Neuer Lärmschutztunnel: A7 Richtung Süden gesperrt 132 Schweiz bezwingt Serbien in letzer Minute und provoziert beim Jubeln 3.596 Ehemann erstochen: Witwe soll sexuelles Verhältnis mit Täter gehabt haben 1.768 Bahn-Chaos zum Ferienbeginn in und um Frankfurt 315 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 35.996 Anzeige
17.045

Tut endlich was gegen die Bahnhofsdealer!

Dresden - Die Dealerei am Hauptbahnhof floriert! Ziemlich unverblümt wechseln rund um den Wiener Platz vor dem Hauptbahnhof Drogen am helllichten Tag den Besitzer. So kann es nicht weitergehen!
Im April 2015 kam Innenminister Ulbig (51, CDU), doch das Dealen geht unvermindert weiter.
Im April 2015 kam Innenminister Ulbig (51, CDU), doch das Dealen geht unvermindert weiter.

Von Anneke Müller

Dresden - Die Drogendealerei am Hauptbahnhof floriert weiter! Ziemlich unverblümt wechseln rund um den Wiener Platz vor dem Hauptbahnhof Drogen am helllichten Tag den Besitzer. Nach dem Besuch von Innenminister Markus Ulbig (51) am Brennpunkt sind drei Monate vergangen. Besserung ist nicht in Sicht.

Dabei hatte der Innenminister bei der Begehung des Problemortes im April versprochen, sich um die Prüfung einer „Allgemeinverordnung“, die für bestimmte Gruppen ein Betretungsverbot erteilt, zu kümmern. Es gibt zwar eine alte Verordnung, doch die ist praktisch nicht mehr anwendbar, auch wenn sie juristisch nie außer Kraft gesetzt wurde.

Die Lage 20 Jahre später ist nämlich eine völlig andere. Damals lag der Schwerpunkt nicht auf Drogen, sondern auf Gewinnspielen.

Doch das Thema „Allgemeinverordnung“ ist dennoch vom Tisch: „Wir beabsichtigen nicht, eine neue Allgemeinverordnung in Kraft zu setzen“, so Rathaussprecher Kai Schulz (41).

Rund um den Wiener Platz wechseln vor dem Hauptbahnhof Drogen am helllichten Tag den Besitzer.
Rund um den Wiener Platz wechseln vor dem Hauptbahnhof Drogen am helllichten Tag den Besitzer.

Begründung: „Das Drogenproblem ist damit nicht zu lösen. Wir sehen darin keine Wirksamkeit.“ Eine wirkliche Lösung, den Dealern ihre Spielwiese zu nehmen, hat indes niemand so recht: „Um Brennpunkte in den Griff zu bekommen, ist es wichtig, dass Polizei und Kommune eng zusammenarbeiten,“ sagt Martin Strunden, Sprecher des Innenministeriums.

Deutlichere Worte findet indes die Polizei: „Wir machen regelmäßig Einsätze, doch eine Entspannung ist noch nicht in Sicht“, so Polizeisprecher Thomas Geithner (41). Die Polizei hat zwar die Möglichkeit, eine Verdrängung der Szene zu erreichen, doch die „Drogenanbieterszene ist kein polizeiliches Problem allein. Die Ursachen können wir mit Einsatzmaßnahmen nicht lösen“ so Geithner.

Seit letztem Jahr wurden die Polizeikontrollen trotzdem erhöht. 2014 waren es zehn Einsätze mit insgesamt 300 Beamten, 2015 bis jetzt bereits 15 mit 350 Beamten. Insgesamt wurden bei den 25 Einsätzen 127 Strafverfahren eingeleitet, 64 davon wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. 64 Personen wurden vorläufig festgenommen. Die Tatverdächtigen stammen vorwiegend aus Tunesien, Deutschland, Algerien und Marokko.

Der Wiener Platz und die darunter liegende Passagen gelten als "gefährdeter Ort" in Dresden.
Der Wiener Platz und die darunter liegende Passagen gelten als "gefährdeter Ort" in Dresden.
Laut Polizeisprecher Thomas Geithner (41) ist keine Entspannung in Sicht.
Laut Polizeisprecher Thomas Geithner (41) ist keine Entspannung in Sicht.

Drogenbasar am Bahnhof

Kommentar von Dominik Brüggemann

Dresden hat ein offenkundiges Drogenproblem. Das ist sowohl für das Image der Stadt schlecht, als auch für die betroffenen Abhängigen. Rückstände von Crystal Meth lassen sich deutlich im Abwasser der Stadt messen. Im europäischen Vergleich stand Dresden beim letzten Test sogar mit an der Spitze. Ein Ranking, bei dem niemand freiwillig führen möchte.

Wesentlich sichtbarer als das Abwasser ist der Umschlagplatz rund um den Hauptbahnhof und die Prager Straße. Was mit Verkäufen auf einer Casino-Toilette begann, hat inzwischen offensichtliche Ausmaße eines Drogenbasars angenommen.

Dealer tummeln sich am Prager Carrée, verkaufen Marihuana, Crystal und andere Drogen. An der nächsten Apotheke verlangen sie nach Spritzen. Glaubt man den Geschäftstreibenden im Umfeld, breitet sich der Ladendiebstahl aus. Hier hat die Polizei definitiv zu spät gehandelt. Diese Ausmaße hätten gar nicht erst zugelassen werden dürfen.

