Forscher prophezeien Preisexplosion beim Bier! So teuer kann es werden Top Alle Fakten zur Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Wie die Tat ablief Top Update Endlich ist es raus! Sie ist die Frau in der DSDS-Jury Top Schlägerei! Erdogan-Liebling Turan drohen mehr als zwölf Jahre Haft! Top Du möchtest dem Alltag entfliehen? Diese Airline verlost Freiflüge 5.783 Anzeige
4.942

Ärzte-Hymne gegen Neonazis stürmt die Charts

Dresden - Zur symbolischen Unterstützung von Flüchtlingen setzt sich derzeit die "Aktion Arschloch" dafür ein, das Lied "Schrei nach Liebe" von den Ärzten wieder in die Charts zu bringen.
Die Ärzte bei einem Konzert 2012 am Elbufer in Dresden.
Die Ärzte bei einem Konzert 2012 am Elbufer in Dresden.

Dresden - Zur symbolischen Unterstützung von Flüchtlingen setzt sich derzeit die "Aktion Arschloch" dafür ein, das Lied "Schrei nach Liebe" von den Ärzten wieder in die Charts zu bringen.

Der Song war erstmals 1993 veröffentlicht worden und richtet sich gegen Neonazis. Die Initiatoren wollen damit nach eigenen Angaben, "auf einfache Weise dazu beitragen, ein Zeichen gegen die in Deutschland grassierende Fremdenfeindlichkeit zu setzen".

„Die Ärzte finden es gut und wichtig, dass im Radio Stellung bezogen wird. Die Aktion wäre auch mit jedem anderen Anti-Nazi-Song cool“, teilte die Ärzte mit.

“Wenn es unser Lied sein soll, unterstützen wir das aber natürlich gern. Wir wollen an dieser Sache definitiv nichts verdienen und werden alle Einnahmen von ‚Schrei nach Liebe‘ an Pro Asyl spenden. Wir wünschen allen Nazis und ihren Sympathisanten schlechte Unterhaltung.“

Bela B. und die Ärzte haben in der Vergangenheit immer wieder Zeichen gegen Neonazis gesetzt.
Bela B. und die Ärzte haben in der Vergangenheit immer wieder Zeichen gegen Neonazis gesetzt.

Mittlerweile hat die Initiative „Aktion Arschloch“ eine eigene Homepage sowie einen Facebook- und Twitter-Auftritt.

Dort wird dazu aufgerufen, "Schrei nach Liebe" bei gängigen Anbietern wie iTunes, Amazon oder Google Play zu kaufen, es bei Streaming-Diensten zu hören und es sich in Radiosendern sowie in Clubs zu wünschen.

Twitter verbreitet sich die Idee zudem als Trending-Thema mit dem Hashtag #AktionArschloch. Schon nach wenigen Tagen hat die Aktionen Erfolg:

Am Donnerstag hatte "Schrei nach Liebe" Platz eins der iTunes-Single-Charts erreicht - und auch bei Google Play rangierte der Song auf dem ersten Platz.

Fotos: Christian Suhrbier, dpa

Nach ihrem Ausstieg: NCIS-Kollegen lästern über "Abby" Top Freie-Wähler-Gründer zu Koalition: "Die CSU wird sicher versuchen, ihn über den Tisch zu ziehen" Neu Gründerpitch in Frankfurt: Startups winken insgesamt 30.000 Euro Preisgeld 5.077 Anzeige Mehrjährige Haftstrafe: Star-Designer dealte mit Crystal Meth Neu Lkw-Fahrer vertraut auf sein Navi und bleibt zwischen Haus und Zaun stecken Neu Für kurze Zeit gibt's bei Conrad diesen SAMSUNG-TV für nur 479 Euro 1.562 Anzeige Nach Wahl-Debakel: SPD-Politiker Kutschaty stellt GroKo in Frage Neu Sie hatte alles bezahlt! Verlobter lässt Braut mit Mega-Rechnung sitzen Neu Mit einer 5-Euro-Spende für HOPE kannst Du diesen Traumurlaub gewinnen Anzeige Kind (8) von Baumstumpf erschlagen: Darum ist die Suche nach dem Täter so schwierig Neu Plötzlich ging nichts mehr: 300 Passagiere aus Intercity evakuiert Neu Schon wieder eine Wasserleiche: Passanten finden Tote in Elbe Neu Die Deutschen werden immer älter und es gibt ein Problem... 7.402 Anzeige Frau liegt seit 23 Tagen im Koma, doch dann legt ihr jemand ein Baby auf die Brust Neu In diesem Restaurant zahlst Du nicht mit Geld, sondern mit Followern Neu
Promille-Fahrer (57) überfährt Oma und Enkelin und bekommt erstmal keine Strafe Neu Historische Wahlpleite: Erster Rücktritt bei SPD Neu Nach Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof: Polizei sucht Zeugen Neu Ging es um Rache? Zwei Menschen vor Gerichts-Gebäude brutal getötet Neu
Nanu, was macht das Kamel da an der Straße? Neu Die Geschichte hinter diesem Bild ist herzzerreißend Neu (Fast) nur Nacktfotos: Katja Krasavice liefert erste Bilder aus ihrem neuen Kalender! Neu "Alternative Mitte" will Björn Höcke aus AfD werfen und nennt ihn größenwahnsinnig Neu Feuerwehr "löscht" Tiertransporter aus ganz bestimmten Grund Neu Ende der Groko? Ex-SPD-Chef Gabriel fordert Neustart Neu Messerattacke: Er wollte ein Zeichen gegen die Flüchtlingspolitik setzen Neu Mesale Tolu will am Prozess in der Türkei teilnehmen Neu Daniel Brühl verrät, was er im Ausland an Deutschland vermisst 677 Vater schüttelt Baby fast tot: Hirnschäden bleiben für immer 753 Asylbewerber flieht nach Abschiebehaftbefehl aus Polizeiauto 4.898 Microsoft-Mitgründer stirbt mit 65 Jahren 1.794 Zum 60. Geburtstag: Schlümpfe kommen mit neuem Gewand zurück ins TV 418 Zeugen berichten von Schießerei am Kölner Ebertplatz 390 Seehofer gesteht: Stil im Asylstreit war großer Fehler 517 In aller Freundschaft: Deshalb läuft heute keine Sachsenklinik-Folge 6.068 Horror! Frau stürzt an der Ostsee 20 Meter in die Tiefe 2.187 Rafael van der Vaart: Dieser Verein lässt ihn nie wieder los! 672 "Ekelhaft!": 187 Strassenbande schießt scharf gegen AfD 1.935 Clubbesitzer mit mehreren Schüssen hingerichtet 2.468 Achtjährige missbraucht und ermordet: Was enthüllt das psychiatrische Gutachten des Angeklagten? 788 Nach YouTube-Comeback: Shirin Davids Video gesperrt 717 Zwei Männer sollen Frau und ihren Bekannten getötet haben 880 GZSZ-Star verrät: So sollte Tuner sterben! 1.050 15-Zentimeter-Wurm im Auge! Es kann jeden treffen... 1.801 Ärzte entfernen neun Zähne aus Gehirn eines Kindes 959 Er galt als harmlos: Familien-Pitbull attackiert plötzlich seine Besitzerin und tötet sie 4.007 So gut ist der italienische Mafia-Kinofilm und "Oscar"-Kandidat "Dogman!" 179 Mann fährt beim Rangieren seinen eigenen Sohn tot 4.265 Bus mit fünfzehn Fahrgästen geht mitten in der Innenstadt in Flammen auf 328 Peters muss gehen! HSV trennt sich von Nachwuchschef 77