehr 1.081 "Erste Allgemeine Verunsicherung"-Rocker fordern Bestrafung für Hass im Internet 1.134 Partei plant neue Vereinigung: "Juden in der AfD" 1.639 Wo vor einer Woche T-Shirt-Wetter herrschte, werden jetzt Schneemänner gebaut 1.424 Drei Kinder in sieben Wochen: Profi-Fußballer schafft kuriosen Baby-Hattrick 3.583 Mit Fast-Food-Revolution: Diese beiden Leipziger gehen in "Die Höhle der Löwen" 3.512 Stress mit Mark Zuckerberg? Instagram-Gründer verlassen Facebook 792 Das schmeckt gar nicht: Magere Honigernte enttäuscht Imker 73 Dramatische Minuten auf Instagram: Philipp Stehler gesteht größten Fehler 4.110