Frau baut Unfall an Zapfsäule, weil sie enorm viel "getankt" hatte

Siegburg / NRW - Eine Autofahrerin hat in Siegburg mit 4,4 Promille einen Unfall verursacht und dabei eine Frau leicht verletzt.

Die Frau hatte mächtig getrunken. (Symbolbild)
Die Frau hatte mächtig getrunken. (Symbolbild)  © 123RF

Die 56-Jährige war am Dienstag beim Rangieren an einer Tankstelle gegen einen anderen Wagen geprallt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Dabei wurde eine 44-Jährige leicht verletzt. Die Frau wurde leicht am Knie verletzt und rief deshalb die Polizei.

Nach Polizeiangaben fiel der Verletzten bereits im Gespräch auf, dass die andere Frau am Steuer merklich getrunken hatte.

Die eintreffenden Beamten führten einen Alkoholtest mit der Unfallverursacherin durch und stellten einen Wert von 4,4 Promille fest. Die Frau hatte also ebenfalls getankt, allerdings kein Benzin, sondern jede Menge Alkohol.

Wegen ihres bedenklichen Zustands wurde die Frau in ein Krankenhaus gebracht.

Die Frau musste ihren Führerschein abgeben. Es erwartet die ein Strafverfahren und eine grundsätzliche Prüfung ihrer Fahrtauglichkeit. Der Sachschaden wurde auf 1000 Euro geschätzt.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0