Überragende Torquote: BVB-"Flop" rockt die Niederlande

Tilburg (Niederlande) - Alexander Isak (19) begeistert in den Niederlanden! Der BVB-"Flop" blüht dort bei Willem II Tilburg mit einer herausragenden Torquote auf.

Alexander Isak konnte sich bei Borussia Dortmund im jugendlichen Alter noch nicht durchsetzen. In den Niederlande geht er allerdings richtig ab!
Alexander Isak konnte sich bei Borussia Dortmund im jugendlichen Alter noch nicht durchsetzen. In den Niederlande geht er allerdings richtig ab!  © DPA

In dreizehn Spielen traf der Mittelstürmer dreizehn Mal und bereitete dazu auch noch vier weitere Tore direkt vor!

Dass ihm der Übergang von der viertklassigen Regionalliga West in die erstklassige niederländische Eredivisie so nahtlos gelingt, hatten nicht alle erwartet.

Denn Dortmunds Profitrainer Lucien Favre setzte überhaupt nicht auf Isak, der deshalb in der Hinrunde lediglich in der U23 zum Einsatz kam und nicht ein einziges Mal im Kader des Bundesliga-Teams stand.

Dabei hatte der BVB im Winter 2017 noch 8,6 Millionen Ablöse für das damals 17-jährige "Wunderkind" an den schwedischen Verein AIK Solna überwiesen.

Doch Isak tat sich schwer, das deutlich höhere Niveau in Dortmund zu erreichen und kam deshalb in zwei Jahren auf lediglich dreizehn Einsätze bei den Profis.

Eine Leihe war daher nur folgerichtig. Diese kam übrigens vor allem deshalb zustande, weil Isak im Wintertrainingslager im Testspiel gegen Willem II doppelt für den BVB traf. Nur zwei Wochen danach hatten sich beide Seiten auf ein Leihgeschäft verständigt.

Zaubertor gegen Feyenoord Rotterdam

Alexander Isak traf im Wintertrainingslager im Testspiel gegen Willem II Tilburg doppelt für den BVB und brachte seine Leihe in die Niederlande damit ins Rollen.
Alexander Isak traf im Wintertrainingslager im Testspiel gegen Willem II Tilburg doppelt für den BVB und brachte seine Leihe in die Niederlande damit ins Rollen.  © DPA

Tilburgs Technischer Direktor Joris Mathijsen (früher Bundesliga-Spieler beim Hamburger SV) soll daran nicht unerheblichen Anteil gehabt haben.

Der 84-fache niederländische Nationalspieler sagte im "Brabants Dagblad", dass man die großen Vereine im Ruhrgebiet besonders im Blick hat, weil "dort läuft unglaublich viel Talent herum" laufen würde.

Und es scheint so, als hätte Isak nur darauf gewartet, Vertrauen geschenkt zu bekommen, um sein Können endlich wieder im Profifußball unter Beweis stellen zu können.

In den ersten drei Spielen für seinen neuen Club blieb er dabei noch torlos. Doch nachdem er gegen Vitesse Arnheim erstmals traf, ging es steil bergauf mit dem schwedischen Nationalstürmer. Nur gegen Alkmaar blieb er erneut ohne eigenes Erfolgserlebnis.

Seit dem 3. März trifft er, wie er will. Bei der 4:2-Pleite beim SC Heerenveen netzte er einmal ein und bereitete das andere Tor vor.

Beim 3:2-Sieg über De Graafschap erzielte er einen Doppelpack, beim überraschenden 3:2-Erfolg bei Feyenoord Rotterdam traf er nach einem famosen Dribbling zum Endstand.

Selbst der FC Barcelona soll Isak wieder beobachten

Alexander Isak trifft in den Niederlanden nach Belieben.
Alexander Isak trifft in den Niederlanden nach Belieben.  © imago images / Pro Shots

Beim nächsten 3:2-Sieg, diesmal gegen Fortuna Sittard, gelang Isak sogar ein Dreierpack vom Elfmeterpunkt! Auch beim spektakulären 4:3-Erfolg bei Heracles Almelo war er der spielentscheidende Mann: Mit zwei Toren und zwei direkten Vorlagen führte er Willem II gegen Jannis Blaswich & Co. zum nächsten Sieg.

Gegen Spitzenreiter Ajax Amsterdam verlor Tilburg zwar erwartet klar mit 1:4, den einzigen Treffer für die Hausherren erzielte aber - natürlich - Isak! An diesem Wochenende war er erneut in der Hauptrolle dafür verantwortlich, dass sein Team mit 2:0 gewann: Gegen PEC Zwolle netzte er einmal ein und bereitete den anderen Treffer vor.

Zwischendurch traf er auch im niederländischen Pokal TOTO KNVB beker gegen AZ Alkmaar beim 3:2-Erfolg im Halbfinale nach Elfmeterschießen sowohl aus dem Spiel heraus, als auch später vom Punkt.

Mit jedem Tor mehren sich in Dortmund die Stimmen, Isak im Sommer bei seiner Rückkehr eine zweite Chance zu geben und auf ihn als Konkurrent für Paco Alcacer zu setzen.

Denn der 1,90 Meter große Angreifer steht beim BVB noch bis zum 30. Juni 2022 unter Vertrag. Wegen seiner aktuell herausragenden Leistungen soll allerdings auch der große FC Barcelona Isak wieder scouten...

Mehr zum Thema Fußball International:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0