Alles Fake? Sophia Thomalla nach "Duell um die Welt"-Auftritt in der Kritik

Berlin - Nach ihrem spektakulären Stunt aus einem Flugzeug im Duell um die Welt wurde Sophia Thomalla für ihren Mut in der Show gefeiert. Doch nun die große Wende: Fans und Zuschauer der Sendung wittern eine große Lüge!

Sophia Thomalla nahm am Duell um die Welt teil.
Sophia Thomalla nahm am Duell um die Welt teil.  © dpa/Jens Kalaene

Am vergangenen Samstag luden Joko Winterscheidt (40) und Klaas Heufer-Umlauf (36) wieder deutsche Promis zur Team-Version des "Duells um die Welt" ein. Eine der Gäste war Schauspielerin Sophia Thomalla (30), die mit einem spektakulären Stunt Teil der Show war.

Kurzer Reminder: "Das war das schlimmste Erlebnis meines Lebens", ließ die 30-Jährige direkt zu Beginn des Einspielfilms wissen.

Sophia sollte sich mit verbundenen Augen drei Stunden lang durch Nizza (Frankreich) schlagen, um sich anschließend an einem Bungee-Seil von einer Bergklippe 500 Meter in die Tiefe zu stürzen.

Plötzlich änderte sich die Aufgabe, das Model wurde kurzerhand um Alternativ-Stunt in das 1200 Kilometer entfernte Ungarn gebracht, um dort nach 12-Stündiger Fahrt von einer Klippe zu springen.

Doch auf dem Weg zur Klippe wurde Sophia an einem Seil hängend, ohne Vorwarnung aus einem fliegenden, offenen Flugzeug geschubst und der Wahnsinn nahm seinen Lauf. "Ich hatte Todesangst", beichtete Thomalla nach dem spektakulären Flug. (TAG24 berichtete)

Anders als erwartet, reagierte Sophia nach der fiesen Joko'schen Aufgabe äußerst entspannt: "Wer von Winterscheidt-Reisen zu einer Aufgabe geschickt wird, muss eh mit allem rechnen. Deshalb habe ich mich auf das Schlimmste bei diesem Sadisten vorbereitet. Aber dass das so scheiße schlimm wird, hätte ich nie gedacht. Der Sprung war trotzdem geil", sagte sie der "Bild".

Sophia Thomalla: Blind die Fingernägel lackiert und schnell die Haare gefärbt?

In der Kritik: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf.
In der Kritik: Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf.  © dpa/Henning Kaiser

Doch schon während der Show hegten einige Zuschauer Zweifel, ob die ganze Inszenierung wirklich real war. Unter dem Youtube-Video sammelte sich enorme Kritik an Joko und Klaas.

Besonders Sophias Optik geben einige zweiflerische Gründe, denn als das Model in Nizza blind am Strand unterwegs war, waren ihre Fingernägel unlackiert und ihre Haare dunkel.

Als sie kurze Zeit später mit der neuen Aufgabe auf dem Weg nach Ungarn unterwegs war, staunten die Fans nicht schlecht, denn plötzlich erstrahlten Sophias Haare mit blonden Strähnen und ihre Nägel waren gelb lackiert, obwohl sie immer noch nichts sehend im Auto sitzt.

Die Fans fühlten sich nach diesen Bildern ordentlich verarscht. "Wieso hat sich am Anfang des Beitrages unlackierte Fingernägel und 12 Stunden später gelbe Fingernägel? Mal eben blind die Nägel lackiert ? 🤔", äußerte ein User, der vor allem die Inszenierung in Frage stellt.

Ein anderer User stellt fest: "Wow. ich bin ein riesen fan, aber da sieht man wie FAKE das alles ist. Sophia hat einfach eine komplett andere Haarfarbe mitten in der Fahrt bekommen. Peinlich Prosieben." Wiederum ein anderer User hinterfragt die Dauer der Autofahrt nach Ungarn: "Ich mag die Show ja, aber 12 Stunden Autofahrt... es wäre schon längst Nacht."

Auf Anfrage der "Bild" reagierte Prosieben-Sprecher Christoph Körfer: "Auf einer stundenlangen, langweiligen Fahrt durch Europa ist alles möglich." Thomalla selbst äußerte sich noch nicht über die fiesen Fake-Vorwürfe.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0