Muss Linda W. ihre ganze Strafe im Irak absitzen?
Top
Während Chaos-Spiel in Frankfurt! Fan stirbt auf der Tribüne!
Top
Schlimmes Geständnis: Carmen Geiss fast gestorben!
Top
"GEZ"-Einnahmen bringen Millionen-Überschuss, aber der Beitrag bleibt
Neu
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
134.027
Anzeige
1.521

Bürgermeister niedergestochen: "Ich habe um mein Leben gefürchtet"

Der Bürgermeister von Altena hat sich im Rathaus den Medien gestellt und von dem Angriff erzählt. Er habe um sein Leben gefürchtet, hieß es.
Dem Bürgermeister von Altena, Andreas Hollstein (CDU), geht es wieder besser.
Dem Bürgermeister von Altena, Andreas Hollstein (CDU), geht es wieder besser.

Altena - Der mit einem Messer angegriffene Bürgermeister der sauerländischen Stadt Altena, Andreas Hollstein (CDU), ist vor der Attacke vom Täter beschimpft worden.

Dieser habe ihn in einem Imbiss zunächst fixiert, dann gefragt, ob er der Bürgermeister sei und dann gesagt: "Sie lassen mich verdursten und holen 200 Flüchtlinge nach Altena", erzählte der 54-jährige Hollstein am Dienstag im Rathaus von Altena.

Dann habe der Täter ihm ein Messer an den Hals gehalten, das er selbst weggedrückt habe. Mithilfe von zwei Imbissbudenbesitzern sei der Täter dann bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten worden.

Seine Schnittwunde habe nur geklebt werden müssen, berichtete Hollstein. Er sei glücklicherweise nur sehr leicht verletzt worden, werde aber zur Bewältigung des Vorfalls Hilfe suchen.

"Ja, ich habe um mein Leben gefürchtet", sagte der 54-Jährige. Er sei sicher, dass er es nicht mehr hätte, wenn er nicht Hilfe bekommen hätte.

Er habe großes Glück gehabt, dass die beiden Imbissladenbesitzer - Vater und Sohn - ihm zur Hilfe gekommen seien. Bei dem Angriff hatte er eine Schnittwunde am Hals erlitten. Der ältere Ladenbesitzer wurde leicht verletzt.

Hollstein war am Montagabend in einem Döner-Grill in Altena von einem 56-jährigen Mann mit mutmaßlich fremdenfeindlicher Motivation angegriffen worden. Er kam ins Krankenhaus, wurde nach wenigen Stunden wieder entlassen. Nach einem Bericht der «WAZ» war der Täter offensichtlich alkoholisiert.

Die Behörden halten ein politisches Motiv für wahrscheinlich. Die 18.000-Einwohner-Stadt Altena wurde bundesweit bekannt, weil sie mehr Flüchtlinge aufnimmt, als sie nach dem Verteilschlüssel aufnehmen müsste.

Damit soll unter anderem der starke Bevölkerungsschwund gestoppt werden. Mit seiner auf eine schnelle Integration der Flüchtlinge ausgerichteten Politik hat sich Hollstein auch Feinde gemacht.

UPDATE, 13.30 Uhr: Der Polizeiliche Staatsschutz geht davon aus, dass der Angriff auf den Bürgermeister der sauerländischen Stadt Altena, Andreas Hollstein (CDU), ein fremdenfeindliches Motiv hatte.

Der Leiter des Polizeilichen Staatsschutzes, Andre Dobersch, sagte am Dienstag in Hagen, man gehe davon aus, dass es sich bei dem Messerangriff wegen vorliegender fremdenfeindlicher Motive um eine politische Straftat handele. Hollstein sei Opfer geworden, weil er durch besonderes Engagement durch Aufnahme von Flüchtlingen in Erscheinung getreten sei.

Der Leiter der Pressestelle, Ralf Bode (v.l.n.r.), der Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Hagen, Gerhard Pauli, der Leiter des Staatsschutzes in Hagen, Andre Dobersch und der Leiter der Mordkommission, Ralf Eickler, äußern sich in Hagen (Nordrhein-We
Der Leiter der Pressestelle, Ralf Bode (v.l.n.r.), der Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Hagen, Gerhard Pauli, der Leiter des Staatsschutzes in Hagen, Andre Dobersch und der Leiter der Mordkommission, Ralf Eickler, äußern sich in Hagen (Nordrhein-We

UPDATE, 13.55 Uhr: Die Staatsanwaltschaft Hagen stuft den Angriff auf den Bürgermeister der sauerländischen Stadt Altena, Andreas Hollstein (CDU), als spontan und nicht von langer Hand geplant ein.

Das sagte Oberstaatsanwalt Gerhard Pauli am Dienstag in Hagen und fügte hinzu, bislang gebe es keine Hinweise, dass der Täter Verbindungen in die organisierte rechte Szene gehabt habe.

Die Staatsanwaltschaft habe den dringenden Tatverdacht des versuchten Mordes bejaht. Zudem lägen niedrige Beweggründe vor, da der Beschuldigte seine Tat mit der Flüchtlingspolitik des Bürgermeisters gerechtfertigt habe. Verbindungen des Beschuldigten in die rechte Szene seien bislang nicht ermittelt worden, sagte Pauli.

