Rathaus besteht weiter auf Alkohol-Verkaufsverbot

Ralf Lübs (re.).
Ralf Lübs (re.).

Von Dirk Hein

Dresden - Nahezu alle Ratsfraktionen wollen das Alkoholverbot in der Neustadt kippen. Aktuell läuft dazu eine von den Linken initiierte Umfrage, wie die Neustädter selbst zum Alkoholverbot im Straßenverkauf (22 und 5 Uhr) stehen (MOPO berichtete).

Jetzt schaltet sich die Stadtverwaltung ein. „Die Landeshauptstadt Dresden ist gegen eine Aufhebung. Die Stadträte erhalten dazu eine schriftliche Stellungnahme der Verwaltung“, so der Chef des Ordnungsamtes, Ralf Lübs.

Laut Stadtverwaltung hätten „unsägliche Zustände“ Ende 2006 zum Erlass der Polizeiverordnung geführt. Diese hätten „letztlich auch durch diese Verordnung und die fortlaufenden Kontrollen zur Einhaltung beseitigt oder weitgehend gemindert werden können.“

Das letzte Wort hat am Ende der Stadtrat.

Foto: Thomass Türpe


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0