Aggro-Alarm am Schlossteich! Schwan macht Kormoran zur Sau

Jetzt mach endlich die Flatter - der Schwanen-Papa verjagt einen 
Störenfried.
Jetzt mach endlich die Flatter - der Schwanen-Papa verjagt einen Störenfried.  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - Erfreut schaut Falko Hirsch (43), Betreiber der Gondelstation, über den Schlossteich. Auf der Insel, im dichten Schilf, haben sich die berühmten Chemnitzer Schwäne ein Nest gebaut - dort wird seit einigen Tagen fleißig gebrütet.

„Ja, die brüten wieder was aus“, erzählt der Tierfreund begeistert. Für die Besucher bietet sich derzeit rund um den Schlossteich ein Spektakel:

Denn Papa Schwan kann ungebetene Besucher momentan erst recht nicht leiden - und verteidigt die Insel mit allen Kräften. Ein reiner Schwa(h)nsinn - das Wasser spritzt, wildes Gekreische.

Hirsch: „Er verjagt die Kormorane quer übers Wasser.“ Vier bis sechs Eier legen die weißen Bewohner im Schnitt, rund 40 Tage dauert die Brutzeit.

Auch bei anderen Schlossteich-Bewohnern kündigt sich Nachwuchs an. Die Haubentaucher bauen sich gerade ihre Brutnester, auch die Stockenten beginnen schon fleißig mit dem Brüten.

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0