Alarm für Cobra 11: Das gab es bei der beliebten Action-Serie noch nie

Köln - Das gab es noch nie bei Cobra 11! In der beliebten RTL-Actionserie kann man jetzt sein Auto verschrotten lassen.

Semir Gerkhan (Erdogan Atalay, l.) und Paul Renner (Daniel Roesner) werden in dieser Staffel zum letzten Mal zusammen arbeiten.
Semir Gerkhan (Erdogan Atalay, l.) und Paul Renner (Daniel Roesner) werden in dieser Staffel zum letzten Mal zusammen arbeiten.  ©  TVNOW / Gordon Muehle

Bei "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei" zählt es zum guten Ton, wenn mindestens ein Auto pro Folge zerstört wird. Laut RTL wurden bei den Dreharbeiten schon 7200 Autos verschrottet - innerhalb 23 Jahre.

Und jetzt dürfen auch Zuschauer ihren Wagen einen spektakulären Filmtod sterben lassen. Bei der Aktion "Crashprämie" dürfen Fans ihr Fahrzeug, dabei ist es ganz egal, ob Auto, Motorrad, Fahrrad oder Bobbycar, anmelden.

In einem Video müssen sie nur erklären, warum ausgerechnet ihr Gefährt vor der Kamera filmreif verschrottet werden soll. Mehr Infos dazu gibt es >> hier.

"Das Fahrzeug des Gewinners stirbt 2020 einen telegenen Serientod in einer "Cobra 11"-Folge. Der Besitzer darf sich zudem über eine Crashprämie in Höhe von 3.000 Euro freuen – persönlich übergeben vom Zuschauerliebling Erdoğan Atalay", heißt es in einer Pressemitteilung von RTL.

Im nächsten Jahr steht der 52-Jährige bislang noch ohne Filmpartner da. Sein jetziger, Paul Renner (gespielt von Daniel Roesner), hört nach dieser Staffel auf (TAG24 berichtete). Sein Nachfolger steht noch nicht fest.

Wer sein Gefährt filmreif verschrotten lassen will, kann es jetzt bei RTL anmelden.
Wer sein Gefährt filmreif verschrotten lassen will, kann es jetzt bei RTL anmelden.  © TVNOW / Gordon Muehle

Titelfoto: TVNOW / Gordon Muehle

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0