Leipziger AfD fordert Tunnel für die Jahnallee, obwohl die Stadt schon daran arbeitet

Leipzig - Mehr Sicherheit für Radfahrer auf der Jahnallee gehörte 2018 zu DEN Themen im Leipziger Stadtrat. Vier Monate nachdem eine Lösung gefunden wurde, schaltet sich nun auch die AfD-Fraktion in die Angelegenheit ein und fordert einen Tunnel für die innere Jahnallee. Den lässt die Stadt bereits prüfen - weil der Stadtrat ihn schon 2017 beschlossen hat.

Bis zum 19. September haben die teilnehmenden Teams dann Zeit, Radkilometer zu sammeln.
Bis zum 19. September haben die teilnehmenden Teams dann Zeit, Radkilometer zu sammeln.  © Eric Mittmann

Das erklärte FDP-Stadtrat Sven Morlok, nachdem zuvor AfD-Chef Tobias Keller verkündet hatte, seine Fraktion wolle auch einen Lösungsvorschlag für die innere Jahnallee liefern.

"Es werden immer wieder kleinteilige Einzellösungen geboten", so Keller über die bisherigen Vorstöße, wobei der AfD-Vorschlag offenbar eine Antwort auf alle Probleme rund um die Jahnallee sein soll. "Wir wollen unseren Beitrag für den Lärmschutz und die Luftverbesserung leisten", so der Stadtrat weiter.

Dass die Verwaltung bereits zuvor erklärt hatte, ein ebensolches Projekt werde bereits geprüft, wollte Keller dann auch noch als Sieg für seine Fraktion darstellen. "Getan wird zwar nichts, aber selbst wenn sie den Antrag jetzt ablehnen, bedanken wir uns schon mal für diese indirekte Zustimmung", sagte er an die Ratsversammlung gewandt.

Die Rechnung hatte Keller dabei offenbar nicht mit Morlok gemacht, der nach ihm ans Podium trat und erklärte, die Stadt habe zurecht auf die laufende Prüfung verwiesen. "Denn den Tunnel haben wir bereits vor einem Jahr beschlossen. Wenn Sie nicht nur Anträge stellen, sondern sich auch mal informieren würden, wüssten Sie das. Aber Sie wollen ja nur ein bisschen Politik machen."

Tunnel für die Jahnallee: Antrag bereits 2017 gestellt

Keller wollte sich das nicht bieten lassen, trat noch einmal ans Mikro und erklärte, Morlok habe offenbar den Antrag nicht gelesen. "Sonst wüssten Sie, dass er sich unterscheidet. Schauen Sie mal, für welche Fahrzeuge der Tunnel gedacht ist."

Tatsächlich hatte die Fraktion der Freibeuter, der auch Sven Morlock angehört, bereits 2017 in einem Antrag die Prüfung einer Tunnellösung für die Jahnallee gefordert. Angedacht ist, dass durch diese dann die Straßenbahnen fahren. Die AfD fordert hingegen einen Tunnel für Pkw.

Der Antrag wurde dennoch mit großer Mehrheit abgelehnt.

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0