N24 gibt es bald nicht mehr

Top

Schockmoment bei Baseball-Spiel: Kind bekommt mit voller Wucht Ball ins Gesicht

Top

Dieses Eis bringt wirklich jede Frau zum stöhnen!

3.990
Anzeige

Flugzeug kommt bei Notlandung von der Piste ab und fängt Feuer

Top
7.540

Gelehrtenstreit! Petry und Pretzell müssen sich nicht scheiden lassen

Dank einer Verwaltungsvorschrift hat sich die Debatte um den Wohnsitz des Paares erledigt!

Von Torsten Hilscher

Die Eheleute Markus Pretzell (43) und Frauke Petry (41) haben gut lachen - anscheinend können sie eine Scheidung umgehen.
Die Eheleute Markus Pretzell (43) und Frauke Petry (41) haben gut lachen - anscheinend können sie eine Scheidung umgehen.

Dresden/Leipzig - Alles halb so wild? Die Frage des Hauptwohnsitzes von Frauke Petry (41) und Ehemann Marcus Pretzell (43) spaltet die Gelehrtengemeinde.

Während Rechtsprofessor Joachim Wieland (65) aus Speyer am Donnerstag dabei blieb, dass sich die AfD-Politiker für Parlamentsmandate zwischen Leipzig (Petry) und Bochum (Pretzell) entscheiden müssen, bezweifelt das Heike Merten vom Institut für Parteienrecht und –forschung an der Uni Düsseldorf.

Klar ist allerdings: Zieht Petry weg aus Sachsen, verliert sie ihr Landtagsmandat, so die Landeswahlleitung. Aufgebracht hatte die Debatte ein ZDF-Beitrag in Frontal 21.

Und das sind die unterschiedlichen Meinungen. Wieland, auf den sich Frontal vorwiegend bezog (TAG24 berichtete), bekräftige am Donnerstag seine Haltung.

Er ist in Zugzwang, denn Merten zufolge widerspricht eine solche Interpretation dem Grundgesetz. Das berichtet die Rheinische Post. "Ein zwingender gemeinsamer Wohnsitz von Ehegatten ist mit Artikel 6 nur schwer vereinbar", sagt Merten dem Blatt. In besagtem Artikel 6 seien Ehe und Familie besonders vor staatlichen Eingriffen geschützt. Ein Wohnsitz-Zwang sei ein schwerwiegender Eingriff in diese Freiheitsrechte.

Bei Wohnsitzen komme es außerdem auf die tatsächlichen Umstände an, so die Rheinische Post. Könne also nicht exakt bestimmt werden, wo ein Einwohner lebt, so gelte die Wohnung als Hauptwohnsitz, wo derjenige sich vorwiegend aufhält. Das ergebe sich ebenfalls aus dem Bundesmeldegesetz. Allerdings, so wird Merten zitiert, sei schwer vorstellbar, dass etwa Nachbarn Strichlisten führen müssten, wer sich wie lange an welchem Wohnsitz aufgehalten hat.

Wieland sagte hingegen TAG24 mit Blick auf Mertens Einschätzung:

„Diese Auffassung halte ich für verfehlt. Nach dem Demokratieprinzip sollen in einem Landtag nur die Vertreter des Landesvolks sitzen, die auch selbst zum Landesvolk gehören. Sonst träte an die Stelle der Selbstherrschaft eine Fremdherrschaft. Da es in Sachsen und Nordrhein-Westfalen anders als in Bayern keine Landesstaatsbürgerschaft gibt, stellen die Wahlgesetze für die Zugehörigkeit zu dem Landesvolk auf den melderechtlichen Hauptwohnsitz ab. Der befindet sich dort, wo der Schwerpunkt der Lebensbeziehungen ist.

