Tierhasser schießt mit Gewehr auf Katzen

Auf Katzendame "Mausi"  wurde zweimal geschossen.
Auf Katzendame "Mausi" wurde zweimal geschossen.

Allstedt - Mehrere Katzen wurden in Allstedt (Landkreis Mansfeld-Südharz) Opfer von Tierhassern. Auf sie wurde mit einem Luftdruckgewehr geschossen.

Die Angriffe liegen bereits einige Wochen zurück. Mehrere Katzenbesitzer hatten sich Anfang Oktober bei der Polizei gemeldet und von Schussverletzungen bei ihren Vierbeinern berichtet.

Eine Betroffene ist Simone Kosiol, deren Katze "Mausi" beschossen wurde. "Ihr geht es jetzt wieder besser", sagte sie der MZ. Gefunden wurde der Täter noch nicht.

Die Tierschutzorganisation PETA hatte ein Kopfgeld von 1000 Euro ausgesetzt. Doch auch mit diesem "Anreiz" gingen keine konkreten Hinweise ein.

Aktuell würden die Befragungen der betroffenen Tierfreunde laufen, sagte Heiko Prull, Pressesprecher des Polizeireviers Mansfeld-Südharz.

Dem Täter droht im schlimmsten Fall eine Haftstrafe von bis zu drei Jahren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0