Bleibt Alen Halilovic doch beim HSV?

Hamburg - Einst galt HSV-Profi Alen Halilovic als Wunderkind. Doch der Kroate konnte in Hamburg nur selten mit seinem Talent auf sich aufmerksam machen.

Offenbar hat noch kein Verein beim HSV wegen Alen Halilovic angefragt. (Archivbild.)
Offenbar hat noch kein Verein beim HSV wegen Alen Halilovic angefragt. (Archivbild.)  © DPA

Nach dem Ende seiner Ausleihe an UD Las Palmas stehen die Zeichen nun auf Trennung. Halilovic möchte den HSV nach zwei verkorksten Jahren unbedingt verlassen. Die Rothosen hätten nichts dagegen, immerhin bezieht der Offensivspieler ein üppiges Gehalt. Doch es gibt ein Problem.

Denn laut Informationen des "Kicker" liegt dem HSV bislang kein Angebot für den 22-Jährigen vor. Muss der Linksfuß also doch mit in die 2. Bundesliga gehen?

Sicher ist: In den Planungen von Trainer Christian Titz spielt Halilovic keine Rolle. Beim Trainingsauftakt am Donnerstag war der Offensivspieler dementsprechend auch nicht anwesend (TAG24 berichtete). Während seines Sonderurlaubs soll der Junioren-Nationalspieler jetzt die Zeit nutzen, selbst einen neuen Club zu finden.

Ansonsten: In Hamburg hat Halilovic noch bis 2020 Vertrag.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0