Das Bundesverwaltungsgericht hat schon 1999 entschieden, dass die typisierende Regelung des Melderechts, nach der Ehepaare, die nicht kinderlos sind, einen einheitlichen Hauptwohnsitz haben, mit Art. 6 GG vereinbar ist (Urteil vom 4. Mai 1999, Aktz. 1 C 25/98). Der Landeswahlleiter müsste deshalb nun prüfen, ob der Hauptwohnsitz der Familie Pretzell/Petry sich wirklich in Nordrhein-Westfalen befindet. Wegen der Medienberichte besteht Anlass zu einer Prüfung von Amts wegen, zumal die Nichtwählbarkeit von Herrn Pretzell zu einem Wahlfehler führen würde.“ Hintergrund: In NRW steht eine Landtagswahl an (14. Mai), bei der Pretzell kandidiert.

Aus dem Büro des sächsischen Landeswahlleiters heißt es zur Problematik an sich: „§ 14 Sächsisches Wahlgesetz (SächsWahlG) regelt die Wählbarkeitsvoraussetzungen. Nach der dortigen Nr. 2 muss der Hauptwohnsitz seit mindestens 12 Monaten im Wahlgebiet (hier also im Freistaat Sachsen) liegen. Die Folge eines Wegfalls einer der Wählbarkeitsvoraussetzungen hätte somit zwingend den Verlust des Landtagsmandats auch während der laufenden Legislaturperiode zur Folge (§ 45 Abs. 1 Nr. 3 SächsWahlG). Inwieweit hier ein solcher Sachverhalt vorliegt (z.B. bezüglich melderechtlicher Anforderungen), obliegt jedoch nicht der Entscheidung der Landeswahlleitung.“

Die AfD Sachsen hatte den Frontal 21-Beitrag gänzlich verdammt. General Uwe Wurlitzer (41) sagte – nicht ohne Polemik: „Wieder einmal stellt sich ein zwangsfinanzierter öffentlich-rechtlicher Sender mit seinem Magazin als Verbreiter von offensichtlichen ‚FakeNews‘ heraus. Man versuchte mit aller Macht ein Problem zu konstruieren, wo kein Problem besteht.“

Wurlitzer verwies in diesem Zusammenhang auf die Bundesrats-Drucksache Nr. 341/15, die eine „Allgemeine Verwaltungsvorschrift der Bundesregierung“ zum Bundesmeldegesetz beinhaltet, in der es für derartige Fälle „unmissverständlich“ heiße:

„Unterhalten Ehegatten oder Lebenspartner je eine eigene Wohnung, von denen keine vorwiegend gemeinsam benutzt wird und haben sie auch keinen gemeinsamen Schwerpunkt der Lebensbeziehungen, ist § 22 Absatz 1, 3 und 4 BMG nicht einschlägig. In diesem Fall ist für jeden Ehegatten oder Lebenspartner eine alleinige Wohnung im Melderegister einzutragen.“

Dies veranlasste Wurlitzer zu folgendem Resümee: „Man hatte nicht den Eindruck, dass es hierbei um sachliche oder investigative Berichterstattung ging, sondern dass bewusst führende Repräsentanten eines politischen Konkurrenten beschädigt werden sollten. Die Allgemeine Verwaltungsvorschrift wäre problemlos innerhalb weniger Minuten zu recherchieren gewesen. Wenn die AfD Fehler begeht, entschuldigen wir uns dafür, wie wir erst kürzlich öffentlich unter Beweis gestellt haben. Ich erwarte in diesem Fall nun auch eine öffentliche Entschuldigung seitens des GEZ-zwangsfinanzierten Senders.“

Fotos: Imago

Sie steckt 10.000 Euro in ihre Hochzeit: Doch es ist nicht zu glauben, wen sie heiratet

Neu

Siebenjähriger wird fies gemobbt: Vater verteidigt ihn heldenhaft

Neu

Verschwundene Flüchtlinge: Acht weitere Personen aufgetaucht

Neu

Geil aufs Wählen? Wahlwerbung auf Pornoseiten

Neu

Davor brauchst Du jetzt keine Panik mehr zu haben!

88.561
Anzeige

Motorradfahrer kracht frontal gegen gegen Lkw: tot!

Neu

16 Monate alter Junge ertrinkt in Maurerkübel: Ermittlungen eingestellt

Neu

TAG24 sucht genau Dich!

60.821
Anzeige

Reizgas-Attacke: Mehr als 60 Schüler verletzt!

