Instagram-Profil plötzlich weg: Was ist denn bei Pascal Kappès los? Top Meilenstein im Kampf gegen Welthunger! Erbgut des Weizens entschlüsselt Neu Leichtes Erdbeben erschüttert Gemeinde: Erdgasförderung Ursache? Neu Micaela Schäfer: Nach dem Sommerhaus kommt das Pornohaus Neu
17.114

Fall Susanna: Ali Bashar kommt hinter Schloss und Riegel

Getötete 14-Jährige: Tatverdächtiger in Untersuchungshaft

Die Flucht des mutmaßlichen Mörders der 14-jährigen Susanna aus Mainz ist endgültig vorbei. Der Tatverdächtige Ali Bashar kommt in U-Haft.

Frankfurt/Wiesbaden/Mainz - Der Fall der toten 14-jährigen Susanna aus Mainz wühlt das ganze Land auf. Ihr mutmaßlicher Mörder, der 20-jährige Iraker Ali Bashar, sitzt nach einer spektakulären Flucht nun hinter Gittern.

Von Polizisten eskortiert wurde Ali Bashar zu einem Polizeihubschrauber gebracht.
Von Polizisten eskortiert wurde Ali Bashar zu einem Polizeihubschrauber gebracht.

Der gegen ihn erhobene Vorwurf wiegt schwer: Er soll die 14 Jahre alte Susanna F. in der Nacht vom 22. auf 23. Mai erst vergewaltigt und anschließend durch Gewalt gegen den Hals getötet haben (TAG24 berichtete).

Der Tatverdächtige hatte sich in den Nordirak abgesetzt und war dort in der Nacht zum Freitag von kurdischen Sicherheitskräften festgenommen worden.

Nach Angaben von Ermittlern vor Ort gestand Ali Bashar die Tat in kurdischer Haft. Demnach sagte er aus, er und sein Opfer hätten viel Alkohol getrunken und Tabletten geschluckt, schließlich sei es zum Streit gekommen. Das Mädchen habe gedroht, die Polizei anzurufen, was ihn zu seiner Tat getrieben habe – er habe die 14-Jährige stranguliert.

Am Samstag war Ali Bashar von den Kurden nach Deutschland ausgeliefert worden. Gegen 21.30 Uhr meldete das Polizeipräsidium Westhessen über den Kurznachrichtendienst Twitter, dass man den Tatverdächtigen in Gewahrsam genommen habe.

Der Screenshot zeigt Oberstaatsanwalt Oliver Kuhn in Wiesbaden
Der Screenshot zeigt Oberstaatsanwalt Oliver Kuhn in Wiesbaden

Am Sonntag wurde der 20-Jährige dann einer Haftrichterin vorgeführt, wo er umfassend aussagte. Zunächst bestand jedoch Unklarheit darüber, ob er tatsächlich in Untersuchungshaft genommen wird (TAG24 berichtete).

Gegen 20.30 Uhr teilte dann die Polizei Westhessen schließlich über den Kurznachrichtendienst Twitter mit, dass die Richterin gegen den Tatverdächtigen Ali Bashar Untersuchungshaft angeordnet habe. In einem zweiten Tweet wurde mitgeteilt, dass der 20-Jährige per Polizeihubschrauber in eine Justizvollzugsanstalt gebracht werde. Welches Gefängnis dies sei, wurde nicht kommuniziert.

Im Vorfeld war jedoch aus Ermittlerkreisen bekannt geworden, dass der junge Iraker möglicherweise in das Männergefängnis Frankfurt I gebracht werden soll. Dort könne er im Fall einer Suizidgefährdung besser überwacht werden.

Update, 21.42 Uhr: Der Tatverdächtige Ali Bashar hat gegenüber der Polizei und der Ermittlungsrichterin die Tötung von Susanna gestanden. Dies sagte Oberstaatsanwalt Oliver Kuhn von der Staatsanwaltschaft Wiesbaden.

Die Vergewaltigung der 14-Jährigen hat er demnach jedoch bestritten. "Als Motiv für die Tat gab er an, dass er aufgrund von Verletzungen im Gesicht von Susanna, die infolge eines Sturzes entstanden sein sollen, befürchtet habe, dass diese die Polizei informieren werde", sagte der Oberstaatsanwalt in einem von der Polizei Westhessen auf Twitter verbreiteten Video weiter.

Außerdem bestätigte Oliver Kuhn, dass der Tatverdächtige mit einem Polizeihubschrauber in eine Justizvollzugsanstalt in Frankfurt gebracht wurde. Er sagte jedoch nicht, in welches Gefängnis genau.

Mit einem Transparent ziehen Demonstranten am Sonntag durch die Innenstadt von Mainz.
Mit einem Transparent ziehen Demonstranten am Sonntag durch die Innenstadt von Mainz.

Das Verbrechen, das dem 20-jährigen Iraker zur Last gelegt wird, hat unterdessen auch eine weitreichende politische Dimension.

Die AfD nimmt den Mordverdacht gegen Ali Bashar zum Anlass, um Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wegen ihrer Flüchtlingspolitik scharf zu kritisieren (TAG24 berichtete).

In Mainz gab es am Samstag Demonstrationen, sowohl die AfD wie auch linksgerichtete Gruppierungen gingen auf die Straße (TAG24 berichtete). Auch am Sonntag wurde die Proteste fortgesetzt.

