Gerichtstermin für Akif Pirinçci steht

Akif Pirinçci (57) muss vor den Richter.
Akif Pirinçci (57) muss vor den Richter.

Dresden – Der deutsch-türkische Autor und Rechtspopulist Akif Pirinçci (57) muss vor den Richter. Er will am Dresdner Amtsgericht gegen einen Strafbefehl vorgehen, der gegen ihn verhängt wurde. Der Prozess wurde für den 25. September terminiert.

Demnach soll Pirinçci 11.700 Euro Strafe zahlen, weil er als Gastredner bei PEGIDA im Oktober 2015 zu Hass aufgestachelt haben soll.

In seiner Rede habe er Flüchtlinge als "Invasoren" bezeichnet und suggeriert, bei ihnen handele es sich um "Nutz- und Kulturlose", um "künftige Schlachter" Deutschlands und um "bestellte Mörder".

Er habe mit seinen Äußerungen das gesellschaftliche Klima gegen Muslime in Deutschland weiter aufheizen wollen, teilte das Gericht mit. Für den Prozess sind zwei Tage geplant, ein Urteil soll am 2. Oktober fallen.

Bereits im März hatte der Krimi-Autor vom Amtsgericht Bonn eine Geldstrafe (5100 Euro) wegen Beleidigung und Volksverhetzung kassiert.

Seinerzeit hatte er unter anderem eine "rechtsradikale Schmähschrift" zur Kölner Silvesternacht veröffentlicht. Seine Reaktion auf das Urteil: Er machte sich bei Facebook darüber lustig.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0