Kreuzfahrtgigant jetzt per Siegel als umweltfreundlich bescheinigt 3.105
Der Soli wird abgeschafft, aber nicht alle Steuerzahler können sich freuen Top
Lilo will "Stricher" Joey bei Promi Big Brother loswerden: "Wieso kriegen wir den nicht weg?" Top
Stau und volle Züge zum Ferienende: Urlauber wollen jetzt alle nach Hause Neu
Welche sexy Promi-Lady lässt hier so tief blicken? Neu
3.105

Kreuzfahrtgigant jetzt per Siegel als umweltfreundlich bescheinigt

Aidanova erhält Blauen Engel für umweltfreundlichen Antrieb

Erstmals ist ein Kreuzfahrtschiff mit dem Blauen Engel-Umweltsiegel ausgezeichnet worden. Die Aidanova ist wegen ihres Flüssiggasantriebs umweltfreundlich.

Rostock - Kreuzfahrtreisen können auch umweltfreundlich sein. Das wurde nun erstmals mit dem "Blauen Engel"-Umweltsiegel bestätigt.

Die Aidanova wurde jetzt als besonders umweltfreundlich ausgezeichnet. (Archivbild)
Die Aidanova wurde jetzt als besonders umweltfreundlich ausgezeichnet. (Archivbild)

Für die Ausstattung ihres Schiffes "Aidanova" mit einem emissionsarmem Flüssiggasantrieb (LNG) erhielt die Rostocker Kreuzfahrtreederei Aida Cruises den "Blauen Engel" für "umweltfreundliches Schiffsdesign".

"Wir wünschen uns, dass dies eine positive Ausstrahlung für mehr Umwelt- und Gesundheitsschutz in der Branche bewirkt", sagte der Vorsitzende der Jury Umweltzeichen, Ralf-Rainer Braun, nach einer am Montag veröffentlichten Mitteilung.

Der Einsatz der LNG-Technologie sei in der Kreuzfahrtbranche bislang weltweit einzigartig. Der "Blaue Engel" ist das Umweltsiegel der Bundesregierung.

Die Kreuzschifffahrt gilt unter anderem wegen des Einsatzes von Schweröl und entsprechend hohen Emissionswerten als umweltschädlich.

Aida-Cruises-Chef Felix Eichhorn hat für sein Unternehmen nun das langfristige Ziel einer "emissionsneutralen Kreuzfahrt" ausgegeben. Bereits 2023 würden 94 Prozent aller Aida-Gäste auf Schiffen reisen, die mit LNG oder im Hafen mit grünem Landstrom betrieben werden können, sagte er.

Allerdings sei die nachträgliche Umrüstung der bestehenden Flotte nicht möglich. Der Platzbedarf für LNG-Tanks sei erheblich größer als bei Schiffsdiesel. Es werde deshalb noch lange dauern, bis die Aida-Flotte umgestellt ist.

Aida will weitere umweltfreundliche Antriebe testen

Ralf-Rainer Braun (links), Vorsitzender der Jury Umweltzeichen "Blauer Engel", überreicht Felix Eichhorn von Aida Cruises die Urkunde "Blauer Engel".
Ralf-Rainer Braun (links), Vorsitzender der Jury Umweltzeichen "Blauer Engel", überreicht Felix Eichhorn von Aida Cruises die Urkunde "Blauer Engel".

Die "Aidanova" war 2018 in Dienst gestellt worden und kann rund 6600 Passagiere sowie 1500 Crewmitglieder aufnehmen. Angesichts der Klimaschutzdiskussion sei es "nicht so ganz leicht", den Blauen Engel an ein Kreuzfahrtschiff zu vergeben, sagte Braun.

Aber es sei wichtig, mit neuen, weniger schädlichen Technologien negative Argumente gegen diese Branche auszuräumen. "Bei der Aidanova ist es der saubere Schornstein, der uns begeistert."

Er zeigte sich sicher, dass der Schiffsbetrieb mit fossilem Flüssiggas auch nicht der letzte Entwicklungsschritt in Richtung emissionsfreiem Schiffsverkehr sei.

"Die Aidanova ist unter den Kreuzfahrtschiffen technologischer Vorreiter. Wir sind aber weit davon entfernt, damit zufrieden zu sein", sagt Daniel Rieger, der bei der Umweltschutzorganisation Nabu für die Verkehrspolitik zuständig ist.

Insgesamt sei die Branche weiter "richtig dreckig" unterwegs. Auch beim LNG-Antrieb sei noch nichts für den Klimaschutz getan. Denn es bleibe fossiles Gas mit dem entsprechenden CO2-Ausstoß.

"Bis 2023 werden wir zwei weitere LNG-Kreuzfahrtschiffe in Dienst stellen", kündigte Eichhorn an. Dann werde jeder fast zweite Aida-Passagier auf LNG-Schiffen unterwegs sein. Parallel dazu beschäftige sich Aida mit der Nutzung von Brennstoffzellen, Batterien oder Flüssiggas aus regenerativen Quellen. "Es ist geplant, 2021 die erste Brennstoffzelle in der Praxis zu testen."

Wie Wolfgang Hintzsche vom Verband Deutscher Reeder sagte, ist das Aidanova das zehnte Schiff, das den "Blauen Engel" erhält. Die bisherigen Träger seien jedoch meist kleinere Passagierfähren im Wattenmeer.

