Hier löst ein AfD-Stand einen Großeinsatz der Polizei aus

Die Gegendemonstranten verdeckten die Sicht auf den AfD-Stand (links im Bild).
Die Gegendemonstranten verdeckten die Sicht auf den AfD-Stand (links im Bild).

Jena - Ein Informationsstand der Alternative für Deutschland (AfD) hat am Dienstag in der Jenaer Innenstadt einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Grund dafür kam aus heiterem Himmel.

Am Holzmarkt Ecke Teichgraben hatte die AfD am Dienstag ihren Informationsstand aufgebaut. Wie die Ostthüringer Zeitung bericht, mussten zeitweise Dutzende Polizisten den Stand schützen.

Bereits ab dem frühen Vormittag protestierten vor allem junge Menschen gegen das Auftreten der Partei in der Innenstadt. Sie blockierten mit einem Banner die Sicht auf den Infostand.

Am Nachmittag dann die große Aufregung. Mehrere mit Wasser gefüllten Ballons fielen aus heiterem Himmel auf den Stand.

Einer verfehlte nur knapp die AfD-Landtagsabgeordnete Wiebke Muhsal. Sofort durchkämmte die Polizei das Gebäude aus dem die Wasserbomben fielen, jedoch erfolglos.

Gegen 17:30 Uhr lösten sich die beiden Veranstaltungen auf. Es kam zu keinen weiteren Angriffen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0