Als "Hure" beleidigt: Sexy "Love Island"-Sabi schlägt zurück

Offenbach - Durch ihren Auftritt in der RTL2-Kuppelshow "Love Island" im vergangenen Jahr wurde die 28-jährige Sabi (Sabrina) aus Offenbach zur Reality-Prominenten.

Die Fotomontage zeigt zwei Screenshots aus einer Instagram-Story von Sabi.
Die Fotomontage zeigt zwei Screenshots aus einer Instagram-Story von Sabi.  © Screenshot/Instagram/sabrinare__

Seitdem sorgt die Offenbacherin mit frechen Sprüchen und überaus körperbetonten Bildern von sich selbst auf der Foto-Plattform Instagram für Aufsehen. Inzwischen sind es mehr als 24.000 Fans, die dem Profil der jungen Bürokauffrau folgen.

Ihre freche und überaus selbstbewusste Art, die sie vor allem in Instagram-Storys an den Tag legt, wie auch das offensiv zur Schau getragenen Sexappeal ihrer Fotos verschaffen Sabi einerseits die Bewunderung ihrer Fans, andererseits provoziert die junge Frau damit auch.

Daher ist es nicht verwunderlich, dass die 28-Jährige auch immer wieder mit den Schattenseiten der Social-Media-Welt konfrontiert wird. Beleidigungen, Anfeindungen und sexuelle Anspielungen in Nutzerkommentaren sind Teil von Sabis Alltag als Instagram-Prominente.

Diese leidvolle Erfahrung musste auch eine andere prominenten Blondine aus dem Rhein-Main-Gebiet machen. Die "Bachelor"-Schönheit Svenja aus Mörfelden-Walldorf hielt den Druck schließlich nicht aus – sie trat als Person des öffentlichen Lebens zurück (TAG24 berichtete).

"Das juckt mich nicht die Bohne"

Im Rollkragenpullover und ganz ohne Dekolleté – für Sabi ein durchaus ungewöhnliches Outfit.
Im Rollkragenpullover und ganz ohne Dekolleté – für Sabi ein durchaus ungewöhnliches Outfit.  © Screenshot/Instagram/sabrinare__

Die Offenbacherin Sabi denkt jedoch nicht im Geringsten daran, vor ihren Hatern klein beizugeben.

Schon im Herbst 2018 machte sie in dieser Hinsicht eine klare Ansage: "Ihr könnt mir schreiben, was ihr wollt, das juckt mich nicht die Bohne", sagte sie damals in einer Instagram-Story (TAG24 berichtete).

Am frühen Sonntagabend trat sie – für Sabi durchaus ungewöhnlich in hochgeschlossenem Rollkragenpullover und ganz ohne in Stellung gebrachtes Dekolleté – in einer Instagram-Story vor die Kamera, um ihren Hatern noch einmal eine deutliche Ansage mitzugeben.

Bisher habe sie Anfeindungen von Instagram-Nutzern entweder ignoriert oder sie habe "zurück beleidigt", doch damit will sie sich nun nicht mehr abgeben. Bezeichnungen wie "Hure" und ähnliche herabwürdigende Kommentare lässt sich die jungen Frau nicht länger gefallen

"Ich werde künftig die Leute die mich versuchen zu dissen und zu beleidigen direkt blockieren", lautete die klare Ankündigung der jungen Frau. Gleichzeitig wandte sich Sabi an die ihr wohlgesonnenen Fans: "An alle die mich liebe und supporten, ihr seid die Besten."

Im März 2019 wird die 28-Jährige ehemalige "Love Island"-Beauty laut eigener Aussage wieder im Fernsehen auftreten. Auf welchem Sender und in welchem Format ist jedoch noch ihr Geheimnis.

Bis dahin wird sie ohne Zweifel weiter auf Instagram für Furore sorgen. Wer sich dadurch provoziert fühlt, sollte seine Hass-Kommentare jedoch besser für sich behalten.

Diese junge Frau weiß sich zu wehren.

Titelfoto: Screenshot/Instagram/sabrinare__

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0