Hintzsche bestätigte, dass bei den meisten Schiffen auch außerhalb der Kreuzfahrtbranche eine Umrüstung nicht möglich sein. "Das ist wegen der Umrüstkosten und den Raummöglichkeiten nicht darstellbar."

Fotos: dpa/Mohssen Assanimoghaddam, dpa/Bernd Wüstneck

Wer jetzt schnell ist, bekommt Marken mit extrem hohen Rabatten! 10.227 Anzeige
Trotz Kuss: Bachelorette lässt David kurz vor Dreamdate abblitzen Neu
Transfer-Posse um Bas Dost geht weiter: Eintracht-Vorstand Bobic mit Klartext Neu
Riesiger Abverkauf! In diesem Zelt gibt's Technik so günstig wie nie 5.233 Anzeige
Mesale Tolu über Türkei: "Von Pressefreiheit kann keine Rede sein" Neu
Das sagt der LKA-Chef zu Hilfssheriff Boris Palmer Neu
Tod von Mädchen im Irak: Deutsche steht vor Gericht, Verfassungsschützer macht Aussage Neu
"Systemsprenger": Das ist der deutsche Hoffnungsträger bei den Oscars Neu
Schießerei am Michel! Streit vor "Kebap House" eskaliert Neu Update
Annemarie Carpendale postet süßes Foto mit Sohn Mads: Follower sind empört! Neu
Späti in Bayern: Wie ein kleiner Kiosk das Ladenschluss-Gesetz umgeht Neu
Blutiges Beziehungsdrama: Liebespaar soll Leiche zerstückelt und einbetoniert haben Neu
Theresias Ehemann spricht Klartext: Das geht wirklich bei Promi Big Brother ab Neu
Warum liegt da Klopapier?! Irre Kunst-Aktion verschandelt Weltkulturerbe Neu
Endlich Papa: Kult-Regisseur Quentin Tarantino und Frau Danielle erwarten erstes Kind Neu
Schrecklicher Verdacht: Strangulierte Hilfsarbeiter Reiterhof-Chefin zu Tode? Neu
Rocco Starks Ex: Sie bereut die Hochzeit! Neu
AKK startet in heiße Wahlkampfphase in Brandenburg! Neu
Zuckersüßes Baby-Foto: BTN-Star ist Papa geworden Neu
Alle Spitzenkandidaten auf einem Podium: Der große Schlagabtausch vor der Wahl Neu
Schöne Sportlerin nach dem Training tot am Straßenrand gefunden Neu
Mann kann nicht fassen, was der Fahrer vor ihm seinem Hund antut und handelt sofort Neu
Er hatte viel gezapft, aber kein Benzin! Mann will an Tanke bezahlen und wird von der Polizei abgeholt Neu
Leiser Zischer bis nasslauter Quietscher: So klingen Fürze Neu
Tochter sendet Mutter Bild ihrer neuen Wohnung und bereut es sofort Neu
Nachbar macht gerade Frühstück: Kind (2) stürzt aus Hotelfenster Neu
Praktikantin ist sprachlos, weil sie Arbeitsplatz wegen dieses Outfits verlassen muss Neu
Nach Doping-Vorwürfen: Das sagt Hütter zum Hinteregger-Gate 170
Vor Union-Spiel: Reporter von Fans geschlagen 3.800
Vor Konzert in Dresden: Geschmackloser Empfang für Feine Sahne Fischfilet 45.934 Update
Schülerin vergewaltigt: Mädchen (16) und drei junge Männer müssen in den Knast! 6.578
Schwerer Kutschunfall! Mutter in Lebensgefahr, Töchter verletzt 4.047
Pärchen (22,17) zündet sein halbes Dorf an 4.128
Radfahrer reißt sich bei Unfall Brustwarze ab und lässt sie liegen 3.321
"Ein toller Mann": Welcher Kerl bringt Michelle Hunziker zum Schwärmen? 1.311
Wendlers Laura hat einen neuen Job: Pocher spricht aus, was alle denken 25.944
Schock vor Ruder-WM: Sportler tot aus der Donau geborgen 2.518
Simone Thomalla "entsetzt"! Mit diesen Reaktionen hätte sie nicht gerechnet 6.789
Entgegen der Vorschrift: Muslimische Schülerin darf in Badebekleidung duschen 5.996
Tauchmission enthüllt: So schlimm steht es um die Titanic 6.536
Rüde verliert Gerangel gegen Hündin: Dann dreht der Besitzer durch 4.097
Vorwurf der Vergewaltigung: Ronaldo bricht sein Schweigen, Anwälte bestätigen Zahlungen! 3.293
Dramatisch! Polizei findet mehrere Tier-Leichen, eine Gans steckt mit Schnabel in Bierdose fest 1.850
Er vergewaltigte eine 16-Jährige, während sie sich übergab: Sextäter muss in den Knast 18.132
Flixbus übernimmt Konkurrenten und fährt jetzt auch in der Türkei 2.918
Bei diesem Video drehen alle durch: Welches Tier wird hier gestreichelt? 6.169
Nach großem GZSZ-Drama: So geht's mit Toni und Erik weiter! 20.181
An der ISS wird für private Raumfahrt angebaut 409