Hilferuf über Twitter: Feuerwehr muss Grünen-Politiker aus Zug-Klo befreien Top 25-Jähriger lag tot auf Straße: Mutmaßlicher Mörder aus Niederlanden in Deutschland geschnappt Neu Baby da! Herzogin Kate bringt Jungen zur Welt Neu Tolle Aktion! Neue Behinderten-Ausweise sehen "schwer-in-Ordnung" aus Neu
16.999

Tut endlich was gegen die Bahnhofsdealer!

Dresden - Die Dealerei am Hauptbahnhof floriert! Ziemlich unverblümt wechseln rund um den Wiener Platz vor dem Hauptbahnhof Drogen am helllichten Tag den Besitzer. So kann es nicht weitergehen!
Im April 2015 kam Innenminister Ulbig (51, CDU), doch das Dealen geht unvermindert weiter.
Im April 2015 kam Innenminister Ulbig (51, CDU), doch das Dealen geht unvermindert weiter.

Von Anneke Müller

Dresden - Die Drogendealerei am Hauptbahnhof floriert weiter! Ziemlich unverblümt wechseln rund um den Wiener Platz vor dem Hauptbahnhof Drogen am helllichten Tag den Besitzer. Nach dem Besuch von Innenminister Markus Ulbig (51) am Brennpunkt sind drei Monate vergangen. Besserung ist nicht in Sicht.

Dabei hatte der Innenminister bei der Begehung des Problemortes im April versprochen, sich um die Prüfung einer „Allgemeinverordnung“, die für bestimmte Gruppen ein Betretungsverbot erteilt, zu kümmern. Es gibt zwar eine alte Verordnung, doch die ist praktisch nicht mehr anwendbar, auch wenn sie juristisch nie außer Kraft gesetzt wurde.

Die Lage 20 Jahre später ist nämlich eine völlig andere. Damals lag der Schwerpunkt nicht auf Drogen, sondern auf Gewinnspielen.

Doch das Thema „Allgemeinverordnung“ ist dennoch vom Tisch: „Wir beabsichtigen nicht, eine neue Allgemeinverordnung in Kraft zu setzen“, so Rathaussprecher Kai Schulz (41).

Rund um den Wiener Platz wechseln vor dem Hauptbahnhof Drogen am helllichten Tag den Besitzer.
Rund um den Wiener Platz wechseln vor dem Hauptbahnhof Drogen am helllichten Tag den Besitzer.

Begründung: „Das Drogenproblem ist damit nicht zu lösen. Wir sehen darin keine Wirksamkeit.“ Eine wirkliche Lösung, den Dealern ihre Spielwiese zu nehmen, hat indes niemand so recht: „Um Brennpunkte in den Griff zu bekommen, ist es wichtig, dass Polizei und Kommune eng zusammenarbeiten,“ sagt Martin Strunden, Sprecher des Innenministeriums.

Deutlichere Worte findet indes die Polizei: „Wir machen regelmäßig Einsätze, doch eine Entspannung ist noch nicht in Sicht“, so Polizeisprecher Thomas Geithner (41). Die Polizei hat zwar die Möglichkeit, eine Verdrängung der Szene zu erreichen, doch die „Drogenanbieterszene ist kein polizeiliches Problem allein. Die Ursachen können wir mit Einsatzmaßnahmen nicht lösen“ so Geithner.

Seit letztem Jahr wurden die Polizeikontrollen trotzdem erhöht. 2014 waren es zehn Einsätze mit insgesamt 300 Beamten, 2015 bis jetzt bereits 15 mit 350 Beamten. Insgesamt wurden bei den 25 Einsätzen 127 Strafverfahren eingeleitet, 64 davon wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. 64 Personen wurden vorläufig festgenommen. Die Tatverdächtigen stammen vorwiegend aus Tunesien, Deutschland, Algerien und Marokko.

Der Wiener Platz und die darunter liegende Passagen gelten als "gefährdeter Ort" in Dresden.
Der Wiener Platz und die darunter liegende Passagen gelten als "gefährdeter Ort" in Dresden.
Laut Polizeisprecher Thomas Geithner (41) ist keine Entspannung in Sicht.
Laut Polizeisprecher Thomas Geithner (41) ist keine Entspannung in Sicht.

Drogenbasar am Bahnhof

Kommentar von Dominik Brüggemann

Dresden hat ein offenkundiges Drogenproblem. Das ist sowohl für das Image der Stadt schlecht, als auch für die betroffenen Abhängigen. Rückstände von Crystal Meth lassen sich deutlich im Abwasser der Stadt messen. Im europäischen Vergleich stand Dresden beim letzten Test sogar mit an der Spitze. Ein Ranking, bei dem niemand freiwillig führen möchte.

Wesentlich sichtbarer als das Abwasser ist der Umschlagplatz rund um den Hauptbahnhof und die Prager Straße. Was mit Verkäufen auf einer Casino-Toilette begann, hat inzwischen offensichtliche Ausmaße eines Drogenbasars angenommen.

Dealer tummeln sich am Prager Carrée, verkaufen Marihuana, Crystal und andere Drogen. An der nächsten Apotheke verlangen sie nach Spritzen. Glaubt man den Geschäftstreibenden im Umfeld, breitet sich der Ladendiebstahl aus. Hier hat die Polizei definitiv zu spät gehandelt. Diese Ausmaße hätten gar nicht erst zugelassen werden dürfen.

