Ajax nach CL-Aus unter Schock: Die "Tränen von Amsterdam" 869
"Radioaktiv"-Zeichen auf mehreren Paketen ohne Adresse: Großalarm! Neu
Sturzgeburt auf dem Klo: Wirtin verweigert Frau jegliche Hilfe! Neu
Diese Brauerei will einen Rekord brechen und braucht Eure Unterstützung! 4.870 Anzeige
Tim Mälzer: Starkoch muss Restaurant "Bullerei" schließen! Neu
869

Ajax nach CL-Aus unter Schock: Die "Tränen von Amsterdam"

Ajax Amsterdam gab Champions-League-Finale in letzter Sekunde aus der Hand

Was für bittere letzte Sekunden für Ajax Amsterdam! Kurz vor dem Einzug in Champions-League-Finale rissen die Tottenham Hotspurs Ajax aus den Träumen.

Amsterdam (Niederlande) - Es war einer der bittersten Momente der Vereinsgeschichte! Ajax Amsterdam stand bereits mit einem Fuß im Champions-League-Finale - wurde dann aber von nie aufsteckenden Tottenham Hotspurs in letzter Sekunde aus dem Fußball-Märchen in die Realität zurückgeholt (TAG24 berichtete).

Die niedergeschlagenen Ajax-Spieler Matthijs de Ligt (l.) und Dusan Tadic konnten nicht fassen, was kurz zuvor geschehen war.
Die niedergeschlagenen Ajax-Spieler Matthijs de Ligt (l.) und Dusan Tadic konnten nicht fassen, was kurz zuvor geschehen war.

Durch einen Dreierpack von Lucas Moura, der dank seiner Tore vom Ersatzspieler für Harry Kane zum Helden des Abends wurde, schied Ajax in letzter Sekunde aus.

Gerade die Szenen nach seinem letzten Treffer zum 3:2-Sieg für die Spurs waren gespenstische Momente. Es fühlte sich an, als habe jemand den Stecker gezogen. Gerade war die fünfte Minute der Nachspielzeit angebrochen, als Ajax Abstoß hatte.

Der Lärmpegel in der ohnehin bebenden Johan-Cruijff-Arena hob in ohrenbetäubende Sphären an. Die Zuschauer glaubten: Das war es. Ajax steht im Finale. Einzelne Spieler ließen sich sogar schon zu Jubelposen hinreißen.

Doch der Abstoß von Torhüter André Onana kam postwendend zurück, und als die Spieluhr 95 Minuten und eine Sekunde zeigte, war es plötzlich außer in der kleinen Ecke der Tottenham-Fans mucksmäuschenstill in der riesigen Arena.

Tottenham Hotspur stand im Finale der Champions League. Der mitreißende Außenseiter aus Amsterdam wurde einen Millimeter vor dem großen Ziel aus allen Träumen gerissen. Und er wird in dieser Formation in Europa sicher nicht mehr zusammenspielen. Das Team der jungen Wilden, das Fußball-Romantiker aus ganz Europa verzauberte, droht sogar komplett auseinanderzufallen.

Tottenham schickt "frechen Schüler Ajax" vorm Dessert "nach draußen"

So bitter wie für Ajax Amsterdam war ein Ausscheiden aus dem Champions-League-Halbfinale selten.
So bitter wie für Ajax Amsterdam war ein Ausscheiden aus dem Champions-League-Halbfinale selten.

Die Zeitung "De Telegraaf" schrieb nach dem Aus: "Der Traum von Amsterdam endete in einem Albtraum."

Der "Volkskrant" fasste zusammen: "Ajax' Reise durch Europa, durch das Traumland des Fußballs, endete dramatisch in Amsterdam, kurz vor dem größten Clubfußball-Spiel überhaupt. Das Finale der Champions League, am 1. Juni im Wanda Metropolitano Stadion von Atlético, findet zwischen Tottenham Hotspur und Liverpool statt, nach dem beispiellosen Ende und den Tränen von Amsterdam. (...) Ajax war der talentierte Junge, der einen Platz forderte bei der Hauptmahlzeit des Fußball, wo das oft voll gefressene Großkapital rülpst. Aber am Ende schickte Tottenham den frechen Schüler Ajax doch noch nach draußen kurz vor dem Dessert."

Die englische "The Daily Mail" zog folgenden Vergleich heran: "Es hat noch nie eine solche Stille gegeben. Nicht wie diese, die die Amsterdam Arena nach fünf Minuten und fünfzehn Sekunden der Nachspielzeit umhüllt hat. Wenn man es nicht besser wüsste, würde man sagen, dass dieser Verlauf von einem Autoren-Team von Game of Thrones geschrieben wurde."