Die Beamten greifen zwar immer wieder mit Razzien durch. Doch langfristig lassen sich so die Drogenprobleme der Dresdner nicht stoppen. Die jüngste Plakatkampagne gegen Crystal-Konsum der Stadt wurde anfangs belächelt, doch im Ansatz ist sie absolut richtig.

Eltern und Jugendliche müssen begreifen, wie gefährlich Crystal und andere Drogen sind. Dann finden auch die Dealer keine Abnehmer mehr. Bis dahin ist jedoch weiterhin die Polizei gefragt.

Fotos: Thomas Türpe, Steffem Füssel, Norbert Neumann

Mann grabscht Frau an den Busen: Sexuelle Belästigung in der S-Bahn 4.442 Besser als 2017: "Hurricane" in Scheeßel gestartet 1.108 Conrad Electronic Frankfurt: Drohne kaufen und 10 Prozent Rabatt sichern! 1.479 Anzeige Nigeria schockt Island! Argentinien bleibt am Leben 1.790 Ausgerechnet jetzt! Warum trifft es immer die beiden TV-Stars? 26.559 Payback-Aktion: Für jedes Deutsche Tor bekommst Du hier Extra-Punkte 18.946 Anzeige Urban Gardening: Die Stadt-Gärtner sind auf dem Vormarsch 132 Schrecklich! Mann findet Leiche von Mitbewohner (45) in seinem Zimmer 3.709
"Unterdurchschnittliches Deutsch": So steht es um die Berliner Polizeiakademie 556 "Das System" betrogen: E-Mails belasten frühere Bremer Bamf-Chefin 3.205 Frau hört es noch summen, dann knallt es richtig 4.820
Schöne Aussicht(en)! Welche TV-Dame posiert hier am Pool? 3.505 Heidi Klum und Tom Kaulitz nehmen uns mit ins Bett 3.701 Deutschsprachiger ohne Gedächtnis aufgetaucht! Wer kennt diesen Mann? 6.022 A1-Lückenschluss: 60 Millionen Euro mehr für Haselhun und Waldgebiet 209 Tatort fliegt überraschend aus dem Programm 5.441 Mega-Patzer: Argentinien-Keeper blamiert sich und wird verspottet 1.747 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 9.914 Anzeige Für diese Polizisten soll es bald eine Kennzeichnungspflicht geben 267 GPS-Daten zeigen: Sophia L. vermutlich in Oberfranken getötet 13.089 Ausgerechnet vorm Schweden-Spiel: DFB-Star fällt aus! 3.962 Wodka zum Frühstück: Johnny Depp dachte, er würde sterben 4.045 Nackter Mann fällt über 15-Jährige her 8.630 Entführungsverdacht: Mutmaßliche PKK-Anhänger festgenommen 1.819 "Ich finde es erbärmlich": Mobbing-Coach kämpft um toten Teenie 9.140 Snack im Wert von 15.000 Euro: Ratte rastet in vollem Geldautomat aus 3.752 A new star is born! Berliner Basketball-Wunderkind wechselt zu NBA-Kultclub 842 Was für eine Nachspielzeit! Späte Erlösung für Brasilien 804 50.000 Euro Strafe, Punktabzug: Doch Waldhof Mannheim will sich wehren 2.044 Knockout für das DFB-Team? Schweden peilt die Sensation an 1.794 Todesfall bei Maybrit Illner: Trotzdem Top-Quote bei Ersatz-Talkmaster 5.727 Gülle-Laster überschlägt sich und begräbt 22-Jährigen unter sich 3.392 Radfahrer von Baum erschlagen, jetzt soll das Land blechen 267 Ford rast auf gerader Strecke frontal gegen Baum: Fahrer sofort tot 15.849 Darum bittet die Lufthansa ihre Passagiere öffentlich um Entschuldigung 1.299 Verhandlungen vor Abschluss: Marvin Ducksch verlässt St. Pauli 781 Achtung! Hinter Psychiatrie-Ausstellung steckt Scientology 672 Update Ist das Frikassee Schuld? Übelkeit und Erbrechen bei 150 Kita-Kindern, auch Schüler betroffen 2.705 Streit um Drogen: Not-OP nach Messerattacke, Täter verhaftet 357 Dank neuer Datenschutzregeln: Bürger werden hellhörig 361 Rücksichtslos! Radfahrer überfährt süße Gänsefamilie 3.109 US-Streifenwagen überschlägt sich auf A4 10.858 Mutter wird am Flughafen empfangen und stirbt fast vor Lachen 12.014 91-Jährige aus Wohnung gelockt und vergewaltigt: Verdächtiger gefasst 7.049 Flüchtlings-Posting: Berliner Grünen-Chefin stinksauer auf Boris Palmer 3.059 Verblutet! Deutsche (24) stirbt bei tragischem Surf-Unfall 6.420 14-Jährige seit April vermisst: Wer weiß, wo Jessie H. steckt? 3.545 Spektakuläre Bilder: Hier gehen drei Weltkriegsbomben in die Luft 2.200 Wegen Regierungskrach: SPD bereitet sich auf Neuwahlen vor 1.747 Von diesem harmlosen Produkt könnt ihr einen Rausch bekommen 3.424