Neu

Frau attackiert andere Frau auf offener Straße - akute Lebensgefahr!

Neu

Mysteriös: Frau sagt ihren Tod voraus und wird vier Tage später ermordet

Neu

Glühender Feuerball rast über den Himmel

Neu

Müssen wir mit einem Jahrhundert-Winter rechnen?

Neu

Vierjährige erschießt sich mit Waffe aus Omas Handtasche

Neu

Schwere Krebserkrankung: Bosbach denkt schon über seinen Grabstein nach

Neu

Wolfgang Joop hat keine Lust mehr auf den Mode-Zirkus

Neu

Taxifahrer schleift Fahrgast unterm Wagen mit und lässt ihn schwer verletzt liegen!

1.222

Traktor will Bahnschienen überqueren, dann kommt plötzlich ein Güterzug

1.893

Schleuser versteckt Mann unter dem Rücksitz

2.114

Sieg vor der Wahl: Hier hat "Die PARTEI" schon gewonnen

1.119

Wer hat eine Sexpuppe vor Radarfalle gestellt?

1.822

AfD darf angebliches Grünen-Zitat nicht mehr verbreiten

873

Wucher? Fleischer verlangt Geld fürs Aufschneiden der Semmeln

2.154

Kuriose Schrottkarre steht bei Ebay zum Verkauf

2.103

Konkurrenz ist entsetzt über Air-Berlin-Entscheidung für Lufthansa

1.282

Wurden Berliner Beamte jahrelang zu schlecht bezahlt?

146

Preise von Eigentumswohnungen steigen: Da kommt diese Anzeige gelegen

984

Hund wird in Waldgebiet grausam getötet

8.135

Wen küsst Sophia Thomalla denn da?

1.759

Intimes Geständnis: Robbie Williams hatte Sex mit Dealerin

1.518

Völlig zerstört: 59-Jähriger rast ungebremst gegen Baum und stirbt

4.079

Größenwahn? Emil Forsberg verschenkt 200.000-Euro-Ferrari

5.181

Hier werden ein Vater und seine beiden Kinder vom Blitz getroffen

2.592

Ekelhaft! Laster verliert 250 Kilo Tier-Lungen auf Autobahn

2.075

Cartoonist Ralph Ruthe vergleicht AfD mit einem bellenden Hund

1.155

Kriminalität: Jeder zweite Tatverdächtige ist Ausländer

5.161

Experiment macht fassungslos: So einfach kann man eine Bastel-Bombe bei Amazon bestellen!

1.321

Next Stop Heppenheim: Merkels Wahlkampf-Endspurt in Hessen

830

21-Jähriger stürzt beim Putzen aus Fenster: Schwer verletzt!

1.446

Terror-Anschlag: Nach neun Monaten reden jetzt die Zeugen

2.836

Schock! Dieser GZSZ-Star steigt nun doch aus

7.122

Zieht Tatort-Ermittlerin Aylin Tezel hier wirklich blank?

3.850

Mann glaubt, Polizei steht vor der Tür, dann beginnt sein Albtraum

2.785

Elfjährige wird gefesselt in Weinbergen gefunden und kann sich an nichts erinnern

5.606

Auto kracht gegen Geländer und stürzt in die Tiefe

2.821

15-jähriger bei Streit erstochen: Haftbefehl gegen zwei Jugendliche

5.367
Update

Eklat geht weiter: Kim Jong-Un nennt Trump "geisteskranken, dementen US-Greis"

1.683

Schock: Transvestiten überfallen Popmusiker Pet Shop Boys

1.694

Lawinen-Drama in den Alpen: 24-Jähriger sofort tot

2.450

Was macht Angela Merkel denn hier neben der nackten Micaela?

7.229

Fand Schatzsucher Teil von Hitlers Atombombe?

7.122

Probleme mit Air Berlin? Flughafen Tegel rüstet sich für Ernstfall

869

Kommen die E-Flitzer auch 2019 nach Berlin?

75

Promis, Pasta und Pedale: Parteien kämpfen auf den letzten Metern um Wähler

439

Marihuana-Plantage aus Horror-Haus entfernt: Erste Haftbefehle erlassen

1.048
Update