Mehrere Verletzte! Zeugen wollen Aldi-Räuber stoppen, dann eskaliert die Situation

Hamburg - In einer Hamburger Aldi-Filiale haben zwei Männer bei einem Diebstahl am Freitagabend mehrere Menschen verletzt.

Ein Polizist steht vor einem Absperrband am Tatort.
Ein Polizist steht vor einem Absperrband am Tatort.  © citynewstv.de

Bei dem Vorfall im Stadtteil Billstedt hätten die beiden Täter zunächst Geld aus einer offenen Kasse entwendet, teilte ein Sprecher der Polizei Hamburg am Samstagmorgen mit.

Anschließend versuchten die beiden Männer zu fliehen.

Dabei sei es zu einer Auseinandersetzung mit einer Kassiererin gekommen, in deren Verlauf einer der Täter der 41 Jahre alten Frau ins Gesicht geschlagen habe.

Bei diesem Fluchtversuch gelang es nach Polizeiangaben zunächst mehreren Anwesenden, einen der mutmaßlichen Täter - einen 47 Jahre alten Mann - zu stoppen und zu überwältigen.

Der Mann zog daraufhin ein Messer, mit dem er sich zunächst selbst verletzte. Auch ein 27 Jahre alter Angestellter des Discounters erlitt im Gerangel mehrere Schnittverletzungen.

Der Mann konnte jedoch solange festgehalten werden, bis die Polizei eintraf.

Dem zweiten Täter gelang es dagegen, zu flüchten. Nach ihm werde aktuell noch gefahndet.

Einer der Täter konnte noch vor Ort festgenommen werden.
Einer der Täter konnte noch vor Ort festgenommen werden.  © citynewstv.de

Titelfoto: citynewstv.de

Mehr zum Thema Hamburg Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0