Nächstes Land verbietet Burka und Niqab

Algier - Algerien will das Tragen von Burka und Niqab am Arbeitsplatz verbieten. Das kündigte die Regierung an.

In Algerien sollen sich Frauen am Arbeitsplatz nicht mehr verschleiern.
In Algerien sollen sich Frauen am Arbeitsplatz nicht mehr verschleiern.  © 123rf.com/Jasmin Merdan/verbaska

Das Verschleiern sei ein Sicherheitsproblem, denn wenn das Gesicht bedeckt ist, mache das die Identifikation schwierig.

In der Regierungserklärung heißt es, dass Frauen bei der Arbeit "die Sicherheits- und Kommunikationsregeln einhalten müssen", berichtet das polnische Nachrichtenportal "Interia".

Der algerische Premierminister Ahmed Ouyahia forderte die anderen Minister auf, für die Durchsetzung des neuen Gesetzes zu sorgen und Niqab und Burka im öffentlichen Dienst zu verbieten.

In Algerien tragen die meisten Frauen sowieso keinen Niqab. Aber die Entscheidung solle radikale Islamisten in dem Land verärgern.

Das Gesicht voll zu verschleiern und sich von Kopf bis Fuß zu bedecken wird vor allem in immer mehr europäischen Länder verboten, darunter in Frankreich und Belgien.

Titelfoto: 123rf.com/Jasmin Merdan/verbaska


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0