Mit einem lauten Knall flog der Geldautomat in die Luft

TOP

Mutter von vergewaltigten Töchtern sorgt vor Gericht für Wirbel

TOP

Mieter fliegt raus, weil er Tauben fütterte

NEU

Das sagt Beate Zschäpe zum Fall Peggy

NEU

Du kannst nicht schlafen? Das rettet Dein Leben!

ANZEIGE
8.339

4-Meter hoch: Droht Dresden eine Monster-Flutmauer?

Dresden - Eine kahle, fast vier Meter hohe Schutzwand zieht sich entlang des Pieschener Elbufers. Mehr als vier Meter dick, gibt es nur an wenigen Stellen Durchgänge zwischen Fluss und Elbwiesen. Wird so der Hochwasserschutz an der Elbe aussehen?

Von Dirk Hein

Dresden - Eine kahle, fast vier Meter hohe Schutzwand zieht sich entlang des Pieschener Elbufers. Mehr als vier Meter dick, gibt es nur an wenigen Stellen Durchgänge zwischen Fluss und Elbwiesen.

Wird so der Hochwasserschutz an der Elbe aussehen?

Die Fakten: Die Stadt plant einen Gebietsschutz für das Areal zwischen Neustädter Hafen und Ballhaus Watzke. Den Planungsauftrag hat sich Christian Korndörfer (59), Chef im Umweltamt, vom Stadtrat, absegnen lassen. Die Finanzierung ist offen.

Die Pläne der Stadt: Konkrete Überlegungen wo die Hochwassermauer verlaufen soll, hat die Stadt nicht. Eine Variante führt entlang des Neustädter Hafens quer über das Marina-Garden-Grundstück und durch die Kleingarten-Anlage.

Laut Amtschef Korndörfer wäre die Mauer maximal 1,10 Meter hoch. Das Marina-Garden-Grundstück stand 2003 jedoch zwei Meter unter Wasser.

Die Gegner: Das bringt Investorin Regine Töberich (Marina Garden) auf die Palme: „Über Jahre würde etwas geplant, was nicht finanzierbar ist, was mein Bauprojekt unmöglich macht und was die Dresdner als abgrundtief hässlich ablehnen werden.“

Um das zu belegen, hat Frau Töberich Wissenschafter der TU Berlin beauftragt, gutachterliche Stellungnahmen zu den Hochwasserschutzplänen der Stadt zu schreiben.

Deren Einschätzung: „Ein flächenhafter Hochwasserschutz von Marina Garden und den angrenzenden Flächen entlang des Elbufer lässt sich nur mit durchgehenden, mindestens vier Meter hohen Mauer planen. Das ist nicht sinnvoll und praktisch nicht realisierbar“, so Carsten Lange (50) Diplom-Ingenieur an der TU Berlin.

Der Gegenvorschlag: Ein mobiler Hochwasserschutz entlang der Leipziger Straße.

Die Visualisierung: Auf Grundlage der Aussage der Gutachter und der Überlegungen der Stadt hat Regine Töberich den möglichen Verlauf der Hochwasser-Mauer visualisieren lassen. „Das Ergebnis sieht entsetzlich aus. So etwas ist nie durchsetzbar“, sagt die Architektin.

Das Umweltamt wollte sich am Dienstag dazu nicht nochmals äußern.

So schützen sich andere Städte

Zum Thema Hochwasserschutz hat fast jede Stadt eigene Lösungen. Die Hamburger HafenCity wird nicht durch Deiche vor einem Hochwasser geschützt, die Wohnungen wurden einfach künstlich höher gelegt.

Die bis zu neun Meter zusätzliche Höhe schützen auch vor extremem Hochwasser. In Hamburg-Altona dominieren hingegen hässliche Mauern in Ziegel-Optik (F.u.).

Köln versucht, so oft wie möglich mit mobilen Hochwasserschutzwänden zu arbeiten. Auf knapp zehn Kilometern Länge (von insgesamt 64 Kilometern Uferbereich) werden in Ernstfall bis zu 13.200 Quadratmeter mobile Schutzfläche aufgebaut.

