Geheime Sitzung! War Bundeswehr in verheerenden Syrien-Luftschlag involviert?

Top

Jetzt stellt Arbeitsagentur Strafanzeige wegen Betrugs

Top

Zweite trotz "Rücken"! Savchenko und Massot auf Medaillenkurs

Neu

52 Jahre Knast für Vergewaltigung und Tötung einer Siebenjährigen

Neu

Das Team von Tag24 sucht genau Dich!

18.035
Anzeige
7.349

Gelehrtenstreit! Petry und Pretzell müssen sich nicht scheiden lassen

Dank einer Verwaltungsvorschrift hat sich die Debatte um den Wohnsitz des Paares erledigt!

Von Torsten Hilscher

Die Eheleute Markus Pretzell (43) und Frauke Petry (41) haben gut lachen - anscheinend können sie eine Scheidung umgehen.
Die Eheleute Markus Pretzell (43) und Frauke Petry (41) haben gut lachen - anscheinend können sie eine Scheidung umgehen.

Dresden/Leipzig - Alles halb so wild? Die Frage des Hauptwohnsitzes von Frauke Petry (41) und Ehemann Marcus Pretzell (43) spaltet die Gelehrtengemeinde.

Während Rechtsprofessor Joachim Wieland (65) aus Speyer am Donnerstag dabei blieb, dass sich die AfD-Politiker für Parlamentsmandate zwischen Leipzig (Petry) und Bochum (Pretzell) entscheiden müssen, bezweifelt das Heike Merten vom Institut für Parteienrecht und –forschung an der Uni Düsseldorf.

Klar ist allerdings: Zieht Petry weg aus Sachsen, verliert sie ihr Landtagsmandat, so die Landeswahlleitung. Aufgebracht hatte die Debatte ein ZDF-Beitrag in Frontal 21.

Und das sind die unterschiedlichen Meinungen. Wieland, auf den sich Frontal vorwiegend bezog (TAG24 berichtete), bekräftige am Donnerstag seine Haltung.

Er ist in Zugzwang, denn Merten zufolge widerspricht eine solche Interpretation dem Grundgesetz. Das berichtet die Rheinische Post. "Ein zwingender gemeinsamer Wohnsitz von Ehegatten ist mit Artikel 6 nur schwer vereinbar", sagt Merten dem Blatt. In besagtem Artikel 6 seien Ehe und Familie besonders vor staatlichen Eingriffen geschützt. Ein Wohnsitz-Zwang sei ein schwerwiegender Eingriff in diese Freiheitsrechte.

Bei Wohnsitzen komme es außerdem auf die tatsächlichen Umstände an, so die Rheinische Post. Könne also nicht exakt bestimmt werden, wo ein Einwohner lebt, so gelte die Wohnung als Hauptwohnsitz, wo derjenige sich vorwiegend aufhält. Das ergebe sich ebenfalls aus dem Bundesmeldegesetz. Allerdings, so wird Merten zitiert, sei schwer vorstellbar, dass etwa Nachbarn Strichlisten führen müssten, wer sich wie lange an welchem Wohnsitz aufgehalten hat.

Wieland sagte hingegen TAG24 mit Blick auf Mertens Einschätzung:

„Diese Auffassung halte ich für verfehlt. Nach dem Demokratieprinzip sollen in einem Landtag nur die Vertreter des Landesvolks sitzen, die auch selbst zum Landesvolk gehören. Sonst träte an die Stelle der Selbstherrschaft eine Fremdherrschaft. Da es in Sachsen und Nordrhein-Westfalen anders als in Bayern keine Landesstaatsbürgerschaft gibt, stellen die Wahlgesetze für die Zugehörigkeit zu dem Landesvolk auf den melderechtlichen Hauptwohnsitz ab. Der befindet sich dort, wo der Schwerpunkt der Lebensbeziehungen ist.

