Frau treibt leblos in der Alster: Passanten entdecken Wasserleiche!

Hamburg - In der Hamburger Alster wurde am Donnerstag der Leichnam einer Frau entdeckt. Die Identität der Toten ist noch völlig unklar.

Einsatzkräfte stehen in einem Boot auf der Alster. (Archivbild)
Einsatzkräfte stehen in einem Boot auf der Alster. (Archivbild)  © DPA

Wie ein Polizeisprecher auf Anfrage von TAG24 mitteilte, hatten Passanten den leblosen Körper gegen 12.30 Uhr entdeckt und Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Einsatzkräfte zogen den leblosen Körper am Alsterarm "Langer Zug" in Höhe der Fährhausstraße aus dem Wasser. Die Tote soll etwa 55 Jahre alt sein, nähere Angaben konnte der Polizeisprecher aber noch nicht machen.

Die Leiche müsse nun gerichtsmedizinisch untersucht werden. Papiere oder andere Hinweise auf ihre Identität wurden nicht gefunden.

Auch, ob eine aktuelle Vermisstenanzeige zu dem Fund passen könnte, müsse noch geprüft werden.

Die Polizei ermittelt jetzt die Identität der Toten. (Symbolbild)
Die Polizei ermittelt jetzt die Identität der Toten. (Symbolbild)  © DPA

Update, 16.56 Uhr:

Der Bootswart eines ansässigen Rudervereins soll die auf dem Wasser treibende Leiche am Mittag entdeckt und die Rettungskräfte alarmiert haben. Die Todesursache und wie lange die Leiche im Wasser lag, ist einem Polizeisprecher zufolge noch unklar.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0