Mann rammt Messer in Kopf von Türsteher

Berlin - Party und Gewalt liegen leider häufig nahe beieinander: Immer wieder kommt es zu brutalsten Auseinandersetzungen vor Berliner Clubs. Diesmal wurde ein Türsteher zum Opfer.

Zum Glück konnte die Polizei den Messerstecher nach seiner Attacke fassen. (Symbolbild)
Zum Glück konnte die Polizei den Messerstecher nach seiner Attacke fassen. (Symbolbild)

Es ist gegen Mitternacht, als vier bis fünf Leute eine Schlägerei vor einer Disco am Alexanderplatz beginnen. Am Ende sind drei der Prügelnden verletzt, müssen sogar ins Krankenhaus.

Doch beendet ist die Gewaltorgie damit noch nicht: Nur kurze Zeit später zückte ein 26 Jahre alter Mann sein Messer und stach damit unvermittelt auf den Kopf des Türstehers (32) ein!

Der Türsteher musste von Sanitätern versorgt werden, "lehnte es aber ab, ins Krankenhaus gebracht zu werden", wie eine Sprecherin der Polizei erklärte.

Über die Hintergründe der Schlägerei war zunächst nichts bekannt. Eine gute Nachricht gibt es aber auch: Die Polizei konnte den Messerstecher schnell aufspüren und fassen.

Immer wieder ist der Berliner Alexanderplatz wegen Brutalen Übergriffen in den Medien.
Immer wieder ist der Berliner Alexanderplatz wegen Brutalen Übergriffen in den Medien.  © Fabian Sommer/dpa

Mehr zum Thema Berlin Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0