Trotz Horror-Preis: Flugzeug-Erdnüsse sofort ausverkauft

Dallas (USA) - Die texanische Fluggesellschaft Southwest Airlines bietet seit August 2018 keine Erdnüsse mehr auf ihren Flügen an. Seit einer Woche kann man die legendären Nüsse aber für 29 US-Dollar kaufen - theoretisch.

Ein Flugzeug der Southwest Airlines steht am Rollfeld.
Ein Flugzeug der Southwest Airlines steht am Rollfeld.  © David Maialetti/The Philadelphia Inquirer/AP/dpa

Damit rechnete die Airline nicht: Erst servierte sie seit August 2018 keine Erdnüsse mehr an Bord, sondern Brezeln. Daraufhin gab es einen kleinen Aufschrei unter den Fluggästen.

Nun verkauft Southwest Airlines die Erdnüsse im Doppelpack mit jeweils 250 Gramm seit einer Woche zu einem eigentlich horrenden Preis von 29 US-Dollar (umgerechnet etwa 26,50 Euro) zuzüglich Versand und sie waren sofort ausverkauft.

Auf einen solchen Ansturm war die Airline scheinbar nicht eingestellt.

Das Besondere an dem Verkaufsschlager: Ein Tütchen beinhaltet leicht gesalzene, das andere in Honig geröstete Nüsse.

Eingestellt wurde die Nuss-Verteilung damals aus einem logistischen Grund:

"Um das bestmögliche Erlebnis an Bord für alle Gäste zu gewährleisten, insbesondere für Kunden mit Erdnussallergien, haben wir die schwierige Entscheidung getroffen, das Servieren von Erdnüssen auf allen Flügen einzustellen", sagte ein Mitarbeiter der Fluggesellschaft gegenüber FOX News.

Aktuell dauert die Lieferung der begehrten Snacks drei bis vier Wochen anstelle von zwei Tagen. Und die Bestellungen reißen nicht ab.

Titelfoto: David Maialetti/The Philadelphia Inquirer/AP/dpa

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0