Schwere Anschuldigung gegen Aldi: Kunde ist "entsetzt"

Buchloe (Bayern) - Ein Kunde von Aldi Süd behauptet, an der Kasse einer Filiale in Buchloe im Ostallgäu gleich vier Testkäufe binnen kürzester Zeit bei ein und derselben Verkäuferin beobachtet zu haben. Der Discounter antwortet ungläubig.

Schwere Anschuldigungen gegen Aldi Süd. (Symbolbild)
Schwere Anschuldigungen gegen Aldi Süd. (Symbolbild)  © DPA

Ein Facebook-Nutzer mit dem Namen "Sa Gipsy" erhebt auf der Seite von Aldi Süd schwere Vorwürfe: Stellt der Discounter seine Mitarbeiter so lange auf die Probe, bis sie Fehler begehen?

Der Aldi-Kunde schildert eine Situation an der Kasse einer Filiale im schwäbischen Buchloe. Gleich vier Testkäufe bei derselben Verkäuferin will er beobachtet haben.

Er vermutet, dass man die Mitarbeiterin so lange auf die Probe stellen wollte, bis man ein Härchen in der Suppe findet. "Nach dem Motto: 'Wer lange genug probiert, findet schon einen Fehler'", schreibt der User auf der Facebook-Seite von Aldi Süd.

Alles anders? Facebook soll einen neuen Namen bekommen!
Facebook Alles anders? Facebook soll einen neuen Namen bekommen!

Außerdem will der Kunde gesehen haben, wie sich der Bezirksleiter in freudiger Erwartung "die Hände rieb", als er sich nach Fehlern bei den Testkäufern erkundigte.

Der Discounter reagiert sofort und antwortet dem Nutzer: "Dass vier Testkäufer nacheinander an einer Kasse stehen ist eher unwahrscheinlich und wir glauben auch nicht, dass sich der Bereichsleiter über ein negatives Ergebnis gefreut hätte."

Aldi Süd erläutert, wie Testkäufe bei ihnen in der Regel ablaufen: "Für gewöhnlich kündigen sich die Testkäufer beim jeweiligen Filialleiter an (das kann jedoch regional unterschiedlich sein) und natürlich wird das Ergebnis den geprüften Kollegen mitgeteilt und mit ihnen besprochen."

Aldi Süd: Kritik am Umgang mit Mitarbeitern

Ein Kunde will in einer Aldi-Süd-Filiale gleich vier Testkäufe binnen kürzester Zeit beobachtet haben. (Symbolbild)
Ein Kunde will in einer Aldi-Süd-Filiale gleich vier Testkäufe binnen kürzester Zeit beobachtet haben. (Symbolbild)  © DPA

Einzelfall oder miese Masche? Ein anderer User vermutet Letzteres: "Das machen die, wenn die jemanden loswerden wollen", ist er sich sicher.

Ein Nutzer will vor einiger Zeit Filialleiter einer Aldi-Filiale gewesen sein und bestätigt die Vorwürfe von "Sa Gipsy": "Testkäufe im Aldi wurden in meiner aktiven Zeit 2001 niemals dem Filialleiter (mir) angekündigt. Die waren meist von jungen , frischen von der Hochschule gekommenen Betriebswirten veranlasst worden. Und denen ging dann fast einer ab, wenn einer zuverlässigen Kassiererin nach fast 12 Stunden harter, nur unter extremen Akkordarbeiten ein Fehler unterlief!"

Ein anderer User ist sich sicher, wozu derartige Vorgehensweisen genutzt werden: "Wenn es wirklich so viele Testkäufe gab, will ich als 'Auftraggeber' dem Mitarbeiter irgendwas ankreiden."

Russland droht Facebook mit hoher Geldstrafe
Facebook Russland droht Facebook mit hoher Geldstrafe

Wie die Kassiererin der Aldi-Filiale in Buchloe bei ihrem viermaligen Test binnen kürzester Zeit abschnitt, ist derzeit unklar.

(Rechtschreibung wie im Originalkommentar)

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Facebook: