Mieter kocht sich Essen, plötzlich explodiert seine Soljanka

Aken - Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr: Wegen einer explodierten Soljanka mussten die Kameraden am Dienstagabend nach Aken (Kreis Anhalt-Bitterfeld in Sachsen-Anhalt) ausrücken.

Einem 55-jährigen Mann ist seine Soljanka im Kochtopf explodiert und hat die Küche in Brand gesetzt.
Einem 55-jährigen Mann ist seine Soljanka im Kochtopf explodiert und hat die Küche in Brand gesetzt.  © DPA

Die Freiwillige Feuerwehr Aken rückte um 19.44 Uhr aus, um den Küchenbrand zu löschen.

Der 55-jährige Mieter soll ersten Ermittlungen zufolge eine Soljanka gekocht haben.

Er soll dabei seine Küche verlassen und in Richtung Flur gegangen sein. Kurz darauf vernahm er einen lauten Knall aus der Küche.

Die starke Hitzeentwicklung hat nach Polizeiangaben die Soljanka aus dem Kochtopf in die Dunstabzugshaube geschleudert und diese entzündet.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Der Sachschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

Personen wurden zum Glück nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Der 55-Jährige ist bei einem Verwandten untergebracht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0