Alles Roger! Ausgebüxter Hund von Eislöwen-Stürmer wieder da

Endlich ist Roger wieder bei seinem Herrchen Matt Siddall. Da freut sich sogar der Nachwuchs.
Endlich ist Roger wieder bei seinem Herrchen Matt Siddall. Da freut sich sogar der Nachwuchs.  © Eva Wagner / Dresdner Eislöwen

Dresden - Die Odyssee ist beendet! 76 Stunden nach seinem Verschwinden ist Jagdhund Roger (7) wieder bei seinem Herrchen.

Eishockey-Profi Matt Siddall (32) atmet auf: "Uns fallen tausend Steine vom Herzen. Wir sind allen Menschen, die uns unterstützt haben, unendlich dankbar."

Der Rhodesian Ridgeback war am Montag verschwunden, nachdem offenbar die Wohnungstür der Familie am Altmarkt nicht richtig verschlossen war.

Er legte Dutzende Kilometer zurück, war in Pieschen, an der A4 und sogar in Königsbrück gesehen worden.

Geschnappt wurde er schließlich Donnerstagnachmittag von einer Frau auf einem Firmengelände an der Radeburger Straße.

Er ist erschöpft, etwas ausgemergelt und humpelt leicht. Eislöwe Siddall: "Roger ist aktuell sehr schwach, hat sich aber keine größeren Verletzungen zugezogen."


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0