Grünen-Chefin aus NRW wirft AfD Wählertäuschung vor

Monika Düker findet die Vorgehensweise der AfD nicht richtig.
Monika Düker findet die Vorgehensweise der AfD nicht richtig.  © DPA

Düsseldorf - Grünen-Fraktionschefin Monika Düker hat der AfD nach dem angekündigten Parteiaustritt ihres NRW-Landesvorsitzenden Marcus Pretzell "Wählertäuschung" vorgeworfen.

"Wer sie wählt, kann nicht wissen, was am Ende dabei herauskommt. Mit jeder Häutung hat sich diese Partei weiter radikalisiert", sagte Düker am Dienstag. "Wir gehen davon aus, dass dies auch jetzt der Fall sein wird."

Nun müsse für die Arbeit im Landtag geklärt werden, wie sich die Besetzung von Ausschüssen womöglich verändere - und auch die der AfD-Fraktion zustehenden Finanzmittel.

Pretzell hatte zuvor seinen Rücktritt aus Partei und Fraktion angekündigt. Sein Landtagsmandat will er als fraktionsloser Abgeordneter behalten.

Ein Abgeordneter will ihm folgen, so dass die AfD in Düsseldorf nur noch auf 14 Parlamentarier kommt.

Sowohl Frauke Petry als auch ihr Ehemann Marcus Pretzell wollen die AfD verlassen.
Sowohl Frauke Petry als auch ihr Ehemann Marcus Pretzell wollen die AfD verlassen.  © DPA

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0