Frau hat 19 Zehen und 12 Finger, Nachbarn erschweren ihr Leben

Ganjam (Indien) - Kumar Nayak (63) lebt in Ganjam unter harten Bedingungen. Erschwert wird ihr Leben noch durch ihr besonderes Aussehen. Die 63-jährige Frau hat 19 Zehen und 12 Finger.

In ihrer Heimat wird Kumar Nayak von den meisten Nachbarn gemieden. (Symbolbild)
In ihrer Heimat wird Kumar Nayak von den meisten Nachbarn gemieden. (Symbolbild)  © 123RF/Phuong Nguyen Duy

Durch ihre körperliche Abnormität wird die arme Frau in ihrer Heimat nicht nur für eine Hexe gehalten und gemieden, sondern wurde auch schon wegen ihres Aussehens misshandelt, berichtet unter anderem die "Sun".

Ändern kann Kumar Nayak (63) an ihrer schrecklichen Situation aber nichts. Für Behandlungen oder gar eine Operation fehlt der Frau das Geld.

"Ich wurde mit diesem Fehler geboren und konnte nicht behandelt werden, da wir zu einer armen Familie gehörten", erzählt die Inderin.

Um sich den Schmähung der Nachbarn in der Stadt nicht mehr als nötig aussetzen zu müssen, verbringt Kumar Nayak die meiste Zeit in ihrem Haus.

"Aber manchmal kommen Besucher, um meinen Zustand zu sehen."

Denn natürlich gibt es in Ganjam auch Menschen, die keine Angst, sondern Mitleid haben.

"Ich weiß, dass sie ein medizinisches Problem hat und es hat nichts mit dem zu tun, wofür andere sie halten. Sie tut mir so leid, dass sie es sich nicht mal leisten kann, sich behandeln zu lassen", erzählt ein Nachbar.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0