12 Teenager, die Touristin (19) vergewaltigt haben sollen, wieder frei: Jetzt wurde sie festgenommen!

Agia Napa (Zypern) - Spielt das "Opfer" ein falsches Spiel?

Dachte sich das "Opfer" alles nur aus (Symbolbild)?
Dachte sich das "Opfer" alles nur aus (Symbolbild)?  © stasia04/123RF

Die Beweislast schien erdrückend: In Agia Napa auf Zypern behauptete eine 19-Jährige am 17. Juli von zwölf Teenagern vergewaltigt worden zu sein - sogar mehrere Videos sollten die "Täter" gedreht haben (TAG24 berichtete). Doch nun gab es den großen Knall!

Die jungen Männer (15 bis 19), die alle aus Israel stammen, wurden freigelassen, wie die "BBC" aktuell berichtet. Die ersten Teenager kamen am Donnerstag frei, die restlichen sieben am Sonntag.

Stattdessen wurde die Britin am Sonntag festgenommen! Sie werde am Montag vor Gericht erscheinen, sagte Polizeisprecher Christos Andreou gegenüber "AFP". Sie wird mittlerweile einer falschen Anschuldigung verdächtigt.

Hat sich die Teenagerin etwa alles nur ausgedacht? Gab es überhaupt Sex und Videos, die diesen dokumentierten?

Diese Fragen müssen nun geklärt werden.

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0