Die spanische Zeitung "El Mundo" zeigte sich begeistert: "Die verrückteste aller Champions Leagues. Eine Nacht für die Geschichte. Tottenham liquidiert Ajax' Finalträume."

"Totenstille" in der Kabine

Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino (vorne-rechts) konnte sein Glück kaum fassen.
Tottenhams Trainer Mauricio Pochettino (vorne-rechts) konnte sein Glück kaum fassen.

"Das war ein echtes Fußball-Märchen", sagte Mittelfeldspieler Frenkie de Jong, der für 75 Millionen Euro zum FC Barcelona wechselt: "Leider eines ohne Happy End."

Beim Abpfiff lagen die meisten Spieler regungslos auf dem Platz. Noch auf dem Rasen vergossen viele die ersten Tränen. "Wir finden heute keine Worte für das, was da passiert ist", sagte Trainer Erik ten Hag, einst Coach der 2. Mannschaft des FC Bayern München.

In der Kabine habe "Totenstille" geherrscht, bestätigte auch der erst 19 Jahre alte Kapitän Matthijs de Ligt, der gleichfalls von europäischen Top-Clubs umworben wird, nach dem schwersten Abend seiner jungen Himmelsstürmer-Karriere. "Niemand hat gesprochen. Es hat sich für uns alle angefühlt, als habe uns jemand den Boden unter den Füßen weggezogen."

Auf die Frage, woran es gelegen hat, hatte der Schütze zum frühen Tor 1:0 (5.) nur eine lapidare Erklärung: "Das Spiel hat fünf Sekunden zu lange gedauert."

Die jungen Wilden von Ajax waren zuvor regelrecht durch den Wettbewerb geschwebt. Sie hatten Fußball-Europa verzaubert, dem europäischen Geld-Adel von Real Madrid und Juventus Turin in den Runden zuvor ein Schnippchen geschlagen. Und nun waren sie gescheitert.

Denkbar knapp, auf die denkbar bitterste Art und Weise. Rund 5,4 Millionen TV-Zuschauer hatten das Halbfinal-Duell in den Niederlanden gesehen. Damit ist es das bestgesehene Vereinsspiel in der TV-Geschichte des Landes.

"Herz und Moura"

Er war Tottenhams Held des Abends: Dreierpacker Lucas Moura.
Er war Tottenhams Held des Abends: Dreierpacker Lucas Moura.

Sie sollten wie der ausgewechselte dänische Ajax-Routinier Lasse Schöne ein denkwürdiges Finish erleben.

Der 32-Jährige hatte feuchte und gerötete Augen, als er in die Interview-Zone kam. Er sprach mit leiser Stimme und gesenktem Kopf: "Das war der schlimmste Abend meiner Karriere. Ich saß draußen und konnte nichts mehr tun. Ich habe da gesessen, gebangt, gehofft und Nägel gekaut. Als wir 30 Sekunden vor dem Ende Abstoß hatten, dachte ich, wir hätten es geschafft." Wie so viele. Sie sollten sich irren.

In England wurde der späte Erfolg dagegen gefeiert und Moura besonders: "Ich habe immer gesagt, dass meine Spieler Helden sind. Jetzt sind sie Superhelden", sagte Trainer Mauricio Pochettino: "Und Lucas Moura ein Supersuperheld." Mittelfeldspieler Christian Eriksen erklärte: "Ich hoffe, sie bauen ihm eine Statue in England."

Nach dem 0:1 im Hinspiel in London und dem 0:2-Pausenrückstand bei Ajax Amsterdam schien der Traum vom ersten Champions-League-Endspiel für die Spurs schon beendet.

Drei Tore brauchten sie. Sie gelangen. Und alle schoss Lucas Moura, das letzte in der sechsten Minute der Nachspielzeit. "Das war ein großes Geschenk von Gott", sagte der fünfte Dreifach-Torschütze eines Champions-League-Halbfinals: "Und ich möchte es mit meinen Teamkollegen und meiner Familie teilen."

Über Großteile der Saison war der 26-Jährige nur Ergänzungsspieler. Am Mittwoch erlebte er "den besten Tag meines Lebens". Eriksen erklärte: "Er hatte eine Achterbahn-Saison. Heute hieß unser Rezept: Herz und Moura. Diesen Moment hat er verdient."