Im bayrischen Ort Kobermoor wurde eine Spundwand aus 1800 Tonnen Stahl gebaut. Zudem wurden 20.000 Kubikmeter Kies ausgebaggert, um das Flussbett zu vertiefen.

Fotos: dpa, Christian Suhrbier, Visualisierung DresdenBau

Kaum zu glauben, mit wem Madonna geknutscht hat...

NEU

EU-Kommission eröffnet im Abgas-Skandal Verfahren gegen Deutschland

NEU

Politiker verärgert: Flüchtlinge im Internet vor Abschiebung gewarnt

NEU

Sachsens stärkster Mann greift nach der Gesangs-Krone

NEU

Dieser GZSZ-Star bleibt der Serie die nächsten Jahre treu

NEU

"Stück Sch****"! Wutaushang beschert Mutter massig Spenden

NEU

Kunterbunte Weihnachtswelt! In diesem Haus strahlen 110 Christbäume

NEU

Auf diesen Smartphones könnt ihr 2017 WhatsApp nicht mehr nutzen

NEU

So gefährlich ist es, wenn Du in Deiner Unterwäsche schläfst

NEU

AfD-Frau gibt Merkel Mitschuld an Tod der Freiburg-Studentin

3.934

Hier kämpft sich ein Überlebender des Chapecoense-Absturzes zurück ins Leben

1.644

Chinesinnen bürgen mit Nacktfotos für Online-Kredite

3.279

Sarah und Pietro: Das TV-Drama des Jahres geht in die nächste Runde

3.081

So heiß zeigt sich Khloe Kardashian ab heute in Deutschland

993

14-Jähriger angeschossen, nachdem er Mitschüler mit Messer bedrohte

5.395

Sind zwei Teenager für den Tod von 14 Menschen verantwortlich?

2.973

Zwei Morde an einem Abend im gleichen Stadtteil?

8.706

Zieht Melina Sophie in diesem Video wirklich blank?

671

Bitter! Sachsen müssen am längsten arbeiten

1.684

Zwei Kleinkinder sterben nach Heizkörper-Unfall

4.792

Jetzt steht fest: Rundfunkbeitrag für Unternehmen ist rechtens

2.856

Toter und Schwerverletzte bei Lawinen-Unglück in Italien

2.332

An Bratwurst verschluckt! Kleines Kind erstickt auf Weihnachtsmarkt

31.920

Flensburg-Punkte kannst Du morgen online einsehen

13.024

Während epileptischem Anfall! Mann vergewaltigt Verlobte

16.975

Hier müssen Kinder über 60 Stunden die Woche für uns arbeiten

4.643

Linke sagt Ja zu erster Rot-Rot-Grün-Koalition

410

Schock! Auch diese Weihnachts-Schoki ist mit Mineralöl verseucht

5.765

Polizist vor Polizeiwache erschossen

7.494

Mann tritt Frau in Berliner U-Bahnhof brutal die Treppe hinunter

14.791

Benutzt Modeschöpfer Bogner Hundefelle?

1.311

Alles aus! Til Schweiger hat sich mal wieder getrennt

3.621

Frau aus Achterbahn geschmissen, weil ihre Brüste zu groß sind

6.749

Wegen falschem Alarm! Schwanen-Paar umsonst getötet

2.236

Verkehrsbetriebe verbieten geköpfte Krokos an Bussen

4.070

Wird ihr das Lachen vergehen? Holocaust-Leugnerin wieder vor Gericht!

5.922

Gina-Lisa Lohfink: Schämt ihr Freund sich für sie?

6.019

Zu dick? Hier steckt ein Eichhörnchen im Gullydeckel fest

5.444

Was hat sich Cristiano Ronaldo nur bei dieser Werbung gedacht?

4.011

Airline, die von Leipzig nach New York fliegen soll, in Pakistan abgestürzt

13.103

CDU will doppelte Staatsbürgerschaft abschaffen, aber Merkel ist dagegen

1.227

Niemand schaut so viele Virtual-Reality-Pornos wie die Sachsen

10.296

Cruz Beckham will der neue Justin Bieber werden

860