Die AfD Sachsen hat ein Dildo-Problem

Julia Ryssel (29) hat den lautlosen Vibrator erfunden. 
Julia Ryssel (29) hat den lautlosen Vibrator erfunden.   © Andreas Weihs

Dresden - Der stumme Vibrator, den Ingenieurin Julia Ryssel (29) aus Dresden erfand (TAG24 berichtete), erregt die Politiker der AfD.

Denn die Silikon-Erfindung räumte beim Ideenwettbewerb des Wirtschaftsministeriums 5000 Euro ab. 

"Dildo-Duligs Innovationsförderung ist ein Armutszeugnis", empört sich AfD-Landesvize Thomas Hartung (54). 

„War Sachsen früher stolz auf Erfindungen wie die Lochtrommelwaschmaschine, den mechanischen Webstuhl oder die erste funktionstüchtige in Deutschland gebaute Dampflokomotive, sollen es heute Sexspielzeuge sein.“

Wirtschaftsminister Martin Dulig (42, SPD) lässt die Sexspielzeug-Kritik kalt. "Das ist kein Skandal, sondern ein Dildo", erklärt er über seinen Sprecher.

"Wenn Dildos für die AfD im Jahr 2016 ein Skandal sind, sie ein innovatives Unternehmen herabwürdigen will, ist das ihre Sache und sagt viel über diese Partei aus."

Sachsens AfD-Vize Thomas Hartung vergeht bei der Innovationskraft von Dildos das Lachen. 
Sachsens AfD-Vize Thomas Hartung vergeht bei der Innovationskraft von Dildos das Lachen.   © Petra Hornig