Nach Höckes Skandalrede in Dresden: Farbanschlag aufs Watzke

TOP

Sensation bei Australian Open: Djokovic fliegt in der zweiten Runde raus

TOP

Viele Tote! Lawine verschüttet Hotel in Italien

TOP

Aufatmen bei RB: Keita doch fit für Frankfurt?

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
7.987

Tschechen-Frachter hinterlässt riesiges Loch in Elbe

Dresden - Der am 14. März an der Albertbrücke havarierte Frachter "Albis" hinterließ doch größere Schäden als gedacht. Unter dem Schiff entstand ein Loch über die komplette Länge. Seit Dienstag wird das Loch nun von einem Schwimmbagger befüllt.
Seit Dienstag ist der Schwimmbagger im Einsatz.
Seit Dienstag ist der Schwimmbagger im Einsatz.

Dresden - Am 14. März havarierte der tschechische Frachter "Albis" an der Albertbrücke, steckte dort eine Woche lang fest. Jetzt stellte sich heraus, dass das Schiff doch größere Schäden hinterlassen hat, als ursprünglich angenommen.

Seit Dienstag ist ein Schwimmbagger an der Albertbrücke im Einsatz, der das entstandene Loch wiederbefüllt.

Dazu werden 20 mal 30 Zentimeter große Steine aus dem Neustädter Hafen über den Flussweg zur Brücke gebracht. Gesamtgewicht der verwendeten Granitsteine: 1.300 Tonnen.

"Das Loch wird wieder befüllt, um die Sicherheit der Albertbrücke auch langfristig zu gewährleisten", so Thomas Grundmann vom Dresdner Wasser- und Schifffahrtsamt (WSA).

Tschechen-Frachter "Albis" war mit 800 Tonnen Salz an Bord vor der Albertbrücke havariert.
Tschechen-Frachter "Albis" war mit 800 Tonnen Salz an Bord vor der Albertbrücke havariert.

"Dabei wird die Flusssohle in ihren Zustand vor der Havarie zurückversetzt." Eine Gefahr für die Schifffahrt habe durch die Kerbe allerdings nicht bestanden.

Üblich ist eigentlich der entgegengesetzte Weg: Jährlich muss die Elbe von überflüssigem Kies durch Bagger befreit werden, damit die Fahrrinne weiter befahrbar bleibt.

„Jetzt ist es aber umgekehrt", sagt Klaus Katz, Sprecher der Dresdner Wasser- und Schifffahrtsamtes (WSA).

Die Steine seien nicht nur ein hilfreicher Schutz für die Brückenpfeiler, sie verhinderen auch das Entstehen eines neuen Loches.

Die Steine sollen die Albertbrücke langfristig sichern.
Die Steine sollen die Albertbrücke langfristig sichern.

Derweil sprach Reeder Lukas Hradsky, zu dessen Reederei die "Albis" gehört, mit dem tschechischen Online-Portal "Prague Daily Mirror" über den, durch die Havarie, entstandenen finanziellen Aufwand. "Ich rechne mit Kosten zwischen 37.000 und 73.000 Euro", so der Tscheche.

Nicht nur die unmittelbaren Schäden am Flussbett sind mittlerweile bekannt, auch die Albertbrücke ist nicht unversehrt geblieben: Am ersten und zweiten Pfeiler ist Sandstein abgeplatzt.

Gefahr für die Statik bestehe allerdings nicht.

Fotos: Ove Landgraf

Das sind die häufigsten Todesursachen in Deutschland

NEU

Licht aus: Deshalb bleibt Paris nachts dunkel

NEU

Gruseliges Gepäck: Zerstückelte Frauenleiche in einem Koffer gefunden

NEU

Während Löscharbeiten: 17-stöckiges Einkaufsgebäude eingestürzt

NEU

"Mein größter Flop": Mit dieser pikanten Aussage überrascht Dieter Bohlen alle

NEU

Beängstigendes Geständnis: BKA hat islamistische Gefährder aus den Augen verloren

NEU

Prozessbeginn! Deutsche Bahn kämpft gegen Studentenwohnheim!

NEU

Deal mit Huddersfield geplatzt: Geht RB-Stürmer Boyd nach Darmstadt?

NEU

Skifahrer prallt gegen Baum und stirbt

3.936

Bundestag will heute Cannabis auf Rezept freigeben

706

dm-Verkäuferin will bei Rossmann shoppen und wird vor allen bloßgestellt

7.808

Sperrung aufgehoben! 21-Jähriger auf A14 von Autos erfasst und getötet

23.658

"Auf toten Juden rumspringen!" So schockt Yolocaust mit der Vergangenheit

7.348

Schulbus kracht gegen Lkw! Mehr als 15 tote Kinder befürchtet

2.559

SPD-Mann nennt AfD-Vorsitzenden Höcke "Nazi"

2.153

Bund zahlt bereits erste Hilfen für Berliner Terroropfer aus

1.912

Spontan-Heilung bei Hanka? "Nimmste eene, wolln'se alle!"

4.821

15-Jähriger nach Amoklauf in mexikanischer Schule gestorben

1.471

Diese grausamen Tierquäler-Bilder schocken die ganze Welt

12.701

So sehr müssen Labormäuse für deutsches Bier leiden

1.760

Sarah Joelle und Micaela drehen heißes Lesben-Tape

10.086

Vier aus vier: Handballer bleiben bei WM unbesiegt!

813

Polizei entdeckt Pony im Kofferraum

7.769

Dynamo kämpft: Teilausschluss gegen Union soll abgewendet werden

7.291

Eltern sterben bei Horrorcrash - und hinterlassen sieben Waisen

26.388

Betrunkene rennt ins falsche Haus, beißt Studentin und stürzt die Treppe hinunter

3.438

Paar lässt sich für Liebesspiel in Disko einschließen und wird gefilmt

5.574

"Ich war immer sauer!" Papadopoulos rechnet mit RB Leipzig ab

7.906

Petry greift Höcke wegen Dresden-Rede an

6.021
Update

Vater findet nach mehr als 30 Jahren seine Töchter wieder

7.084

Mega-Projekt! Wollen die Wollnys jetzt etwa im Hotel leben?

6.594

Polizeibekannter 16-Jähriger schubst Frau ins Gleisbett

6.295

Harte Dynamo-Strafe! K-Block-Sperre bleibt bestehen

11.249

Australier kuschelt seit sieben Jahren mit einem Hai

3.209

Rätselhafter Fall! Halb-Skalpierter 15-Jähriger liegt in Blutlache vor Heim

23.492

NSU-Prozess: Beate Zschäpe voll schuldfähig

1.652

Ekel-Mahlzeit! Mann entdeckt tote Maus im Salat

1.820

Handball-WM: Deutschland trifft auf Weißrussland

401

Hacker drohen Trump mit brisanten Enthüllungen

4.207

Jetzt gibt's den Spermien-Tester auch fürs Smartphone

2.733

Ex-Piratin Weisband ärgert sich über Sexismus beim Babysitten

3.425

250-Kilo-Fliegerbombe in Leipzig gesprengt

8.277
Update

Fifa-Revolution: Fußball bald ohne Abseits und gelbe Karten?

3.358