Die Beamten greifen zwar immer wieder mit Razzien durch. Doch langfristig lassen sich so die Drogenprobleme der Dresdner nicht stoppen. Die jüngste Plakatkampagne gegen Crystal-Konsum der Stadt wurde anfangs belächelt, doch im Ansatz ist sie absolut richtig.

Eltern und Jugendliche müssen begreifen, wie gefährlich Crystal und andere Drogen sind. Dann finden auch die Dealer keine Abnehmer mehr. Bis dahin ist jedoch weiterhin die Polizei gefragt.

Fotos: Thomas Türpe, Steffem Füssel, Norbert Neumann

Schon wieder eine Attacke! Riesiger Hund beißt Mann und dessen Vierbeiner Neu Wanderer finden menschliche Knochen im Wald! Neu Einmal umgeknickt und das war's mit der Modelkarriere! 30.004 Anzeige Bauarbeiter finden menschliche Knochen in Schacht Neu Ehrenmann Hector bleibt beim FC: Neuer Vertrag bis 2023 Neu Hast Du Lust, bei uns mitzumachen? 151.968 Anzeige "Eklig und voller Pickel": GNTM-Klaudia schießt gegen Hater im Netz zurück Neu Hat ein Jäger den Gift-Tod von mehreren Greifvögeln auf dem Gewissen? Neu
Hellas-Wochen gehen weiter: HSV setzt auf altes Erfolgsgeheimnis Neu Zeugen alarmieren die Polizei: Traktor mit 6 km/h auf Autobahn unterwegs Neu Staus und Behinderungen auf A2: Darum stockt der Verkehr Neu
Irre Verschwörungs-Theorie: Heute geht die Welt unter! Neu Schlimmer Verdacht: 26-Jähriger sticht Freundin nieder und lässt sie am Straßenrand liegen Neu Unglaublich, wie hier dreiste Verkehrssünder bestraft werden Neu Ghetto-Veganer! Attila Hildmann schockt mit krasser Vergangenheit Neu "Young Sheldon" zu Gast bei "Late Night Berlin" Neu Cartoonist bezeichnet Teilnehmer von Chico-Mahnwache als Idioten Neu 18-jähriger Asylbewerber sticht auf Security-Mann ein Neu Hochzeitsgast schießt mit Waffe aus dem Auto Neu Kurz und Schmerzlos: Jetzt brauchst Du keine Angst mehr vor dem Zahnarzt haben! 12.131 Anzeige Unfassbar! Gaffer blockieren während Großbrand S-Bahngleise Neu Hubschrauber, Raketenwerfer & Co.: So rüstet die Bundeswehr auf Neu Seltenes Tigersterben macht Nationalpark-Mitarbeiter ratlos 860 Todessturz: 38-Jähriger nach Unfall mit E-Bike gestorben 8.084 Frau lässt Reservierung verfallen: Das Restaurant reagiert abartig 2.891 Jähes Ende einer Reise: Flugzeug muss wegen technischen Defekts notlanden 745 Horrorfund! Junge (16) liegt tot im Hinterhof 4.758 Mutmaßlicher Paris-Attentäter wegen Schüssen auf Polizisten verurteilt 748 Polizei lässt Leiche aufdecken: Unglaublich, was sie mit dem Finger des Toten machen 2.709 Einbürgerungen auf Rekordhoch: Größter Anstieg bei türkischen Staatsangehörigen 159 Bereits 41 Urteile gegen G20-Randalierer gefällt 818 In der Elbe gefundene Leiche ist vermisster Liam 4.972 Update Mann steckt nach Unfall über 12 Stunden im Auto fest 1.677 Tierischer Rekord! An der Ostsee tummeln sich so viele Kegelrobben wie seit 100 Jahren nicht mehr 486 Transporter mit radioaktivem Material in Unfall verwickelt 1.525 Update Frau kann nicht glauben, was da auf ihrer Würstchen-Packung steht 6.660 Es geht los! Herzogin Kate liegt mit drittem Kind in den Wehen 3.893 Hat ihr Freund sie umgebracht? 27-Jährige im Erzgebirge tot aufgefunden 15.779 Update Was ist da los? "Ehrlich Brothers"-Chris macht sein eigenes Ding 2.272 Betrunkener überrollt fünf Hühner auf Weide 1.701 Krass: 628 Hundewelpen illegal nach Deutschland transportiert 1.001 Als Isabell Horn das sieht, ist sie "komplett aus dem Häuschen" 1.236 Europameister im Brauen: Deutschland feiert Tag des Bieres 541 Politiker (71) hält sich Stripperin monatelang als Sex-Sklavin 5.451 Schrecklicher Fund in der Elbe: Ist der vermisste Liam tot? 4.780 Im Darknet: Berliner Zoll-Ermittler nehmen Drogenring hoch 199 Flüchtling randaliert in Kirche: War es ein Anschlag? 4.704 Update Dutzende Opfer befürchtet! Bus mit Touristen stürzt von Brücke 2.992 Video-Skandal bei Starbucks! Versteckte Kamera auf der Toilette entdeckt 1.266 Neue Bilder der Wolfs-Mischlinge aufgetaucht, jetzt wird die Ministerin bedroht 5.606 Linksabbieger übersieht Gegenverkehr: Schwangere schwer verletzt 3.238