Fotos: DPA

Wofür stehen die Leute denn hier Schlange? 58.424 Anzeige
Lufthansa muss New-York-Flug nach vier Stunden abbrechen Neu
IT-Panne bei Sparkassen: Mehrere Zehntausend Kunden betroffen? 2.069
Wir sind schon dabei! Wer will unser Team noch verstärken? 1.532 Anzeige
Gewalt durch Migranten: Boris Palmer zur Horror-Tat von Augsburg 9.361
Lebensgefahr! Horror-Fund in Supermarkt sorgt für Aufregung 5.543
Dieses schicke Sofa bekommt Ihr 70 Prozent günstiger! 2.077 Anzeige
Frau unterzieht sich mehreren OPs, um die dickste Vagina aller Zeiten zu bekommen 4.905
Fuß in die A****ritze stecken: Bett-Zoff bei Daniela Katzenberger und Mama Iris Klein 1.597
Fritz von Weizsäcker getötet: Polizei sucht weitere Zeugen 447
Rache an FC Bayern: Gelingt Tottenham mit José Mourinho die große Revanche? 164
Horror beim Geld-Abheben: Bewaffnete Räuber stürmen Bank-Filiale 3.261
Vermisste Katze wartet ganze Nacht auf Besitzerin am Bahnhof 2.422
Nach qualvollem Hunde-Tod: Frauchen warnt andere Besitzer 1.439
"Jumanji: The Next Level": So ist der Blockbuster mit Dwayne Johnson geworden 427
Melanie Müller fehlt beim Weihnachtsfest, Oma stinksauer: "Braucht kein Mensch!" 6.869
So kurios überlebten Fischer ein Schiffsunglück 836
Juwelendiebstahl im Grünen Gewölbe Dresden: Fall kommt zu "Aktenzeichen XY"! 2.173
Frau (†77) am hellichten Tag erstochen: So trauern die Menschen um das Opfer 658
Schlagersängerin mit Pracht-Dekolleté will zu Weihnachten "unbedingt einen Freund haben" 3.506
Bagger im Einsatz: 500 Liter Asphalt-Kleber laufen ins Erdreich! 237
Er wollte töten: Motiv des Polizisten-Angreifers in München bekannt 2.988
RB Leipzigs Fan-Treffen in Lyon wegen gewalttätiger Proteste abgesagt 3.365
Todes-Drama um kleinen Jungen (†4) in Freizeitbad: Neue Details zur Tragödie bekannt 2.151
Amtsenthebungsverfahren gegen Trump! Demokraten stellen Anklage gegen US-Präsident 887
Sat.1 sperrt Promis in Luxusvilla ein: Sie sollen dabei sein 1.851
Diese Frau hat vier Partner gleichzeitig, jetzt ist sie schwanger 6.960
Bayern-Star Thomas Müller vor Tottenham-Spiel mit Ansage an Konkurrenz 466
Älterer Mann vergeht sich an Kind: Zeuge verhindert Schlimmeres 3.086
Bei Verfolgungsjagd: Diebe attackieren Polizei mit Krallen 1.538
Jörg Pilawa: Diese krasse Entscheidung bereut er nicht 703
"Was sollen wir ohne dich machen?!": Briten total vernarrt in Motsi Mabuse 785
Politikerin will Vornamen von Münchner Messer-Mann: Mit dieser Antwort hat sie wohl nicht gerechnet 10.369
Geht das zu weit? Dieser Weihnachts-Pullover sorgt für Entsetzen 12.949
Kurz vor Finale: Melissa von "Hochzeit auf den ersten Blick" hat dringende Bitte an ihre Fans 7.729
Streit bei Jugendfußballspiel eskaliert: Trainer schlägt 14-Jährigen blutig! 1.520
Trauerfeier-Gast kann nicht glauben, was der Priester zur Beerdigung macht 3.502
Krasse Aussicht: Was macht Yvonne Pferrer denn da? 389
Promis auf Hartz IV: Entsetzen bei den Fellas! Es kommt zum heftigen Streit 2.929
"Was ein Arsch!" Wer zeigt sich hier beim sexy Sekt-Date? 9.905
Polizei gelingt massiver Schlag gegen Drogenbande 1.686
Verschleppte Tuong (7) aus Potsdam: Mutmaßlicher Peiniger vor Gericht 3.481
Showmaster Frank Elstner erhält Ehrenpreis für Lebenswerk 194
Nach Erschießung von Erfurter Waschbär: Feuerwehr wird beschimpft 3.112
Live-Video: Dynamos neuer Trainer Markus Kauczinski stellt sich vor 12.052
Roxette-Sängerin Marie Fredriksson ist tot! 24.722
Janni Hönscheid gesteht: Damit geht sie ihrem Peer regelmäßig auf die Nerven! 1.125
FC Bayern steigt bei "Pro Evolution Soccer" ein: Liga-Start noch im Dezember 340 Update
Rolf Zuckowski hat Angst um Weihnachten: "Sollten christliche Prägung nicht aufgeben" 1.365