Das Bundesverwaltungsgericht hat schon 1999 entschieden, dass die typisierende Regelung des Melderechts, nach der Ehepaare, die nicht kinderlos sind, einen einheitlichen Hauptwohnsitz haben, mit Art. 6 GG vereinbar ist (Urteil vom 4. Mai 1999, Aktz. 1 C 25/98). Der Landeswahlleiter müsste deshalb nun prüfen, ob der Hauptwohnsitz der Familie Pretzell/Petry sich wirklich in Nordrhein-Westfalen befindet. Wegen der Medienberichte besteht Anlass zu einer Prüfung von Amts wegen, zumal die Nichtwählbarkeit von Herrn Pretzell zu einem Wahlfehler führen würde.“ Hintergrund: In NRW steht eine Landtagswahl an (14. Mai), bei der Pretzell kandidiert.

Aus dem Büro des sächsischen Landeswahlleiters heißt es zur Problematik an sich: „§ 14 Sächsisches Wahlgesetz (SächsWahlG) regelt die Wählbarkeitsvoraussetzungen. Nach der dortigen Nr. 2 muss der Hauptwohnsitz seit mindestens 12 Monaten im Wahlgebiet (hier also im Freistaat Sachsen) liegen. Die Folge eines Wegfalls einer der Wählbarkeitsvoraussetzungen hätte somit zwingend den Verlust des Landtagsmandats auch während der laufenden Legislaturperiode zur Folge (§ 45 Abs. 1 Nr. 3 SächsWahlG). Inwieweit hier ein solcher Sachverhalt vorliegt (z.B. bezüglich melderechtlicher Anforderungen), obliegt jedoch nicht der Entscheidung der Landeswahlleitung.“

Die AfD Sachsen hatte den Frontal 21-Beitrag gänzlich verdammt. General Uwe Wurlitzer (41) sagte – nicht ohne Polemik: „Wieder einmal stellt sich ein zwangsfinanzierter öffentlich-rechtlicher Sender mit seinem Magazin als Verbreiter von offensichtlichen ‚FakeNews‘ heraus. Man versuchte mit aller Macht ein Problem zu konstruieren, wo kein Problem besteht.“

Wurlitzer verwies in diesem Zusammenhang auf die Bundesrats-Drucksache Nr. 341/15, die eine „Allgemeine Verwaltungsvorschrift der Bundesregierung“ zum Bundesmeldegesetz beinhaltet, in der es für derartige Fälle „unmissverständlich“ heiße:

„Unterhalten Ehegatten oder Lebenspartner je eine eigene Wohnung, von denen keine vorwiegend gemeinsam benutzt wird und haben sie auch keinen gemeinsamen Schwerpunkt der Lebensbeziehungen, ist § 22 Absatz 1, 3 und 4 BMG nicht einschlägig. In diesem Fall ist für jeden Ehegatten oder Lebenspartner eine alleinige Wohnung im Melderegister einzutragen.“

Dies veranlasste Wurlitzer zu folgendem Resümee: „Man hatte nicht den Eindruck, dass es hierbei um sachliche oder investigative Berichterstattung ging, sondern dass bewusst führende Repräsentanten eines politischen Konkurrenten beschädigt werden sollten. Die Allgemeine Verwaltungsvorschrift wäre problemlos innerhalb weniger Minuten zu recherchieren gewesen. Wenn die AfD Fehler begeht, entschuldigen wir uns dafür, wie wir erst kürzlich öffentlich unter Beweis gestellt haben. Ich erwarte in diesem Fall nun auch eine öffentliche Entschuldigung seitens des GEZ-zwangsfinanzierten Senders.“

Fotos: Imago

Unfassbar! Krankenschwestern verspotten nackten Patienten

5.721

Beim Perfekten Dinner! Er versteckt seiner Freundin Heiratsantrag

1.208

Premiere: So sieht Samsungs neues Galaxy S8 aus

1.808

Berliner Starfriseur hinter Gittern!

4.829

Keine Lust mehr auf Bühne? Mario Barth wird jetzt Radiomoderator

1.320

Das soll wirklich Cristiano Ronaldo sein?