Die Staatsanwaltschaft gehe davon aus, dass es sich um eine Spontantat handele, da der Täter erst im Imbiss bemerkt habe, dass es sich bei dem anderen Imbissbesucher um den Bürgermeister gehandelt habe. Es sei keine Planung von langer Hand erkennbar, aber auch da würden die Ermittlungen weitergeführt.

Oberstaatsanwalt Pauli sagte, der Täter sei leicht alkoholisiert gewesen, mit 1,1 bis 1,2 Promille. Er habe psychische Probleme gehabt. Daher werde nun eine psychiatrische Untersuchung beantragt, um Klarheit über seine Schuldfähigkeit zu bekommen. Bislang sei der Mann nicht gravierend strafrechtlich in Erscheinung getreten, lediglich mit Trunkenheitsdelikten.

In diesem Döner-Imbiss soll die Attacke stattgefunden haben.
In diesem Döner-Imbiss soll die Attacke stattgefunden haben.

Fotos: DPA

Unglaublich! Autofahrer stürzt von 30-Meter-Klippe und überlebt
Neu
Fluglehrer rettet seinen Schüler im freien Fall, dann passiert etwas Schreckliches
Neu
Ermittler durchsuchten illegal Geschäfts- und Wohnobjekte
Neu
"Sexunfall": Darum geht Til Schweiger auf Krücken
Neu
Mit 51 Flüchtlingen im Lastwagen unterwegs: Schleuser vor Gericht
Neu
Schüler findet sensationellen Schatz im Garten
Neu
16-Jährige ersticht Stiefvater und verletzt Mutter schwer
Neu
Du oder Sie? Diese Form der Anrede bevorzugen Führungskräfte
Neu
Wofür braucht Anna-Maria diese dreistöckige Torte?
Neu
So protestieren die Fans der Eintracht gegen Montagsspiele
5.925
Dach steht in Flammen: Großbrand in Wohnhaus
316
Update
Nach Gewaltserie in Cottbus: Bundespräsident soll helfen
1.823
Rücksichtslos! Frau lässt Labrador fast im Auto erfrieren
1.915
Einmal umgeknickt und aus der Traum!
6.210
Anzeige
Nach Spuckattacke und Körperverletzung: So will Melody Haase ihr Image aufpolieren
1.103
Metall im Kuchen! Stabinger ruft Backwaren zurück
311
Luc Ackermann holt als erster deutscher FMX-Sportler den Weltmeister-Titel
510
Volker Bouffier fordert mehr Schutz für Gesetzeshüter
86
Nach Aufruf auf Jodel: Tarik (10) soll neue Basketball-Schuhe bekommen
208
Eklig! Sara Kulka schwimmt auf Riesenhaufen Sch**ße
2.543
Europaweite Fahndung nach vermisster 14-Jähriger
4.145
So krass wurde Biggest-Loser-Kandidat Benny gedisst
175
62-Jährige tot in Essener Wohnung aufgefunden: Mordkommission ermittelt
194
Jugendliche sexuell missbraucht und dabei gefilmt: Polizei nimmt Verdächtige fest
3.763
Eltern sollen Vergewaltigungen ihrer kleinen Tochter (9) arrangiert haben
3.233
Disney-Skandal! Läuft hier Sex-Lied "Doggy" in einer Kinderserie?
1.890
Syrer will hier mit vier Ehefrauen leben. Zwei hat er schon
23.770
Grausam! Diebe schänden mehrmals Friedhof
287
Er rief "Ich töte dich": Mann landet im Knast
172
Mann klaut Leber und muss 208.000 Euro Strafe zahlen!
2.293
80-Jährige trotz gültigem Fahrschein als Schwarzfahrerin gedemütigt!
5.303
Einbruchsopfer stirbt an Verletzungen: Verdächtige nach Israel geflohen
2.076
37 Flüchtlinge illegal mit Zug eingereist
2.092
Wiederbelebung! Verstopfte Toilette wird zur lebensgefährlichen Bedrohung
3.271
Update
Ex-Verbindungsmann sagt aus: Spenden flossen in die Kasse des NSU
875
Klatsche für Nahles? AfD liegt in neuester Umfrage vor SPD
3.188
Hubschrauber über Jena! Polizei sucht nach diesem Mann
798
Update
Entführungs-Alarm über den Wolken: Pilot gibt falschen Code ein!
1.980
Dumm gelaufen! Diebe werden mit geklautem Auto geblitzt
820
Horror-Fund beim Spazierengehen: Mann entdeckt Sack mit Knochen
2.722
Mann will sich ein Sandwich machen: Feuerwehreinsatz!
624
Eiskalt! Mörder wehrt sich vehement gegen Haftstrafe
241
Mann wollte mit gestohlenem Auto nach Moskau fahren
121
Hertha-Fan darf ein Leben lang umsonst ins Stadion!
2.540
Silbermedaille für unsere deutschen Skispringer bei Olympia
988
Bauer sucht Frau: Farmer Gerald heizt Trennungs-Gerüchte an!
7.670
Diebe werfen auf Autobahn Benzinkanister auf Verfolger
296
Neuer Rekord! Hier haben Lotto-Spieler Millionen abgesahnt
1.167
Sorge vor Intervention: Bundeswehr übt für den Ernstfall
2.331