Die rechts orientierte Initiative "Beweg was!" protestierte auf dem Ernst-Ludwig-Platz gegen illegale Einwanderung. Die Polizei zählte rund 80 Teilnehmer. Zu zwei Gegendemonstrationen seien insgesamt rund 150 Menschen gekommen, die sich um die Veranstaltung der Initiative gruppiert hätten, hieß es weiter. Absperrgitter trennten die drei Gruppierungen voneinander.

Die Kundgebungen in Mainz blieben friedlich, wie die Polizei mitteilte.

Fotos: dpa/Frank Rumpenhorst, Polizei Westhessen/Twitter, dpa, Screenshot, Twitter/Polizei Westhessen

Hier kriecht eine armdicke Python durchs Wohngebiet! Neu Nun klagt auch die FDP gegen Bayerns neues Polizeigesetz 454 Stellvertretende Direktorin macht Schüler mit Nacktfotos heiß und verführt ihn 4.160 Mann (30) sticht auf eigene Familie ein 402
Messerangriff in Köln-Porz: Opfer in Lebensgefahr 382 Als die Friseurin fertig ist, rastet ihr Kunde völlig aus 5.849 Wegen Pietro? Sie fliegt aus der DSDS-Jury 5.302 Es könnte noch schlimmer werden: Legt die extreme Hitze noch nach? 12.314 Astro-Alex trainiert menschenähnlichen Roboter für ISS 248 Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 5.649 Anzeige Sex mit der Bachelorette? Daniel Lott packt aus 8.204 Weltmeister Tolisso träumt von Triple und hat klaren Positionswunsch 341 Streit um Abschiebung: NRW-Minister weist Kritik von sich, Rücktritt nur bei Folter von Sami A. 109 Parkplatz-Wucher: In dieser Stadt kostet Parken mehr als der Flug 382 Sie will mehr! XXL-Busenwunder hat noch nicht genug 3.006 Rückrufaktion! Glassplitter in Kürbiskern-Produkten! 1.121 Nach Messerattacke auf Familienvater: Afghane ist wieder in Deutschland 3.796 Inzest! Mädchen bekommt zwei Kinder von ihrem Bruder 5.202 Nicht die hellste Leuchte: Mann flüchtet ohne Licht und Polizei macht diesen Fund 1.753 Mysteriös: Wer ist dieser Radfahrer ohne Gedächtnis? 2.356 Soul-Legende Aretha Franklin mit 76 Jahren gestorben 1.241 Hummel gegen Hummels: Rechtsstreit um Cathys Schuhe 1.392 Trafobrand bei Aachen: Zehntausende Menschen zwei Tage ohne Strom 1.531 Update In dieser Stadt wird Elvis in Originalgröße zum Leben erweckt 176 Keiner darf mehr! Essen in der U-Bahn komplett verboten 1.943 Haftbefehl gegen Kölner (24) nach Angriff auf Berliner Fanbus 163 Vater (41) soll eigene Tochter (11) jahrelang missbraucht haben 7.536 Rechtswidrige Abschiebung von Sami A. sorgt für Hassmails und Polit-Ärger 2.408 Cathy Hummels präsentiert sich freizügig und bekommt Po-Vergrößerung 2.885 Schwanger mit 45? So heizt Heidi Klum die Baby-Gerüchte selbst an 7.309 Frau reitet durch den Wald und muss etwas Ekelhaftes mit ansehen 6.522 Imagewechsel? So sieht Gina-Lisa Lohfink nicht mehr aus 6.216 Komparsen gesucht: So könnt Ihr in Kult-Serie "Babylon Berlin" mitspielen! 761 Nach Schwanen-Ohrfeige: Gute Nachrichten für Rapper Gzuz 1.532 Wilson Gonzalez Ochsenknecht wird Moderator! 902 Nach 24 Jahren: Ermittler finden Mörder von Waldemar D. 279 In diesen Elends-Container ziehen die Big-Brother-Promis 3.159 Arzt in Offenburger Praxis erstochen: Das wissen wir über den Festgenommenen 7.981 Völlig durchgeschwitzt! Passanten finden Kind im Auto, die Eltern liegen neben dem Wagen 9.572 19-Jähriger kracht mit Auto gegen Baum und stirbt in Rettungswagen 282 Busfahrer vergisst Kind (3), kurze Zeit später ist es tot 7.010 Buttersäure-Attacke bei Merkel-Besuch in Dresden 33.150 Update Sie legten Connewitz in Schutt und Asche, doch vor Gericht schweigen die Angeklagten 2.709 Taxi nimmt Vorfahrt und löst Kettenreaktion aus 223 Kleinflugzeug stürzt ab und zerschellt: Pilot stirbt 2.479 Frankfurter Airport bekommt neuen Flugsteig für Billigflieger 872 Hauptverkehrsader dicht: Lastwagen kracht gegen Brücke und stürzt um 9.478 Update Pharma-Skandal: Mindestens 220 Berliner schluckten unwirksame Krebs-Medikamente! 250 Update Polizei im Einsatz: Drei Affen aus Münsteraner Zoo ausgebüxt 931 Frau wird am Auge operiert: Was Ärzte darin finden, ist einfach nur eklig 17.746