937

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

12.254
Anzeige

Großalarm in Washington: Schüsse in Nähe des Kapitols

2.619

Wettskandal: Fünf Fußball-Profis festgenommen

2.490

Wildpinkler verliert Gleichgewicht und stürzt in die Elbe

1.946

So kriegst Du im Krankenhaus ein exklusives Einzelzimmer

11.830
Anzeige

Nacktes Überleben im TV! Kandidaten müssen alles abgeben

3.064

Verschwörung am Himmel? Wissenschaftler erklären Chemtrails offiziell zu Wolken

4.457

Berliner U-Bahn-Fahrer soll Frauen über Lautsprecher beleidigt haben

2.745

Weitere Leichenteile in Havel-Oder-Kanal entdeckt

570

Dauereinsatz! 25 Skiunfälle innerhalb von eineinhalb Stunden

2.822

Schüler rasieren sich aus Solidarität mit krebskrankem Freund Glatze

4.271

Neuer Ärger um die Fürstin! Diesmal geht's um Steuerbetrug

2.803

Fahrrad am Bahnhof gefunden: Wo ist Lucy S.?

3.851

Schwere Kopfverletzung? Was ist nur mit David Beckham passiert?

12.223

Busfahrer brutal von 19-Jährigem verprügelt: Fahrgäste schreiten ein

2.722

Angst vor Dynamo-Fans: Stuttgart fährt erstmals seit 2010 Wasserwerfer auf

10.122

Boxer Marco Huck darf Samstag um WBC-Titel kämpfen

123

Rechtsstreit geht weiter: Kunde will VW zurückgeben

551

Jetzt kommen die Kugeln in die Waffel: Poldi eröffnet Eisdiele

1.495

Mann will mit Ehefrau in den Urlaub und merkt erst in Spanien, dass sie fehlt

2.632

Familienfehde: Mordkommission hat Ermittlungen aufgenommen

2.786

Leipziger Bloggerin entlarvt platte Flirt-Tipps

1.467

Zieht mit dem AfD-Politiker ein Reichsbürger in den Bundestag?

1.890

Mit diesem Nikab-Bild sorgt Alicia Keys für riesige Empörung

2.704

Er ist todkrank und braucht eure Hilfe!

3.554

Bruno hat Rücken! Kann unser Eislauf-Traumpaar dennoch WM-Medaille holen?

579

TV-Show vergisst Kandidaten in der Wildnis

19.712

Wie viele Opfer des Horror-Paars von Höxter gibt es noch?

2.459

Taucher suchen in der Elbe weiter nach vermisstem Philipp (17)

8.363
Update

Polizei erwischt 15-jährigen am Steuer: Der zeigt seine Krankenkarte

4.219

Berliner Münzdiebe wurden in der Vergangenheit gevierteilt

3.029

Er klebte einem Hund die Schnauze zu: Tierquäler kommt hinter Gitter

6.300

Neu-Auswanderer wollen "Krümels Stadl" Konkurrenz machen

2.155

Mann geht auf Polizeiwache und fragt, ob er gesucht wird

3.488

Frau stürzt Böschung hinab und bleibt mit Kopf in Felsspalte stecken

6.081

Männer schneiden Schlange auf und finden ihren vermissten Freund darin

17.602

Ab April im Umlauf: So sieht der neue 50-Euro-Schein aus

5.132

"Fußballgott!": Fans bereiten Schweini heldenhaften Empfang in Chicago

1.575

Flugzeug kommt von Landebahn ab und geht in Flammen auf

3.901

Innenminister Jäger als Zeuge geladen: Was sagt er über Anis Amri?

506

Muslime protestieren gegen schwulen Kita-Erzieher

12.250

Rentner rammt Laterne - die kracht direkt auf Kinderwagen

6.513

Familienfehde eskaliert: Messerstecherei in Herford

16.198
Update

So fies wird GZSZ-"Jule" im Netz gemobbt

17.056

Sie wollte nur ein Selfie machen: 14-Jährige von Baumstamm begraben - tot!

7.567

So spektakulär lief der 100-Kilo-Münzraub wirklich ab

8.589

Lebensgefahr! Aldi Nord ruft diese Puppen zurück

9.092

Ehefrau am Flughafen vergessen! Rentner wird erst in Spanien stutzig

9.180