Mehrere Verletzte bei "Airbeat One"-Festival

Neustadt-Glewe - Zehntausende Fans elektronischer Musik feiern derzeit auf dem Flugplatz Neustadt-Glewe (Landkreis Ludwigslust-Parchim) beim "Airbeat One"-Festival (TAG24 berichtete). Doch es gibt einen Wermutstropfen: Bei zwei Unfällen wurden bereits drei Menschen auf dem Gelände verletzt.

Der Blick vom DJ-Pult: Auf dem Festival werden täglich bis zu 65.000 Fans erwartet.
Der Blick vom DJ-Pult: Auf dem Festival werden täglich bis zu 65.000 Fans erwartet.

Ein Gast sei am Donnerstagnachmittag schwer verletzt worden, als er von einem Gerüst aus drei Meter Höhe fiel, teilte die Polizei mit.

Er war nach ersten Erkenntnissen unberechtigt auf einen Gerüstturm geklettert und dann abgestürzt, hieß es. Er sei wegen schweren Kopfverletzungen mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen worden.

Bereits am Mittwochnachmittag waren zwei andere Gäste verletzt worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Einer der beiden 18 und 20 Jahre alten Männer soll mit einer Gaskartusche herumhantiert haben, wobei es eine Stichflamme gegeben habe. Beide hätten Brandverletzungen an den Beinen und am Rücken erlitten und seien ebenfalls in eine Klinik gebracht worden.

Auf dem Festival für elektronische Musik werden noch bis Sonntag täglich bis zu 65.000 Gäste erwartet. Zu den Headlinern zählen in diesem Jahr Martin Garrix und Trance-Legende Armin van Buuren (beide Niederlande) sowie The Chainsmokers (USA).

Insgesamt werden mehr als 200 Künstler spielen, davon 34 aus der wichtigen Rangliste des britischen DJ Mag, die von Fans und Hörern gewählt werden, sagte Franke.

Besucher des Elektro-Musikfestival "Airbeat One" tanzen zur Musik.
Besucher des Elektro-Musikfestival "Airbeat One" tanzen zur Musik.  © DPA

Mehr zum Thema Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0